piwik-script

Intern
    Katholisch-Theologische Fakultät

    Studienabschussfeier im Wintersemester 2018 / 2019

    04.02.2019

    Verabschiedung von 35 Absoventinnen und Absolventen

    Die Absolventinnen und Absolventen des WS 2018 / 2019 mit Dekan Prof. Dr. Martin Stuflesser (rechts), Prodekanin Prof. Dr. Barbara Schmitz (links) und Studiendekanin Prof. Dr. Michelle Becka (zweite v. rechts)

    Insgesamt 35 Absolventinnen und Absolventen des Wintersemesters 2018 / 2019 hatte die Kath.-Theol. Fakultät am Mittwoch, den 30.01.2019, mit ihren Angehörigen und Freunden zur Studienabschlussfeier geladen. Zu den Anwesenden zählten u.a. auch Frau Dr. Christine Schrappe als Vertreterin des Bistums sowie Regens Stefan Michelberger, Andrea Schoknecht und Hermann Nickel als Vertreterinnen und Vertreter der kirchlichen Ausbildungseinrichtungen. Dem Gottesdienst vor der akademischen Feier hatte der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick vorgestanden.

    Dekan Prof. Dr. Martin Stuflesser ging in seinem Grußwort an die Absolventinnen und Absolventen von der Diagnose von Bischof Franz-Josef Overbeck aus, dass viele Gläubige angesichts der gegenwärtigen Krisen längst die Hoffnung aufgegeben hätten, dass die Kirche ein Potential zur Erneuerung in sich trage. Mit dem Essenes Bischof plädierte Stuflesser allerdings dafür, in den gegenwärtigen Krisen nicht nur auf die Abgründe zu blicken, sondern vor allem die Anfänge einer Erneuerung wahrzunehmen. „Sie liebe Absolventinnen und Absolventen“, so Stuflesser, „sind für mich solche Anfänge einer Erneuerung. Sie sind eben nicht nur irgendeine ferne unbestimmte Zukunft dieser Kirche, nein, Sie sind deren Gegenwart.“

    An die Absolventinnen und Absolventen richtete Stuflesser den Appell, sich tets aktiv an der Lösung der anstehenden Fragen und Probleme zu beteiligen, die Kirche und Gesellschaft aktuell bestimmten. „Bitte schauen Sie kritisch auf die Zeichen der Zeit! Ja, seien Sie ruhig auch einmal ‚angry young men and women‘ als gerade in diesen Zeiten so wichtige prophetische Stimme in unserer Kirche! Denn noch einmal: Sie sind die Gegenwart dieser Kirche!“

    Aus den Händen von Studiendekanin Prof. Dr. Michelle Becka erhielten die Absolventinnen und Absolventen anschließend – als kleines „Abschiedsgeschenk“ – einen Band der Reihe „Würzburger Theologie“. Von den 35 Absolventinnen und Absolventen hatten 17 einen Lehramtsstudiengang absolviert, zwei den Bachelor- und einer den Masterstudiengang „Theologische Studien“ sowie elf den Studiengang „Magister Theologiae“. Weiterhin konnten drei abgeschlossene Promotionen (Daniel Greb, Johannes Pfeiff und Alexander Unser) vermeldet werden.

    Den akademischen Festvortrag zum Thema „Origenes und Tertullian – Ein Dialog über frühchristliche Vielfalt“ hielten Daniel Greb und Johannes Pfeiff. Der Vortrag der beiden designierten Doctores theologiae bot Einblicke in ihre Dissertationsschriften, war zugleich aber auch eine Homage an ihren im Semester zuvor verstorbenen Lehrer, Prof. Dr. Franz Dünzl. 

    Den Schlusspunkt der Feier bildeten Dankesworte von Fachschaftssprecherin Franziska Reichert an die ehemaligen Fachschaftsmitglieder Lioba Jörg, Katharina Leniger und Michaela Rüd. Im Anschluss an die Feier fand im Lichthof der Neuen Universität noch ein Empfang statt. In entspannter Atmosphäre bestand die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, und den Abend bei einem Glas Wein und italienischen Pasta-Spezialitäten ausklingen zu lassen.

    Weitere Bilder

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Katholisch-Theologische Fakultät
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82252

    Suche Ansprechpartner