piwik-script

Intern
Katholisch-Theologische Fakultät

Müssen wir unser Verständnis von Krieg und Frieden neu überdenken?

07.10.2022

Diskussionsveranstaltung

Die Frage nach Krieg und Frieden hat die Theologie schon immer beschäftigt. Durch den Krieg in der Ukraine ist Krieg in Europa wieder nah geworden. Herzlich laden wir Sie deshalb am Dienstag, 25. Oktober, ab 18.15 Uhr, bei einer moderierten Podiumsdiskussion dazu ein, darüber nachzudenken, ob wir angesichts dieses Krieges unser Verständnis von Frieden und Krieg neu überdenken müssen.

 

Diskussionsteilnehmer*innen:

  • Prof. Dr. Michelle Becka, Professorin für Christliche Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg
  • Archimandrit Peter Klitsch, Bischöflicher Vikar in Bayern & Koordinator des orthodoxen Religionsunterrichtes in Bayern
  • Maxim Berdichevskiy, Ukrainer, Student

 Begrüßung durch Prof. Dr. Matthias Reményi, Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg

 

Veranstaltungsort & -programm:

Neue Universität
Raum 129
Sanderring 2
97070 Würzburg

  • 18.15 Uhr: Begrüßung durch den Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Matthias Reményi
  • 18.30 Uhr: Moderierte Diskussionsrunde mit Prof. Dr. Michelle Becka, Archimandrit Peter Klitsch & Maxim Berdichevskiy (Student)
  • 19.30 Uhr: Umtrunkt

 

Veranstalter:

Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg

Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg

 

Flyer zum Download

 

Zurück