piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit

    ...für Fortgeschrittene

    "Kirchengeschichte für Fortgeschrittene" im Sommersemester 2021

    Vorlesungen

    01150050 Auf dem Weg in die Moderne? Staat, Kirche und Gesellschaft im "langen" 19. und 20. Jahrhundert

    Zeit: Montag, 08:00 - 10:00 Uhr
    Dauer: 12.04.2021 - 12.07.2021
    Ort: digital / evtl. in Präsenzform

    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalte:

    Vorlesung über die Grundlinien der an Umbrüchen und Veränderungen reichen Geschichte der Kirche im 19. und 20. Jahrhundert. Thematisiert werden der „Systembruch“ der Säkularisation von 1802, die Neuordnung der Kirche in Deutschland, ihre Emanzipation aus der staatlichen Kirchenhoheit, Emanzipation und „Milieubildung“, die Ära Pius‘ IX., die Kirche im Deutschen Reich und in der Weimarer Republik, die innerkirchlichen Auseinandersetzungen um den Weg in die „Moderne“, die Zeit des Nationalsozialismus sowie die Situation der Kirche nach 1945.

    Fortführung der jeweils im Wintersemester angebotenen Vorlesung „Kirche im Mittelalter und in der Neuzeit“.

    Organisatorische Hinweise:

    Diese Vorlesung kann nicht für das Vertiefungsmodul im Lehramt 2015 belegt werden!

    -  Für Lehramt GymRs 2015, Modul „Grundlagen der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte“, wird diese Veranstaltung zusammen mit der Vorlesung „Kirche in Mittelalter und Neuzeit“ des Wintersemesters abgeprüft.

    -  Studierende im neuen Master 120, Modul „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“, müssen diese Vorlesung mit der Übung  „Heiße Themen“ (WS) von Prof. Dr. D. Burkard kombinieren.

    -  Studierende im neuen Master 45, Modul „Historische Theologie“ bzw. „Historische Theologie 1/2“, müssen diese Vorlesung mit der „Übung zur mittleren und neueren Kirchengeschichte 2“ kombinieren.

    GWS Studierende, die das Modul „Religion in Kultur und Gesellschaft 2“ belegen wollen, müssen diese Vorlesung mit der „Übung zur mittleren und neueren Kirchengeschichte 2“ kombinieren.

    - Für alle Kombimodule gilt: alternative Kombinationen sind nur nach Rücksprache mit dem Dozenten zulässig!

    Zielgruppe:
    Mag (PF) 2013
    Mag (PF) 2009
    Master (PF) 2016
    Master 45 (PF)+ (WPF) 2015
    LA GymRs (PF) 2015
    GWS (WPF) 2015
    GWS (WPF) 2009


    01150040 Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität

    Zeit: Montag, 10:00 - 12:00 Uhr
    Dauer: 12.04.2021 - 17.05.2021 (Ausfalltermin: 24.05.)
    Ort: digital

    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalte:

    Die Vorlesung bietet in groben Zügen eine Ordens- und „Ketzer“-Geschichte, macht mit historischen Ausprägungen katholischer Volksfrömmigkeit (Zeiten, Personen, Medien) vertraut und behandelt das zwischen 1850 und 1950 ausgebildete „Katholische Milieu“. 

    Organisatorische Hinweise:

    Im Sommersemester 2021 findet diese Veranstaltung "digital" statt!

    - Studierende im Lehramt Gymnasium, die diese Vorlesung im Modul „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (01-LA-Gym-VMNKG) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Wege christlichen Denkens“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.

    - Studierende mit Didaktikfach „Katholische Religionslehre“ im Modul „Theologische Grundlagen“ müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Wege christlichen Denkens“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.

    - Studierende im Bachelor 2015, die diese Vorlesung im Modul „Theol. Vertiefung 2“ (Schwerpunktfach) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Wege christlichen Denkens“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.

    - Studierende im Bachelor 2015, die Mittlere und Neuere Kirchengeschichte nicht als Schwerpunktfach gewählt haben und diese Vorlesung im Modul „Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (Wahlpflicht) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Wege christlichen Denkens“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.

    - Für alle Kombimodule gilt: alternative Kombinationen sind nur nach Rücksprache mit dem Dozenten zulässig!

    ACHTUNG: Studierende im Lehramt Gymnasium, die diese Vorlesung im Freien Bereich belegen, können später dieselbe Vorlesung im Wahlpflichtmodul „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ des 8. Semesters nicht mehr belegen!

    Zielgruppe:
    Mag (PF) 2013
    LA Gym (WPF) 2009
    LA Gym (WPF) 2015
    LA (Fsp) 2015
    Füg 2015
    LA DidMs (WPF) 2015
    BA (WPF) 2015
    BA (FSQ) 2015


    01150030 Wege christlichen Denkens in Mittelalter und Neuzeit

    Zeit: Montag, 10:00 - 12:00 Uhr
    Dauer: 31.05.2021 - 12.07.2021
    Ort: digital
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalte:
    Die Vorlesung beschäftigt sich mit zwei großen theologischen Kontroversen der Neuzeit (Reformation, Jansenismus).

    Organisatorische Hinweise:
    - Studierende im Lehramt Gymnasium, die diese Vorlesung im Modul „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (01-LA-Gym-VMNKG) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.
    - Studierende mit Didaktikfach „Katholische Religionslehre“ im Modul „Theologische Grundlagen“ müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.
    - Studierende im Bachelor 2015, die diese Vorlesung im Modul „Theol. Vertiefung 2“ (Schwerpunktfach) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.
    - Studierende im Bachelor 2015, die Mittlere und Neuere Kirchengeschichte nicht als Schwerpunktfach gewählt haben und diese Vorlesung im Modul „Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (Wahlpflicht) belegen wollen, müssen diese Veranstaltung mit der Vorlesung „Historische Ausprägung christlicher Spiritualität“ und der Übung zu beiden Vorlesungen kombinieren.
    - Für alle Kombimodule gilt: alternative Kombinationen sind nur nach Rücksprache mit dem Dozenten zulässig!
    ACHTUNG: Studierende im Lehramt Gymnasium, die diese Vorlesung im Freien Bereich belegen, können später dieselbe Vorlesung im Wahlpflichtmodul „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ des 8. Semesters nicht mehr belegen!

    Zielgruppe:
    Mag (PF) 2013
    LA GymRs (PF) 2009
    LA MGs (PF) 2009
    LA (Füg) 2015
    LA (Fsp) 2015
    LA DidMs (WPF) 2015
    BA (WPF) 2015
    BA (FSQ) 2015

    Seminare

    01157000 Seminar zur Mittleren und Neueren Kirchengeschichte 1
    Erinnerungskultur auf dem Prüfstand: Aktuelle Debatten um eine NS-Vergangenheit kirchlicher Protagonisten. Am Beispiel Conrad Gröber.

    Zeit: Montag, 16:00 - 18:00 Uhr
    Ort: Bibrastraße 14, Seminarraum 4 / evtl. in digitaler Form
    Dauer: 19.04.2021 - 19.07.2021
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt:
    Seit einigen Jahren tobt ein vor allem lokal ausgetragener Kampf um die deutsche Erinnerungskultur. In vielen Städten gibt es „Straßenumbenennungskommissionen“. Ehrenbürgerwürden werden entzogen. Damit wird neu – und quasi „demokratisch“ – auch Geschichte geschrieben. Wieviel Sachkenntnis ist dabei im Spiel? Wie sehr spielen weltanschauliche Vorentscheidungen eine Rolle? Was ist daran Ideologie und handfeste Gegenwartspolitik?
    Auch kirchliche Protagonisten stehen auf der „Abschussliste“ – in Berlin Eugenio Pacelli (Pius XII.), in Würzburg Kardinal Michael Faulhaber. Im Seminar soll paradigmatisch der „Braune Conrad“ – der Fall des Freiburger Erzbischofs Conrad Gröber – behandelt werden. Es geht darum, die Argumente mit historiographischen Methoden auf ihre Stichhaltigkeit zu überprüfen.

    Zielgruppe:
    Mag (WPF) 2013
    Mag (WPF) 2009
    Master 45 (WPF) 2015
    Master (WPF) 2016
    BA (PF+WPF) 2015
    BA (WPF) 2011
    LA GymRs (WPF) 2015
    LA GymRs (WPF) 2009
    LAGym (Fsp) 2015
    LA (Fsp) 2009


    Hinweis: Das Seminar zur Mittleren und Neueren Kirchengeschichte 2 findet im Sommersemester 2021 nicht statt.

    Übungen

    01170020 Quellenkunde und historische Hilfswissenschaften (Mittelalter und Neuzeit)

    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Interessierte melden sich bitte beim Dozenten wegen einer Terminvereinbarung: dominik.burkard@theologie.uni-wuerzburg.de

    Zielgruppe:
    Mag (WPF) 2013
    Mag (ASQ) 2013
    LA Gym (Fsp) 2015
    LA Gym (Füg) 2009
    ASQ 2015


    01170042 Übung zur mittleren und neueren Kirchengeschichte 2a

    Zeit: Mittwoch, 08:00 - 10:00 Uhr
    Dauer: 14.04.2021 - 14.07.2021
    Ort: Neue Universität, Hörsaal 318
    Dozentin: Dr. Maria Cristina Giacomin

    Inhalte:
    Die Übung vertieft ausgewählte Inhalte der Vorlesungen „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ und „Wege christlichen Denkens“ von Prof. Dr. Dominik Burkard anhand von Quellentexten und Sekundärliteratur.

    Organisatorische Hinweise:
    - Studierende im Lehramt Gymnasium: Diese Übung ist Teil des Moduls „Vertiefung Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (01-LA-Gym-VMNKG) und muss mit den Vorlesungen „Wege christlichen Denkens“ und „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ von Prof. Dr. D. Burkard kombiniert werden.
    - Studierende mit Didaktikfach „Katholische Religionslehre“: Diese Übung ist Teil des Moduls „Theologische Grundlagen“ und muss mit den Vorlesungen „Wege christlichen Denkens“ und „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ von Prof. Dr. D. Burkard kombiniert werden.
    - Studierende im Bachelor 2015: Diese Übung ist Teil des Moduls „Theol. Vertiefung 2“ (Schwerpunktfach) und muss mit den Vorlesungen „Wege christlichen Denkens“ und „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ von Prof. Dr. D. Burkard kombiniert werden.
    - Studierende im Bachelor 2015: Diese Übung ist Teil des Moduls „Mittlere und Neuere Kirchengeschichte“ (Wahlpflicht) und muss mit den Vorlesungen „Wege christlichen Denkens“ und „Historische Ausprägungen christlicher Spiritualität“ von Prof. Dr. D. Burkard kombiniert werden.
    - Alternative Kombinationen sind nur nach Rücksprache mit den Dozent*innen zulässig.

    Zielgruppe:
    BA (WPF)
    LA Gym (WPF)
    LA DidMs (WPF)


    01170043 Übung zur mittleren und neueren Kirchengeschichte 2b

    Zeit: Donnerstag, 08:00 - 10:00 Uhr
    Dauer: 15.04.2021 - 15.07.2021
    Ort: Bibrastraße 14, Seminarraum 3
    Dozentin: Dr. Maria Cristina Giacomin

    Inhalte:
    Die Übung vertieft ausgewählte Inhalte der Vorlesungen "Auf dem Weg in die Moderne?" von Prof. Dr. Dominik Burkard anhand von Quellentexten und Sekundärliteratur.

    Organisatorische Hinweise:
    - GWS Studierende: Diese Übung ist Teil des Moduls „Religion in Kultur und Gesellschaft 2“ und muss mit der Vorlesung "Auf dem Weg in die Moderne? Staat, Kirche und Gesellschaft im "langen" 19. und 20. Jahrhundert" von Herrn Prof. Burkard kombiniert werden.
    - Studierende im neuen Master 45: Diese Übung ist Teil des Moduls „Historische Theologie“ bzw. der Module „Historische Theologie 1“ und „Historische Theologie 2“ und muss mit der Vorlesung "Auf dem Weg in die Moderne? Staat, Kirche und Gesellschaft im "langen" 19. und 20. Jahrhundert" von Herrn Prof. Burkard kombiniert werden.
    - Alternative Kombinationen sind nur nach Rücksprache mit den Dozent*innen zulässig.

    Zielgruppe:
    GWS (WPF) 15
    Master 45 (PF)
    Master 45 (WPF)