piwik-script

Intern
Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit

Joachim Bürkle, M.A.

Joachim Bürkle, M.A.

Anschrift

Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit
Katholisch-Theologische Fakultät
Universität Würzburg
Bibrastraße 14, Zimmer 1.001
97070 Würzburg

Kontakt

Tel.: +49 931 - 31 89804
Mail: joachim.buerkle@uni-wuerzburg.de

Sprechstunde

Nur nach Vereinbarung

 

Lebenslauf

  • 12/2020 M.A. Theologische Studien
  • seit 04/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit
  • 1/2017–12/2017: Hilfskraft am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (Prof. Dr. Dominik Burkard)
  • 4/2017–2/2018: Tutor für Kirchengeschichte der Neuzeit, Mentorenprojekt KOMPASS
  • 2015–2017: Hilfskraft im Akademieprojekt „Frühneuzeitliche Ärztebriefe des deutschsprachigen Raums (1500-1700)“, Institut für Geschichte der Medizin
  • 2015–2016: Forschungsstipendium der Stiftung Fondazione Carlo Donat-Cattin (Turin) zur Thematik „L'opera e i programmi educativi di Don Bosco nell'area di lingua tedesca (1916-1945)“ / “Werk und Erziehungsprogramme Don Boscos im deutschen Sprachraum (1916-1945)“
  • 2016: Hilfskraft am Lehrstuhl für Klassische Philologie II (Latinistik) bei der Neuedition von Der Neue Georges. Kleines Handwörterbuch Deutsch-Lateinisch, hg. v. Thomas Baier, Darmstadt 2017
  • 2016: Studium an der Université Paris-Sorbonne, Paris IV
  • 2014–2015: Studium an der Università degli Studi di Siena(Dipartimenti Filologia Classica, Scienze storiche)
  • 2011–2018: Studium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
    (Geschichte, Latinistik, kath. Religionslehre, Erziehungswissenschaften), Abschluss des 1. Staatsexamens

 

Schriftenverzeichnis

I. Selbständige Publikationen

Dominik Burkard/Joachim Bürkle (Hg.), Konzil in der Perspektive. Heribert Schauf und sein Tagebuch zum II. Vatikanum (1960–1965), Münster 2022, 525 S. 

Rez. in: Herder Korrespondenz 76/8 (2022), S. 53; Nouvelle Revue Théologique 145/2 (2023), S. 340 f.; Gregorianum 104 (2023), S. 692 f.; Theologie und Glaube 113/3 (2023), S. 270 f.; Theologische Revue 119 (2023), abrufbar unter: https://www.uni-muenster.de/Ejournals/index.php/thrv/article/view/4993/5154

 

II. Sammelbände

Dominik Burkard/Joachim Bürkle (Red.), Aufbruch zur Wiedervereinigung! Die ökumenische Bewegung im Katholizismus der 1950er Jahre [= Themenschwerpunkt RJKG 41, 2022], Ostfildern 2023.

 

III. Aufsätze

13. Ökumene vor Ort. Die Una Sancta-Arbeit in Stuttgart zwischen Nachkriegszeit und II. Vatikanum, in: RJKG 41 (2022), S. 95–125.

12. Krisenerfahrung und Strategien des Krisenmanagements im "Scharnierjahrzehnt" der 1960er Jahre aus kirchenhistorischer Perspektive, in: Florian Geidner/Roberto Interdonato (Hg.), Krisen, Jugend und die Kritik am Erwachsensein. Tagungsband des Doktorandenkolloquiums der Villa Vigoni. Loveno di Menaggio, 12.–15. Dezember 2022/Crisi, giovinezza e critica dell’adultità. Atti del colloquio dottorale di Villa Vigoni. Loveno di Menaggio, 12–15 dicembre 2022. (Villa Vigoni editore), Loveno di Menaggio 2023, S. 97–126.

11. Pastoralkonzepte und besondere pastorale Felder in der Diözese Rottenburg 1821–1945, in: Karl-Heinz Braun/Dominik Burkard/Bernhard Schneider (Hg.), Neuaufbrüche und Friktionen – 200 Jahre Oberrheinische Kirchenprovinz 1821–2021, Freiburg i.Br. 2023, S. 226–243.

10. Die Auseinandersetzung zwischen dem Bistum Konstanz und Habsburg-Österreich um die Unterweisung in Religionssachen in den 1770er Jahren. Zur habsburgischen Kirchenpolitik in Vorderösterreich, in: Raphael Gerhardt (Hg.), Die Habsburger in Schwaben. Fragestellungen – Methoden – Perspektiven (Schwäbische Geschichtsquellen und Forschungen 32/Heimatkundliche Schriftenreihe für den Landkreis Günzburg 45), Augsburg 2022, S. 253–270.

9. Die Berufung Max Buchners nach Würzburg (1926) und ihre Bedeutung für die Anwendung des Bayerischen Konkordats, in: Enno Bünz/Martin Rehak/Katrin Schwarz (Hg.), Kirche, Glaube, Theologie in Franken. Festschrift für Wolfgang Weiß zum 65. Geburtstag (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 81), Würzburg 2022, 431–447.

8. "Rom ist uns allen Heimat und Rom macht jeden reich". Studienkurse für Religionslehrer höherer Schulen zu Themen der Kirchengeschichte – eine Initiative des Campo Santo Teutonico 1959–1970, in: Dominik Burkard/Clemens Brodkorb (Hg.), Neue Aspekte einer Geschichte des kirchlichen Lebens. Zum 10. Todestag von Erwin Gatz (1933–2011), Regensburg 2021, 51–92.

7. "Der schönste und glücklichste Tag in Eurem Leben..." Ein Beispiel elterlicher Sakramentenkatechese im 19. Jahrhundert, in: RJKG 39 (2020) [unter Mitarbeit von Dieter Mitnacht], 361–370.

6. Katechismen als Quelle dogmatischer Diskussion. Die Auseinandersetzung Geiselmann – Schauf – Ratzinger – Kasper um das Verhältnis von Schrift und Tradition, in: RJKG 39 (2020), 235–256.

5. Mission – Konfession – Reform. Zur österreichischen Katechismuspolitik Maria Theresias, in: RJKG 39 (2020), 137–166.

4. Una “Congregazione di carattere spiccatamente italiano?” Complessità politiche, sociali, giuridiche pertinenti all'istituzione di un'ispettoria tedesca dei Salesiani di Don Bosco, in: Ricerche Storiche Salesiane (RSS) 75 (2020), 217–257.

3. Von Turin nach Deutschland. Hintergründe, Prinzipien und Konflikte bei der Etablierung einer deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos 1916–1945, in: WDGBl 82 (2019), 235–289.

2. Augustin Bea als Konzilsvater. Eine exemplarische Studie zu den Aktivitäten des Kardinals auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil, in: Clemens Brodkorb/Dominik Burkard (Hg.), Der Kardinal der Einheit. Zum 50. Todestag des Jesuiten, Exegeten und Ökumenikers Augustin Bea SJ (1881–1968) (Jesuitica 22), Regensburg 2018, 343–366.

1. Tableau der Fachvertreter für Moraltheologie und Sozialethik (1933–1945), in: Dominik Burkard/Wolfgang Weiß/Konrad Hilpert (Hg.), Katholische Theologie im Nationalsozialismus, Bd. 2/1: Disziplinen und Personen: Moraltheologie und Sozialethik, Würzburg 2018, 1037–1059.

 

IV. Lexikonartikel

5. Frankenberg, Johann Heinrich Ferdinand Graf von (1726–1804), in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) 43 (2021), 640–651.

4. Manzador, Pius (Johann Joseph Heinrich) (1706–1774), in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) 41 (2020), 837–842.

3. Egenter, Richard (1902–1981), in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) 40 (2019), 173–186.

2. Leiber, Robert SJ (1887–1967), in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) 40 (2019), 746–757.

1. Migazzi, Christoph Anton Graf von (1714–1803), in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) 40 (2019), 823–836.

 

V. Rezensionen

2. Thomas Hanstein, Sprolls Marienweihe im Jahr von Stalingrad. Religiöser Akt oder politisches Fanal? Ein historischer Beitrag zum siebten Rottenburger Bischof, Marburg 2014, in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte (BWKG) 121 (2021), 466–469.

1. Frank Kleinehagenbrock/Dorothea Klein/Anuschka Tischer/Joachim Hamm (Hg.), Reformation und Katholische Reform zwischen Kontinuität und Innovation (Publikationen aus dem Kolleg "Mittelalter und Frühe Neuzeit" 6), Würzburg 2019, in: WDGBl 83 (2020), 458–463.

 

VI. Sonstiges

Hermann Breucha. Theologe und Seelsorger mit vielen Facetten, in: Katholisches Sonntagsblatt der Diözese Rottenburg-Stuttgart 12 (2023), S. 22 f. [zusammen mit Stephan Pongratz].