piwik-script

Intern
Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen

Lehrveranstaltungen SS 2024

Hier finden Sie die Veranstaltungen des kommenden Semesters. Für die früheren Semester (ab WS 06/07) schauen Sie bitte ins Archiv.


Prof. Dr. Barbara Schmitz, Dr. Lucas Brum Teixeira

01073001: Theologie im Diskurs: Biblische Theologie 1 (Altes Testament)

Die Papyri von Elephantine: Die judäische Gemeinschaft von Elephantine und ihr literarisches Erbe

Ziel dieses Seminars ist es, eine Einführung in das papyrologische Erbe der jüdischen Gemeinde von Elephantine in Ägypten und seine Bedeutung für das Studium der Bibel zu geben und den Besuch der Ausstellung der Elephantine Papyri in Berlin vorzubereiten. Nach 1) einer geschichtlichen Darstellung von Elephantine, seiner jüdischen Gemeinde, den Funden und ihrer Bedeutung wird das Seminar in drei Momenten 2) das literarische Erbe von Elephantine in seinen verschiedenen sprachlichen Ausprägungen betrachten; davon ausgehend wird es sich 3) mit der Verehrung JHWs durch die in der Kolonie lebenden Juden befassen, wozu wir zwei wichtige Texte der Berliner Papyrussammlung lesen wollen, nämlich den sog. "Pessachbrief" (Berliner Papyri P. 13464) und den "Brief zum Wiederaufbau des Tempels" (Berliner Papyri P. 13445 und P. 13395); abschließend geht es um das Ahiqar-Material aus Elephantine (Berliner Papyri P. 13446A-H, K-L) und seine Berührungspunkte mit der biblischen Tradition, insbesondere mit deren Weisheitsliteratur (in ihren verschiedenen Ausprägungen).
Das Seminar findet in Kooperation mit der Universität Rostock statt!
Dazu findet eine verpflichtende Exkursion am 25./26. Mai 2024 nach Berlin statt!

SEMINARPLAN

Verpflichtende Anmeldung per Mail an h.leisner@uni-wuerzburg.de bis zum 31.03.2024

Jeweils 18.00-19.30, online, per Zoom

4.4.24 (1) Einführung: Organisation und Bildung von Teams aus Rostocker und Würzburger TeilnehmerInnen für die Übernahme von Referaten und Vorträge
16.4.24 (2) Die jüdische Gemeinde in Elephantine: Ein historischer Überblick. Die Befunde
30.4.24 (3) Das literarische Material aus Elephantine: Eine Gesamtbetrachtung mit besonderer Berücksichtigung der Papyri in den verschiedenen Sprachen
7.5.24 (4) JHW in Elephantine: Der Tempel und die Feste. Lesung und Kommentar des Passah-Briefes (Ägyptisches Museum Berlin, Papyrus P. 13464) und "Brief zum Wiederaufbau des Tempels" (Berliner Papyri P. 13445 und P. 13395)
14.5.24 (5) Der Weise Ahiqar in den aramäischen Texten aus Elephantine: Seine Geschichte, seine Sprüche und ihre Berührungspunkte mit der biblischen Literatur


Für die Würzburger findet die Anreise am Samstag, 25. Mai 2024 statt (mit Übernachtung).
Für die Rostocker findet die Anreise am Sonntag, 26. Mai 2024 statt.
Der gemeinsame Museumstag ist am Sonntag, 26. Mai 2024 geplant.


Prof. Dr. Barbara Schmitz


01053000 Vorlesung: Gott und Götter. Israels Weg zum Bekenntnis des einen Gottes

Tag und Zeit: Di, 11.00 - 12.00 Uhr
Ort: wird noch bekanntgegeben
Zeitraum:

16.04.2024 - 16.07.2024           

 

Beschreibung: Auch wenn es in der alttestamentlichen Literatur auf den ersten Blick so erscheint, als gehöre der Monotheismus zum ältesten Kernbestand des israelitischen Glaubens, so war der Weg zum Bekenntnis des einen Gottes doch sehr lang. In der Vorlesung werden die verschiedenen Stationen in der Entwicklung des Monotheismus anhand der biblischen Literatur und der Archäologie nachgezeichnet.


Oberseminar: Alttestamentliches Forschungskolloquium

Zeit: Nach Vereinbarung
Ort: Nach Vereinbarung
Anmeldung:

Die Teilnahme am Oberseminar erfolgt über eine persönliche Einladung.
Interessierte können jedoch bei Frau Prof. Dr. Barbara Schmitz gerne per e-Mail anfragen.


01073002 Seminar: Theologie im Diskurs - Biblische Theologie 3 (Altes Testament): Forschungsseminar

Tag und Zeit:                    Zeit und Ort werden noch bekanntgegeben            
Ort:  
Zeitraum:

01073004 Seminar: Theologie im Diskurs - Biblische Theologie 4 (Altes Testament): Im Gespräch. Der Dialog zwischen Judentum und Christentum

Tag und Zeit:                   Mo, 08.00-10.00 Uhr  
Ort: wird noch bekanntgegeben
Zeitraum: 15.04.2024 - 15.07.2024

 Anmeldung bis zum 01.04.2024 nur per e-Mail an Frau Prof. Dr. Barbara Schmitz (barbara.schmitz@uni-wuerzburg.de)!


Lic. theol. Maximilian Häberlein

01015000 Bibelkunde des Alten und Neuen Testaments

Bibelkunde des Alten und Neuen Testaments

Zeit:                           Di, 08.00 - 10.00 Uhr c.t.
Ort: Seminarraum 3, Bibrastraße 14
Zeitraum: 18.04.2023 - 18.07.2023

Im Vordergrund stehen Aufbau und Inhalt einzelner alt- und neutestamentlicher Schriften - mit Blick auf das "große Ganze". Exkurse in ihre Theologie, in die Entstehung der Bücher und die Umwelt des Alten und Neuen Testaments dienen zur Vertiefung. Ziel der Übung ist es, mit den biblischen Texten vertraut zu werden und sich ein Überblickswissen über die jeweiligen theologischen Leitgedanken sowie über biblische Kernstellen anzueignen. In der Übung werden Hilfestellungen angeboten, den zu lernenden Stoff einzuordnen, und Anleitungen gegeben, die richtigen Fragen zu stellen.

Der Kurs wird in zwei (Parallel-)Gruppen stattfinden, die nach der Hälfte des Semesters (ca. nach Pfingsten) den Dozenten bzw. die Dozentin tauschen werden. Maximilian Häberlein übernimmt den alttestamentlichen Teil des Kurses, Barbara Bargel den neutestamentlichen.

Eine Anmeldung für EINE der beiden Gruppen reicht aus!


01704020 Theologie für Greenhorns

"Das geschieht euch recht" - (Natur-)Katastrophen und menschliche Verantwortung

Zeit:                           Mi, 18.00 - 20.00 Uhr
Ort: wird noch bekanntgegeben
Zeitraum: 17.04.2024 - 17.07.2024

Seminar für Nicht-Theolog:innen, gemeinsam mit Katharina Leniger (Professur für Christliche Sozialethik)


Dr. Lucas Brum Teixeira

01060014 Einführung in die Methoden biblischer Exegese

Einführung in die Methoden biblischer Exegese

Zeit:                           Mo, 14.00 - 16.00 Uhr c.t.
Ort: Seminarraum 3, Bibrastraße 14
Zeitraum: 15.04.2024 - 15.07.2024

­Das Seminar versteht sich als Hinführung zum exegetischen Fachstudium. Anhand exemplarischer Texte aus dem Alten und aus dem Neuen Testament werden die gängigen Methoden der alt- und neutestamentlichen Exegese erarbeitet und eingeübt sowie die für exegetisches Arbeiten grundlegenden Hilfsmittel vorgestellt. Folgende Methodenschritte sind Bestandteil des Seminars:
- Textkritik
- Sprachliche Analyse
- Literarkritik
- Gattungskritik
- Traditionskritik
- Überlieferungsgeschichte
- Redaktionsgeschichte
- Intertextualität
Durch das Kennenlernen und Einüben der Methoden soll eine kritische Auseinandersetzung mit dem Umgang alt- und neutestamentlicher Texte erreicht werden.


01057000 Zentrale Literaturwerke des Alten Testaments II:

"Liebt Gerechtigkeit, ihr Richter der Erde" (Weish 1,1). Das Buch der "Weisheit Salomos". Allgemeine Einführung und Kommentar zu ausgewählten Texten

Zeit:                           Di, 12.15-13.45 Uhr
Ort: wird noch bekanntgegeben
Zeitraum: 16.04.2024 - 16.07.2024

Das „Buch der Weisheit“ oder „Weisheit Salomos“ ist neben Baruch und der Weisheit Ben Sira der wichtigste Vertreter der deuterokanonischen Weisheitstradition. In den letzten Jahrzehnten des 1. Jh. v. Chr. vermutlich in Alexandria in Ägypten verfasst und ursprünglich in griechischer Sprache geschrieben, stellt das Buch der Weisheit einen interessanten Weg zum Neuen Testament dar, mit dem es mehrere Berührungspunkte aufweist. Darüber hinaus scheint die Weisheit für die Erziehung junger Juden in der griechischen Diaspora geschrieben worden zu sein, insbesondere für diejenigen, die Führungspositionen in der Gesellschaft einnehmen sollten. Vor diesem Hintergrund wird verständlich, warum die Figur Salomos, des weisen Königs schlechthin, im Mittelpunkt steht. Nach einer umfassenden Einführung in das Buch werden in diesem Kurs einige der wichtigsten Texte aus den drei Teilen des Buches näher betrachtet.


Dr. Johannes Pfeiff

01002000 Hebraicum II

Tag und Uhrzeit:                       

Mo.,     09.00 - 10.00 Uhr                

Mi.,       09.00 - 10.00 Uhr

Ort: Seminarraum 4 (Bibrastr. 14)
Zeitraum:

montags, 15.04. – 15.07.24

mittwochs, 17.04. - 17.07.24

Ziel ist die sprachliche Erschließung und Übersetzung hebräischer Texte des Alten Testaments. Zum Kurs wird ein Tutorium angeboten, in dem der behandelte Stoff nachgearbeitet werden kann. Die Teilnahme an der konstituierenden Sitzung ist unbedingt erforderlich. Die Anschaffung des Lehrbuchs von H.-D. Neef („Arbeitsbuch Hebräisch“) sollte VOR Beginn des Kurses erfolgen. 


Sven Mau

01063000 Tutorium zum Hebraicum

Tag und Uhrzeit: nach Vereinbarung
Ort: wird noch bekanntgegeben