piwik-script

Intern
    Katholisch-Theologische Fakultät

    „The Synodal Vision of Pope Francis – Challenge and Opportunity“

    08.07.2019

    Kiliani-Lecture von Rev. Prof. Dr. Declan Marmion

    Zum inzwischen dritten Mal fand am Donnerstag, 04.07.2019, die sog. Kiliani-Lecture an der Katholisch-Theologischen Fakultät statt. Referent war in diesem Jahr Rev. Prof. Dr. Declan Marmion, Professor für Systematische Theologie am St Patrick’s College Maynooth und amtierender Dekan der dortigen Katholisch-Theologischen Fakultät.

    In seinem Vortrag skizzierte Marmion die Vision einer synodalen Kirche von Papst Franziskus. Ausgehend vom Dokument der Internationalen Theologischen Kommission „Synodalität in Leben und Sendung der Kirche“ aus dem Jahr 2017 führte Marmion aus: Entsprechend der etymologischen Herleitung vom Griechischen synodos (syn= zusammen, hodos= Weg) sei eine synodale Kirche als „Gemeinschaft auf Weg“ zu begreifen. Synodalität sei daher in erster Linie nicht ein Ereignis (z.B. eine Bischofssynode), sondern ein integrales Wesensmoment der Kirche bzw. deren modus vivendi et operandischlechthin. Synodalität betreffe damit auch alle Ebenen und Glieder der Kirche. Dieses Verständnis von Synodalität, so Marmion, finde sich auch in den Aussagen von Papst Franziskus. Die Vision einer synodalen Kirche begründe für ihn daher ebenso die Reform der Kurie wie den „Blick an die Ränder“. Durch diesen Einbezug aller trage Franziskus auch dem sensus fidei (fidelium), dem Glaubenssinn der Gläubigen, Rechnung, ohne diesen aber von der Wahrheit des Glaubens abzuheben und als bloßen Mehrheitsentscheid zu verstehen.

    Marmions Fazit: Die Vision einer synodalen Kirche von Papst Franziskus sei gleichermaßen Herausforderung und Chance. Mit den durch diese Vision begründeten Reformen betreibe der Papst eine „stille Revolution“. Vom „Schreiben von Papst Franziskus an das pilgernde Volk in Deutschland“, in dem der Papst Stellung zum von den deutschen Bischöfen beschlossenen „synodalen Weg“ beziehe, zeigte sich Marmion indes enttäuscht: Das Schreiben sei wenig konkret und sekundiere die Vision einer synodalen Kirche des Papstes nur ungenügend.

     

    Die 2017 begründete Kiliani-Lecture soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des St Patrick’s College Maynooth mit dem die Würzburger Katholisch-Theologische Fakultät seit mehreren Jahren ein ERASMUS-Abkommen unterhält, ein Forum bieten, einer interessierten Öffentlichkeit ihre Forschungsarbeit zu präsentieren oder zu aktuellen theologischen und kirchlichen Themen zu sprechen. Unterstützt wird die Kiliani-Lecture von der „Deutsch-irischen Gesellschaft e.V.“.

     

    Zurück