piwik-script

Intern
    Katholisch-Theologische Fakultät

    „Staat ohne Gott. Religion in der säkularen Moderne“

    15.11.2018

    Podiumsdiskussion mit Prof. Horst Dreier (JMU Würzburg) und Prof. Christoph Möllers (HU Berlin) am 27.11.18

    Prof. Dr. Horst Dreier (Würzburg)

    Gott ist weder Subjekt noch Objekt des Rechts säkularer Staaten. Zu Hintergründen und Perspektiven dieser Tatsache läuft derzeit ein breiter gesellschaftlicher Diskurs. Einen der prominentesten Beiträge hierzu hat der renommierte Würzburger Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Horst Dreier vorgelegt in Form seines neuen Buches „Staat ohne Gott. Religion in der säkularen Moderne“ (C.H. Beck 2018).

    Am 27.11.18, 19 Uhr c.t., diskutieren auf Einladung von Prof. Dr. Wolfgang Schröder (Professur für Philosophie, Kath.-Theol. Fakultät JMU Würzburg) der Autor Prof. Dreier und der Berliner Jura-Professor und Rechtsphilosoph Christoph Möllers (Leibniz-Preis 2016) über zentrale Thesen des Buches im Hörsaal 127 des Hauptgebäudes der Universität Würzburg, Sanderring 2. Herzliche Einladung!

    Zurück