piwik-script

Deutsch Intern
Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft

02. November - Gottesdienst und Konzert zu Allerseelen

11/02/2023

Herzliche Einladung zur Heiligen Messe und anschließendem Konzert an Allerseelen in der Mutterhauskirche der Erlöserschwestern.

17:30 Uhr Hl. Messe Eucharistiefeier mit Einlegen der Professkreuze der verstorbenen Schwestern in den Altar - Zelebrant: Prof. Dr. Martin Stuflesser

19:15 Uhr Konzert - W. A. Mozart (1756-1791) zeitgenössische Bearbeitung für Streichquartett von P. Lichtenthal (1780-1853) Requiem (KV 626) kajosima-Quartett:

Ein so berühmtes und beliebtes Werk wie das Requiem von W. A. Mozart (KV 626) in eine Fassung für Streichquartett zu bringen, zeugt mindestens von zweierlei Voraussetzungen: Von einer gehörigen Portion Mut, ein vom Text und den Singenden getragenes Vokalwerk schmal und ausschließlich instrumental zu besetzen, und von der tiefen Zuneigung zum Werk des „großen“ W. A. Mozart. Peter Lichtenthal (1780-1853) konnte wohl mit beiden Charakterzügen aufwarten. Als studierter Mediziner und Musiker sowie als Freund von Mozarts Witwe Constanze und seinen Söhnen Karl und Wolfgang, schien ihm mehr als seine eigene Musik am Herzen zu liegen, dem Schaffen W. A. Mozarts Gehör zu verleihen. Die Fassung für Streichquartett verliert das Werk nie den Charakter einer Totenmesse: Auch wenn keine Zeile des Textes gesungen wird, vermag man doch zu hören und zu spüren, von welch existenziellem menschlichen Leid und von welcher Hoffnung Mozarts Musik kündet.

Joachim Hamm (Violine), Nataliya Kulchytska (Violine), Katharina Leniger (Viola), Malte Meesmann (Violoncello)

 

Über eine Spende freuen wir uns 

Anmeldung: veranstaltungen@erloeserschwestern.de
Mehr Infos unter: www.erloeserschwestern.de

 

 

Back