piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie

    Lehrveranstaltungen

    Veranstaltungen im Wintersemester 2020/2021

    Zeit:              Donnerstag 12:00 Uhr - 14:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentl.:   05.11.2020 - 11.02.2021
    Ort:               Diese Vorlesung findet als digitale Lehre (asynchron) statt. Wöchentlich werden Ihnen über den WueCampus-Kursraum die aufbereiteten Inhalte in Wort, Bild und Ton zur Verfügung gestellt. Dem Austsausch und der Möglichkeit für Rückfragen dienen regelmäßige synchrone Videokonferenzen. Ausführliche Informationen erfolgen unmittelbar vor Semesterbeginn.
    Anmeldung: online über WueStudy vom 01.08.2020 - 03.11.2020
    Dozent:         Dr. Daniel Greb

    Module:
    Magister Theologie
    01-M17-1V (2009 u. 2013) Magister Theologiae im Modul "Vertiefung im Bereich der Alten, Mittleren und Neueren Kirchengeschichte"; oder:
    01-M23g-1 (2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte";  oder:
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (2013) Magister Theologiae im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2";

    Bachelor Theologische Studien 2012
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Wahlpflichtbereich: Bestandteil der Module "Historische Theologie 1-1" oder "Historische Theologie 1-2"; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden (Absprache ist sinnvoll!) oder:
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls SPS1 "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; Verbuchungsregel s.o.; oder:
    01-BATS-SPS1-2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: zugehörig zum "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie"; durch SPS1-2 können weitere 3ECTS-Punkte ins Schwerpunktstudium eingebracht werden.

    Bachelor Theologische Studien 2015
    01-BA-ThSt-WPF-AKG Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls „Alte Kirchengeschichte“ im Wahlpflichtbereich; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-BA-ThSt-ThV1 oder 01-BA-ThSt-ThV2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls „Theologische Vertiefung 1 oder 2“ für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im „Schwerpunktstudium“; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-BA-ThSt-SQ-THTh1 Bachelor-Hauptfach Modul „Themen der Historischen Theologie1“ dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden oder
    01-BA-ThSt-SQ-THTh2 Bachelor-Hauptfach Modul „Themen der Historischen Theologie 2“,; hier muss keine Übung belegt werden

    Lehramt Katholische Religionslehre 2009
    01-KG-SPAKG-1 Lehramt Gymnasium (Exemplarische Schwerpunkte der AKG) im "Kirchengeschichtlichen Vertiefungsmodul" (01-KG-VM-GYM); oder:
    01-KG-WM-2 Lehramt Gymnasium im Wahlpflichtmodul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte" (01-KG-WM);
    01-KG-ThHT-1Ü Lehramt alle Freier Bereich im Modul "Themen historischer Theologie" (01-KG-ThHT);

    Lehramt Katholische Religionslehre  2015
    01-LA-Gym-VAKG-1V Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Vertiefung Alte Kirchengeschichte“, dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-LA-FB-THTh1 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls „Themen der Historischen Theologie1“, dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-LA-FB-THTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Modul „Themen der Historischen Theologie 2“;

    Master 45 Theologische Studien 2015
    01-MA-ThSt-HistTh Master-Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HistTh1 (bzw. HistTh2) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;

    Master 120 Theologische Studien 2016
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch die zweistündige Übung belegt werden;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen 2015
    01-ASQ-KGWPTH2 Kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Perspektiven der Theologie 2.

    GWS 2015
    01-LA-GWS-RKG1-1 Religion in Kultur und Gesellschaft 1;
    01-LA-GWS-RKG2-1 Religion in Kultur und Gesellschaft 2; dazu muss noch eine zweistündig Übung belegt werden-

    Thema:
    Das Christentum stand von Beginn an in einem Spannungsverhältnis zu seiner heidnischen Umwelt und dem römischen Staat. Eine Gemengelage aus Fremd- und Selbstisolation der frühen Christen führte zu Verdächtigungen, Vorurteilen und Anfeindungen. Christen galten als gesellschaftsschädlich, staatsfeindlich und damit auch von Staats wegen als Verbrecher, die es wieder auf den rechten Weg zu bringen galt. Verfolgungen traten zunächst regional begrenzt, ab der Mitte des 3. Jahrhunderts auch reichsweit und staatlich gelenkt auf. Die Vorlesung will die Situation der Christen im römischen Staat in den ersten vier Jahrhunderten erschließen und Hintergründe, Dynamik und den historischen Verlauf der Verfolgungen einsichtig machen. Die christlichen Reaktionen auf diese Verfolgungen sollen dabei ebenso in den Blick genommen werden.

    Literatur:

    • Dorbath, B., Die Logik der Christenverfolgungen durch den Römischen Staat, Würzburg 2016 (online verfügbar: https://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/frontdoor/index/index/docId/14070).
    • Freudenberger, R. u. a., Christenverfolgungen, in: TRE 8 (1981), 23–62.
    • Guyot, P. / Klein, R. (Hg.), Das frühe Christentum bis zum Ende der Verfolgungen. Eine Dokumentation. Band I: Die Christen im heidnischen Staat, Darmstadt 1993.
    • Kinzig, W., Christenverfolgung in der Antike, München 2019.
    • Klein, R. (Hg.), Das Christentum im römischen Staat, Darmstadt 1971.
    • Molthagen, J., Der römische Staat und die Christen im zweiten und dritten Jahrhundert, Göttingen 1975 (2. Aufl.).

    Zeit:                Freitag von 15:00 Uhr - 19:00 Uhr,  Samstag von 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Block:             Vorbesprechung Freitag, 06.11.2020 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
                             Fr., 11.12., Sa., 12.12., Fr., 22.01., Sa., 23.01.
    Ort:                  Die Übung findet als digitale Lehre an zwei Blockterminen (4 Einzeltermine) statt.. Diese werden über ZOOM abgehalten, auf die Sie sich im Vorfeld mit Lektüre                        vorbereiten. Darüber hinaus soll der Kursraum auf Wuecampus als asynchroner Lernort dienen. Ausführliche Informationene erfolgen unmittelbar vor Semesterbeginn.
    Anmeldung:  online über WueStudy vom 01.08.2020 - 03.11.2020
    Dozent:          Michael Bußer

    Module:
    Magister Theologie         
    01-M23g-1 (2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte";

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-WPF-AKG-1Ü Bestandteil des Moduls "Alte Kirchengeschichte" im Wahlpflichtbereich; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-BA-ThSt-ThV1-1Ü oder 01-BA-ThSt-ThV2-1Ü Bestandteil des Moduls "Theologische Vertiefung 1 oder 2" für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im "Schwerpunktstudium"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Lehramt Katholische Theologie (2015)
    01-LA-Gym-VAKG 1Ü Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Vertiefung Alte Kirchengeschichte“; dazu muss noch eine zweistündige Vorlesung belegt werden, oder
    01-LA-FB-THTh1-1Ü Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls "Themen der Historischen Theologie 1"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Master Theologische Studien  (2015)
    01-MA-ThSt-HistTh Master-Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HistTh1 (bzw. HistTh2) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Master Theologische Studien (2016)
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Thema:
    Ziel der Übung ist es, die Inhalte der Vorlesung "Die Christen im römischen Staat - von den Anfängen bis ins 4. Jahrhundert" nachzubesprechen und anhand von Quellentexten oder Sekundärliteratur zu vertiefen.

    Zeit:                Donnerstag 16:00 Uhr - 18:00 Uhr (1 SWS)
    Wöchentl.      05.11.2020 - 10.12.2020
                            Donnerstag, 17.12.2020 von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Ort:                 "Diese Vorlesung findet als digitale Lehre statt. Die erste Sitzung findet als Zoom-Konferenz statt; der Einladungslink steht im WueCampus-Kursraum. Dort werden Ihnen wöchentlich die aufbereiteten Inhalte der Vorlesung zur Verfügung gestellt und Prüfungsmodalitäten besprochen. Die Einschreibung in den WueCampus-Kurs erfolgt automatisch, wenn Sie zur Veranstaltung angemeldet sind. Ausführlichere Informationen erfolgen unmittelbar vor Semesterbeginn."
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.08.2020 - 03.11.2020
    Dozent:           Dr. Pfeiff Johannes

    Module:
    Magister Theologie
    01-M2-1V (2011)Magister Theologiae im Modul "Einführung in die Theologie aus historischer Sicht";
    01-M2-1V1 (2013) Magister Theologiae Bestandteil des Moduls „Einführung in die Theologie aus historischer Sicht“;

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-GHTh-1V1 Bachelor Hauptfach oder Nebenfach im Modul „Grundlegung Historische Theologie“

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009)
    01-KG-CTAG-1 Lehramt alle im "Kirchengeschichtlichen Basismodul" (01-KG-BM-GHR und 01-KG-BM-GYM);

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-RMGs-CAKG -1V1 Lehramt Realschule, Mittelschule, Grundschule im Modul Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;
    01-LA-Gym-CAKG-1V1 Lehramt Gymnasium im Modul Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen (2015)
    01-ASQ-KGWPTh3-1V „Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven der Theologie 2“;

    Thema
    Im Rahmen der modularisierten Studiengänge soll den Studienanfänger/innen ein erster Überblick über die Geschichte der Kirche gegeben werden, hier über die Kirchengeschichte der Antike. Thematisiert werden das Urchristentum, die Mission und Ausbreitung der frühen Kirche, ihre Selbstorganisation (Ämter, Kirchenstrukturen, Ausformung des Primatsanspruchs des römischen Bischofs), aber auch das Verhältnis der frühen Christen zu Gesellschaft und Staat: die Konfrontation zur Zeit der Christenverfolgungen, der Umschwung unter Kaiser Konstantin und seinen Söhnen und der Übergang zum System der Reichskirche, das die Kirchengeschichte über Jahrhunderte hinweg prägen sollte.
    Die einstündige Vorlesung kann diese Themen freilich nur in aller Kürze vorstellen. Da im standardisierten Workload (d.h.: der veranschlagten Arbeitszeit) auch Stunden für die Vor- und Nachbereitung vorgesehen sind, wird von den Studierenden die Lektüre ausgewählter Quellentexte und Sekundärliteratur sowie die Teilnahme am WueCampus-Kurs erwartet (Angaben dazu in der Vorlesung).

    Literatur

    • N. Brox u.a., Hg., Die Geschichte des Christentums (dt. Ausgabe). Bd. 1-3, Freiburg u.a. 2003; 1997; 2001.
    • N. Brox, Kirchengeschichte des Altertums (LeTh 8), Düsseldorf 6. Aufl. 1998.
    • H. Chadwick, Die Kirche in der antiken Welt, Berlin - New York 1972.
    • E. Dassmann, Kirchengeschichte I; II/1; II/2, Stuttgart u.a. 2. Aufl. 2000; 1996; 1999.
    • K.S. Frank, Lehrbuch der Geschichte der Alten Kirche, Paderborn 2. Aufl. 1997. H.
    • Jedin, Hg., Handbuch der Kirchengeschichte. Bd.1; 2/1, Freiburg u.a. 3. Aufl. 1965 bzw. 2. Aufl. 1973.
    • D. Zeller, Hg. Christentum I. Von den Anfängen bis zur Konstantinischen Wende (RM 28), Stuttgart u.a. 2002. 

    Zeit:                Donnerstag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Wöchentl.:    17.12.2020 (ab 17:00 Uhr) – 11.02.2021
    Ort:                 "Diese Vorlesung findet als digitale Lehre statt. Die erste Sitzung findet als Zoom-Konferenz statt; der Einladungslink steht im WueCampus-Kursraum. Dort werden Ihnen wöchentlich die aufbereiteten Inhalte der Vorlesung zur Verfügung gestellt und Prüfungsmodalitäten besprochen. Die Einschreibung in den WueCampus-Kurs erfolgt automatisch, wenn Sie zur Veranstaltung angemeldet sind. Ausführlichere Informationen erfolgen unmittelbar vor Semesterbeginn."
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom01.08.2020 - 03.11.2020
    Dozent:          Dr. Pfeiff Johannes

    Modul:       

    Magister Theologie  
    01-M8-3V (2011) Magister Theologiae zugehörig zum Modul "Jesus Christus und die Gottesherrschaft";
    01-M8-1V3  (2013) Magister Theologiae Bestandteil des Moduls "Jesus Christus und die Gottesherrschaft"; AKG oder NT sind wählbares Prüfungsfach für dieses Modul;

    Bachelor Theologische Studien (2012)
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Bestandteil der Module "Historische Theologie 1-1" oder "Historische Theologie 1-2" im Wahlpflichtbereich; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden; Absprache ist sinnvoll! oder:
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls SPS1"Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; Verbuchungsregel s.o.;

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-SQ-THT3 Bachelor-Hauptfach Modul "Themen der Historischen Theologie3";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009)
    01-KG-CLCFFK-1 (2009) Lehramt alle Bestandteil des Teilmoduls "Christliche Lebensführung und christologische Fragestellungen in der frühen Kirche" (im "Kirchengeschichtlichen Aufbaumodul" 01-KG-AM-GH und 01-KG-AM-RGY); die Vorlesung kann nur in Verbindung mit der Vorlesung "Christliche Lebensführung in der frühen Kirche" (Sommersemester) geprüft und verbucht werden;

    Lehramt  Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-RMGs-GAKG-1V2 Lehramt Realschule, Mittelschule, Grundschule Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;
    01-LA-Gym-GAKG-1V2 Lehramt Gymnasium Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte";

    Thema
    Die Vorlesung thematisiert die frühchristlichen Auseinandersetzungen um das Verhältnis Jesu zum Gott Israels und die Deutung der Inkarnation (insbesondere die unterschiedlichen christologischen Entwürfe und ihr jeweiliges Anliegen, die Auseinandersetzung um den Arianismus, die Diskussion um Nestorius von Konstantinopel und den Streit um die monophysitische Christologie) sowie die Versuche, diese Probleme auf den Konzilien von Nizäa, Konstantinopel, Ephesus und Chalzedon zu lösen. Die einstündige Vorlesung kann diese Themen freilich nur in aller Kürze vorstellen. Da im standardisierten Workload (d.h.: der veranschlagten Arbeitszeit) auch Stunden für die Vor- und Nachbereitung vorgesehen sind, wird von den Studierenden die Lektüre ausgewählter Quellentexte und Sekundärliteratur sowie die Teilnahme am WueCampus-Kurs erwartet (Angaben dazu in der Vorlesung).

    Literatur

    • Conciliorum Oecumenicorum Decreta I. Konzilien des ersten Jahrtausends, hg. u. übers. v. G. Alberigo /J. Wohlmuth u.a., Paderborn u.a. 1998.
    • K. Beyschlag, Grundriß der Dogmengeschichte I, Darmstadt 2. Aufl. 1987.
    • N. Brox u.a., Hg., Die Geschichte des Christentums (dt. Ausgabe). Bd. 2. Das  Entstehen der einen Christenheit (250-430); Bd. 3. Der lateinische Westen und der byzantinische Osten (431-642), Freiburg u.a. 1997; 2001.
    • F. Dünzl, Kleine Geschichte des trinitarischen Dogmas in der Alten Kirche, Freiburg 2006.
    • W.-D.Hauschild, Lehrbuch der Kirchen- und Dogmengeschichte I. Alte Kirche und Mittelalter, Gütersloh 1995.  

    Zeit:                 Dienstag 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentl.:      03.11.2020 - 09.02.2021
    Ort:                  Der Vorbereitungskurs wir Online abgehalten. Bitte beachten Sie den Punkt unter Hinweise
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.08.2020 - 03.11.2020
    Dozent:           Kusser Nicolas

    Zielgruppe:  
    Studierende im Studiengang Magister Theologie und in den Lehramtsstudiengängen, die sich auf die Akademische Sprachprüfung in Latein vorbereiten wollen (und für Katholische Religionslehre "Ausreichende Lateinkenntnisse", aber kein Latinum benötigen, auch für ihr zweites Lehramtsfach nicht).

    Hinweise

    • Voraussetzung für die Teilnahme sind grundlegende Lateinkenntnisse, z. B. durch mehrere Schuljahre Latein im Gymnasium, durch einen Sprachkurs am Zentrum für Sprachen oder Institut für Klassische Philologie! Anders als bei diesen Sprachkursen können bei der Übung keine ECTS verbucht werden.
    • Anmeldung Online über WueStudy, max. 15 Teilnehmer/innen.
    • Aufgrund der Vorgaben der Universität Würzburg, die Lehre möglichst in digitaler Form abzuhalten, wird der Vorbereitungskurs in diesem Semester wieder als Online-Kurs (asynchron) abgehalten. Bitte melden Sie sich daher unbedingt zur Veranstaltung an! Im zugehörigen WueCampus-Kursraum werden ab Semesterbeginn wöchentlich Übersetzungstexte und Grammatik-Übungen eingestellt, die dem Prüfungsniveau der Akademischen Ergänzungsprüfung entsprechen. Die Teilnehmer übersetzen bzw. bearbeiten diese Übungstexte selbstständig und reichen sie anschließend beim Kursleiter zur Korrektur ein. Diese erfolgt zeitnah und wird den Teilnehmern wieder zugesandt – eine zusätzliche, individuelle Besprechung der Arbeiten kann dabei in Anspruch genommen werden. Hinweise und Empfehlungen für Wiederholung bestimmter grammatikalischer Phänomene erhalten die Teilnehmer zusätzlich zusammen mit ihren korrigierten Übersetzungen. Ggf. wird das Angebot auch durch gemeinsame (synchrone) Videokonferenzen ergänzt. Ausführliche Informationen zum Ablauf des Kurses folgen unmittelbar vor Semesterbeginn. Bei allen Fragen rund um den Vorbereitungskurs können Sie sich per Mail an den Kursleiter wenden (nicolas.kusser@stud-mail.uni-wuerzburg.de).

    Thema:
    Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer/innen auf die akademische Sprachprüfung in Latein an der Kath.-Theol. Fakultät vorzubereiten. Dazu sollen speziell Texte der lateinischen Bibel, der Kirchenväter sowie Dokumente des zweiten Vatikanums ins Deutsche übersetzt und sprachlich analysiert werden, da solche Texte den Schwerpunkt der Prüfung bilden werden. Durch gelegentliches Wiederholen grundlegender Grammatik und Vokabulars sollen solide Lateinkenntnisse gewährleistet werden. Im Kurs wird vorwiegend gemeinsam gearbeitet, jedoch wird von den Teilnehmer/innen auch verlangt, zu Hause alleine Textabschnitte vor- und nachzubereiten.