piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie

    Lehrveranstaltungen

    Veranstaltungen im Wintersemester 2021/2022

    Zeit:              Mittwoch, 08.00 Uhr - 10:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentl.:   20.10.2021 - 09.02.2022
    Ort:               Hörsaal 318 / Sanderring 2
    Anmeldung: online über WueStudy vom 01.08.2021 - 19.10.2021
    Dozent:         Prof. Dr. Thomas Karmann

    Module:
    Magister Theologie
    01-M17-1V (2013 oder 2021) Magister Theologie im Modul "Vertiefung im Bereich der Alten, Mittleren und Neueren Kirchengeschichte"; oder:
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (2013) Magister Theologie im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2";
    01-M25a-1V2 oder 01-M25b-1V2 (2021) Magister Theologie im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2".

    Bachelor Theologische Studien (2015 oder 2021)
    01-BA-ThSt-WPF-AKG Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls „Alte Kirchengeschichte“ im Wahlpflichtbereich; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-BA-ThSt-ThV1 oder 01-BA-ThSt-ThV2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls „Theologische Vertiefung 1 oder 2“ für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im „Schwerpunktstudium“; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-BA-ThSt-SQ-THTh1 Bachelor-Hauptfach Modul „Themen der Historischen Theologie1“ dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden oder
    01-BA-ThSt-SQ-THTh2 Bachelor-Hauptfach Modul „Themen der Historischen Theologie 2“,; hier muss keine Übung belegt werden

    Lehramt Katholische Religionslehre  2015
    01-LA-Gym-VAKG-1V Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Vertiefung Alte Kirchengeschichte“, dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-LA-FB-THTh1 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls „Themen der Historischen Theologie1“, dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;
    01-LA-FB-THTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Modul „Themen der Historischen Theologie 2“;

    Master 45 Theologische Studien 2015
    01-MA-ThSt-HistTh Master-Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HistTh1 (bzw. HistTh2) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;

    Master 120 Theologische Studien 2016
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch die zweistündige Übung belegt werden;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen 2015
    01-ASQ-KGWPTH2 Kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Perspektiven der Theologie 2.

    GWS 2015
    01-LA-GWS-RKG1-1 Religion in Kultur und Gesellschaft 1;
    01-LA-GWS-RKG2-1 Religion in Kultur und Gesellschaft 2; dazu muss noch eine zweistündig Übung belegt werden-

    Thema:
    Im Christentum entwickelte sich mit dem Mönchtum eine Lebensform, die durchaus als eines seiner Charakteristika angesehen werden kann. Mönche und Nonnen haben seine Sozialgestalt stark geprägt und erzielten zeitweise einen nachhaltigen Einfluss auf das kirchliche Leben. Dies gilt natürlich zuvorderst für die Spiritualität, fast in gleicher Weise aber auch für die Bereiche Theologie, Liturgie, Bildung, Kultur, Mission und Diakonie. Das Mönchtum gehörte jedoch nicht von Anfang an zum Christentum, es entstand erst im späten 3. Jahrhundert, und zwar im Osten des Römischen Reiches. Von dort konnte es sich dann über die gesamte Mittelmeerwelt und darüber hinaus verbreiten. Außerdem stellt das Mönchtum keine Lebensform dar, die genuin oder exklusiv christlich ist. In anderen Religionen konnten sich vergleichbare Lebensweisen entwickeln. Teilweise stehen diese im Zentrum und prägen die jeweiligen Religionen entscheidend, wie etwa im Buddhismus oder Manichäismus. In anderen Religionen finden sich hingegen dem Mönchtum ähnelnde Lebensformen eher am Rande, als Beispiel sei auf den Sufismus im Islam verwiesen. Die Vorlesung will den Hintergründen der Entstehung des Mönchtums nachgehen und seine Entwicklung bis ins frühe Mittelalter hinein nachzeichnen.

    Literatur:

    • K. S. Frank, geschichte des christlichen Mönchtums, Darmsatdt62010.
    • J. M. Laboa, Mönchtum in Ost und West. Historischer Atlas, Regensburg 2003
    • A. Merkt, Das grühe christliche Mönchtum. Quellen und Dokumente von den Anfängen bis Benedikt, Darmstadt 2008.
    • G. Schwaiger / M. Heim, Orden und Klöster. Das christliche Mönchtum in der Geschichte, München 32008.
       

     

    Zeit:               Montag,  10:00 Uhr - 12:00 Uhr (2 SWS)
    Wöchentl.:    25.10.2021 - 07.02.2022
    Ort:                 Seminarraum 3 /  Bibrastr. 14
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.08.2021 - 19.10.2021
    Dozent:          Dr. Daniel Greb

    Module:

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-WPF-AKG-1Ü Bestandteil des Moduls "Alte Kirchengeschichte" im Wahlpflichtbereich; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-BA-ThSt-ThV1-1Ü oder 01-BA-ThSt-ThV2-1Ü Bestandteil des Moduls "Theologische Vertiefung 1 oder 2" für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im "Schwerpunktstudium"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Lehramt Katholische Theologie (2015)
    01-LA-Gym-VAKG 1Ü Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Vertiefung Alte Kirchengeschichte“; dazu muss noch eine zweistündige Vorlesung belegt werden, oder
    01-LA-FB-THTh1-1Ü Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls "Themen der Historischen Theologie 1"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Master Theologische Studien  (2015)
    01-MA-ThSt-HistTh Master-Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HistTh1 (bzw. HistTh2) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Master Theologische Studien (2016)
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Thema:
    Die Übung ergänzt und vertieft die Vorlesung "Das frühe Mönchtum. Entstehung und Entwicklung". Die Teilnahme ist für alle verlinkten Module verpflichtend (ggf. auch ein Semester später, mit Ausnahme von M17).

    Zeit:                Donnerstag 16:00 Uhr - 18:00 Uhr (1 SWS)
    Wöchentl.      21.10.2021 - 09.12.2021
                            Donnerstag, 09.12.2021von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Ort:                  Hörsaal 317 / Sanderring 2     
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.08.2021 - 19.10.2021
    Dozent:           Prof. Dr. Thomas Karmann

    Module:
    Magister Theologie (2013 oder 2021)
    01-M2-1V1 (2013) Magister Theologiae Bestandteil des Moduls „Einführung in die Theologie aus historischer Sicht“;

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-GHTh-1V1 Bachelor Hauptfach oder Nebenfach im Modul „Grundlegung Historische Theologie“

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-RMGs-CAKG -1V1 Lehramt Realschule, Mittelschule, Grundschule im Modul Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;
    01-LA-Gym-CAKG-1V1 Lehramt Gymnasium im Modul Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen (2015)
    01-ASQ-KGWPTh3-1V „Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven der Theologie 2“;

    Thema
    In dieser Vorlesung soll den Studienanfängern/innen ein erster Überblick über die Geschichte des antiken Christentums geboten werden. Thematisiert werden dabei die Anfänge der Kirche in Palästina, die Mission und Ausbreitung des frühen Christentums über die Mittelmeerwelt und den Vorderen Orient, das Verhältnis der antiken Christen/innen zu Gesellschaft und Staat, die Konfrontation zur Zeit der Christenverfolgung, der Umschwung unter Kaiser Konstantin und seinen Söhnen sowie der Übergang zum System der Reichskirche, das die Kirchengeschichte für lange Zeit prägen sollte. Darüber hinaus geht es außerdem um die Selbstorganisation der frühen Kirche durch Ämter und Strukturen sowie um die Ausformung des Primatsanspruchs des römischen Bischofs in den ersten Jahrhunderten. Die einstündige Vorlesung kann diese Themen freilich nur in aller Kürze vorstellen. Da im standardisierten Workload (d.h: der veranschlagten Arbeitszeit) auch Stunden für die Vor- und Nachbereitung vorgesehen sind, wird von den Studierenden die Lektüre ausgewählter Quellentexte und Sekundärliteratur sowie die Teilnahme am WueCampus-Kurs erwartet.

    Literatur

    • F. X. Bischof u.a., Einführung in die Geschichte des Christentums, Freiburg i. Br. 22014.
    • N. Brox, Kirchengeschichte des Altertums, Düsseldorf 61998.
    • K. S. Frank, Lehrbuch der Geschichte der Alten Kirche, Paderborn 21997
    • W. D. Hauschild / V. H. Drecoll, Lehrbuch der Kirchen- und Dogmengeschichte. Bd. 1:  Alte Kirche und Mittelalter, Gütersloh 62019.

    Zeit:                Donnerstag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Wöchentl.:     09.12.2021 (ab 17:00 Uhr) - 10.02.2022
    Ort:                  Hörsaal 317 / Sanderring 2
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.08.2021 - 19.10.2021
    Dozent:          Prof. Dr. Thomas Karmann

    Modul:      
    Magister Theologie (2013 oder 2021)
    01-M8-1V3 Magister Theologiae Bestandteil des Moduls "Jesus Christus und die Gottesherrschaft"; AKG oder NT sind wählbares Prüfungsfach für dieses Modul;

    Bachelor Theologische Studien (2015 oder 2021)
    01-BA-ThSt-SQ-THT3 Bachelor-Hauptfach Modul "Themen der Historischen Theologie3";

    Lehramt  Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-RMGs-GAKG-1V2 Lehramt Realschule, Mittelschule, Grundschule Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte;
    01-LA-Gym-GAKG-1V2 Lehramt Gymnasium Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte";

    Thema:
    Diese Vorlesung setzt die Einführung in die Geschichte des antiken Christentums fort. Thematisiert werden dabei die frühchristlichen Auseinandersetzungen um das Verhältnis Jesu zum Gott Israels und zum Hl. Geist sowie die Deutung der Inkarnation. Schwerpunkte bilden dabei die unterschiedlichen christologischen Entwürfe und ihr jeweiliges Anliegen, die Auseinandersetzung um den Arianismus, die Diskussion um Nestorius von Konstantinopel und den Streit um die monophysitische Christologie sowie die Versuche, diese Probleme auf den Konzilien von Nizäa, Konstantinopel, Ephesus und Chalzedon zu lösen. In einem Ausblick werden überdies die weiteren einschlägigen Debatten bis zum Ende der Antike in den Blick genommen. Die einstündige Vorlesung kann diese Themen freilich nur in aller Kürze vorstellen. Da im standardisierten Workload (d.h.: der veranschlagten Arbeitszeit) auch Stunden für die Vor- und Nachbereitung vorgesehen sind, wird von den Studierenden die Lektüre ausgewählter Quellentexte und Sekundärliteratur sowie die Teilnahme am WueCampus-Kurs erwartet.

    Literatur:

    • F. Dünzl, Kleine Geschichte des trinitarischen Dogmas in der Alten Kirche, Freiburg i. Br. 22011.
    • F. Dünzl, Geschichte des christologischen Dogmas in der Alten Kirche, Freiburg i. Br. 2019.
    • W. D. Hauschild / V. H. Drecoll, Lehrbuch der Kirchen- und Dogmengeschichte. B. Alte Kirche und Mittelalter, Gütersloh 62019.

    Zeit:                 wird nach der Anmeldung mit den Teilnehmer besprochen (2 SWS)
    Anmeldung:   Persönliche Anmeldung beim Dozenten
    Dozent:           Prof.Dr. Thomas Karmann

    Module:
    Magister Theologie
    01-M23b-1V2 oder 01-M23c-1V2 (2013) Magister Theologie im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2" (für Verfasser/innen einer Magisterarbeit);

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-FB-SSFTh1 oder SSFTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2" (für Verfasser/innen einer Zulassungsarbeit in diesem Fach);

    Hinweis:
    Das antike Christentum stellt für die weitere Geschichte der Kirchen eine fundierende und elementare Epoche dar. Durch die Pluralität des frühen Christentums wird zugleich aber auch ein relativierender Faktor deutlich. In diesem Oberseminar sollen aktuelle Publikationen aus allen Bereichen der Patristik analysiert und diskutiert werden. Daneben soll außerdem Raum für die Besprechung laufender Projekte wie Abschlussarbeiten, Dissertationen und Habilitationsschriften sein.

     

    Zeit:               Mittwoch, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr (2 SWS)
    Wöchentl.:   20.10.2021 - 09.02.2022
    Ort:                Hörsaal 317 / Sanderring 2
    Anmeldung: Online über WueStudy vom 01.08.2021 - 19.10.2021, Max. Teilnehmer 15
    Dozent:         Prof. Dr. Thomas Karmann


    Module
    Magister Theologie
    01-M24-2S1 (2013 oder 2021) Magister Theologie im Modul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs" (01-M24 / Wahlpflichtseminare) oder
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (2013) Magister Theologie im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2“;
    01-M25a-1V2 oder 01-M25b-1V2 (2021) Magister Theologie im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologei 1 bzw. 2".

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-ThWD1 (bzw. ThWD2 oder ThWD3) Bachelor-Hauptfach Modul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 1-3“; oder:
    01-BA-ThSt-WPF-ThWD4 Bachelor-Hauptfach Wahlpflichtmodul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 4"; oder:
    01-BA-ThSt-WPF-ThWD1 (bzw. ThWD2 oder ThWD3 oder ThWD4) Bachelor-Nebenfach Wahlpflichtmodule "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 1-4"; oder:
    01-BA-ThSt-SQ-SSFTh1 oder 01-BA-ThSt-SQ-SSFTh2 "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2";
    01-BA-ThSt-ThV3 Bachelor Hauptfach, Schwerpunktstudium "Theologische Vertiefung 3";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015)
    01-LA-GymRs-SHTh Lehramt Gymnasium und Realschule "Seminar Historische Theologie" im Wahlpflichtbereich; oder:
    01-LA-FB-SSFTh1 oder 01-LA-FB-SSFTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2";
    01-LA-FB-SIFTh1 oder 01-LA-FB-SIFTh2 Lehramt alle im Fächerübergreifenden Freien Bereich "Seminar zu interdiszipliären Fragen der Theologie 1 oder 2";

    GWS (2015)
    01-LA-GWS-RKG1 Modul "Religion in Kultur und Gesellschaft 1" im gesellschaftswissenschaftlichen Studium";

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen (2015)
    01-ASQ-SIFTh1 oder 01-ASQ-SIFTh2 "Seminar zu interdisziplinären Fragen der Theologie1 oder 2";

    Master  45 Theologische Studien (2015)
    01-MA-ThSt-HistTh3 (bzw. HistTh4 bzw. HistTh5) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie3 bzw. 4 bzw.5" im Schwerpunkt Historische Theologie.

    Master 120 Theologische Studien (2015)
    01-MA-ThSt-SHTh1 (bzw. SHTh2) Master-Hauptfach Modul "Seminar Historische Theologie 1 bzw. 2";

    Studierende im Promotionsstudium

    Thema
    Es ist ein "posthumes Wunder", dreieinhalb Jahrzehnte nachdem Michel Foucault an Aids verstorben war, erschien 2018 der letzte Band seiner großangelegten Geschichte der Sexualität, und dies obwohl der Autor jegliche Publikation bislang unveröffentlichter Werke nach seinem Tod untersagt hatte. In diesem Seminar soll Foucaults Buch "Die Geständnisse des Fleisches" gemeinsam gelesen, diskutiert und analysiert werden. Das Werk bietet nicht nur Zugang zu einem zentralen ethischen Diskurs des frühen Christentums, sondern stellt zugleich eine Einführung in Leben, Werk und Denken wichtiger antiker Theologen dar /u.a. Clemens von Alexandrien, Tertullian, Origenes, Johannes Chrysostomus, Johannes Cassian, Augustinus von Hippo). Außerdem wird in diesem Buch ein Konnex zwischen Sexualität und anderen zentralen Themenfeldern frühchristlichen Lebens wie Taufe, Buße und Ehe hergestellt. Gleichzeitig soll durch die gemeinsame Lektüre überdies in das Denken eines der wichtigsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts eingeführt werden.

    Literatur:

    • P. Brown, Die Keuschheit der Engel. Sexuelle Entsagung, Askese und Körperlichkeit am Anfang des Christentums, München 1991.
    • M. Foucault, Sexualtiät und Wahrheit. Bd. 4. Die Geständnisse des Fleisches, Frankfurt a. M. 2019.
    • D.G. Hunter, Marriage and Sexuality in Early Christianity, Minneapolis 2018.

     

     

    Zeit:                 Mittwoch, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentl.:      19.10.2021 - 08.02.2022
    Ort:                   Seminarraum 4, Bibrastr. 14
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.08.2021 - 12.10.2021
    Dozent:           Jonathan Bauer

    Zielgruppe:  
    Studierende im Studiengang Magister Theologie und in den Lehramtsstudiengängen, die sich auf die Akademische Sprachprüfung in Latein vorbereiten wollen (und für Katholische Religionslehre "Ausreichende Lateinkenntnisse", aber kein Latinum benötigen, auch für ihr zweites Lehramtsfach nicht).

    Hinweise

    • Voraussetzung für die Teilnahme sind grundlegende Lateinkenntnisse, z. B. durch mehrere Schuljahre Latein im Gymnasium, durch einen Sprachkurs am Zentrum für Sprachen oder Institut für Klassische Philologie! Anders als bei diesen Sprachkursen können bei der Übung keine ECTS verbucht werden.
    • Anmeldung Online über WueStudy, max. 15 Teilnehmer/innen.

    Thema:
    Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer/innen auf die akademische Sprachprüfung in Latein an der Kath.-Theol. Fakultät vorzubereiten. Dazu sollen speziell Texte der lateinischen Bibel, der Kirchenväter sowie Dokumente des zweiten Vatikanums ins Deutsche übersetzt und sprachlich analysiert werden, da solche Texte den Schwerpunkt der Prüfung bilden werden. Durch gelegentliches Wiederholen grundlegender Grammatik und Vokabulars sollen solide Lateinkenntnisse gewährleistet werden. Im Kurs wird vorwiegend gemeinsam gearbeitet, jedoch wird von den Teilnehmer/innen auch verlangt, zu Hause alleine Textabschnitte vor- und nachzubereiten.