piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie

    Lehrveranstaltungen

    Veranstaltungen im Sommersemester 2020

    Zeit:                Donnerstag 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (2 SWS)
    Wöchentl.:     23.04.2020 - 23.07.2020
    Ort:                 Hörsaal 315
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.03.2020 - 28.04.2020
    Dozent:          Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:
    Magister theologiae:
    01-M17-1V1 (2013) Magister Theologiae im Modul "Vertiefung im Bereich der Alten, Mittleren und Neueren Kirchengeschichte"; oder:
    01-M23g-1 (2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte" ;
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (2013) Magister Theologiae im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2";

    Bachelor Theologische Studien (2012):
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil der Module "Historische Theologie 1-1" oder "Historische Theologie 1-2" im Wahlpflichtbereich; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden; Absprache ist sinnvoll! oder:
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls SPS1 "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; Verbuchungsregel und ECTS-Punkte s.o.; oder:
    01-BATS-SPS1-2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: zugehörig zum "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie"; durch SPS1-2 können weitere 3 ECTS-Punkte ins Schwerpunktstudium eingebracht werden.

    Bachelor Theologische Studien (2015):
    01-BA-ThSt-WPF-AKG Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls "Alte Kirchengeschichte" im Wahlpflichtbereich; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-BA-ThSt-ThV1 oder 01-BA-ThSt-ThV2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls "Theologische Vertiefung 1 oder 2" für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im "Schwerpunktstudium"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-BA-ThSt-SQ-THTh1 Bachelor Hauptfach Modul „Themen der Historischen Theologie 1“ dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden oder
    01-BA-ThSt-SQ-THTh2 Bachelor-Hauptfach Modul "Themen der Historischen Theologie 2"; hier muss keine Übung belegt werden.

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009):
    01-KG-SPAKG-1 Lehramt Gymnasium "Exemplarische Schwerpunkte der AKG" (im "Kirchengeschichtlichen Vertiefungsmodul" 01-KG-VM-GYM); oder:
    01-KG-WM-2 Lehramt Gymnasium "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte" (im Wahlpflichtmodul "Spezialstudium Kirchengeschichte" 01-KG-WM); oder:
    01-KG-ThHT-1Ü Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Themen historischer Theologie";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015):
    01-LA-Gym-VAKG 1V Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-LA-FB-THTh1 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls "Themen der Historischen Theologie 1"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-LA-FB-THTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Modul "Themen der Historischen Theologie 2"; hier muss keine Übung belegt werden.

    GWS (2015)
    01.LA-GWS-RKG1-1V Religion in Kultur und Gesellschaft 1;
    01-LA-GWS-RKG2-1V Religion in Kultur und Gesellschaft 2; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;

    Master 45 Theologische Studien (2012):
    01-MATS-VHT1-1 Master-Zweitfach; "Vertiefungsmodul Historische Theologie 2-1 oder 3-1 oder 4-1 oder 5-1 Bestandteil der "Vertiefung Historische Theologie"; der Workload muss mit dem Dozenten abgesprochen werden.

    Master 45 Theologische Studien (2015):
    01-MA-ThSt-HTh-1V Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HTh1-1V (bzw. HTh2-1V) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden;

    Master 120 Theologische Studien (2016):
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; dazu muss noch die zweistündige Übung belegt werden;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen
    01-ASQ-KGWPTH2 Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven der Theologie 2

    Sonstige: Studierende im Promotionsstudium.

    Zum Thema:
    Im Mittelpunkt der Vorlesung steht die Rückfrage nach den ursprünglichen Formen christlicher Spiritualität und Mystik. Dabei stößt man auf Phänomene, die im heutigen Christentum kaum mehr bekannt sind - auf den Wanderradikalismus der frühen Jesusanhänger oder die christliche Prophetie, die bereits im 2. Jahrhundert in eine so schwere Krise geriet, dass sie in ihrer ursprünglichen Form nicht weiterexistieren konnte. Daneben lassen sich in der frühen Kirche aber auch spirituelle Strömungen ausmachen, die die Geschichte des Christentums auf Dauer prägen sollten, wie etwa die Entfaltung asketischer Lebensformen im Mönchtum oder theologische Konzepte der christlichen Antike, die den Gläubigen den Weg zum mystischen Aufstieg zu Gott aufzeigen.

    Literatur:
    D.E. Aune, Prophecy in early Christianity and the ancient Mediterranean world, Grand Rapids1983.
    G. Dautzenberg, Urchristliche Prophetie (BWANT 104), Stuttgart u.a. 1975
    F. Dünzl, Braut und Bräutigam. Die Auslegung des Canticum durch Gregor von Nyssa (BGBE 32), Tübingen 1993.
    F. Dünzl, Fremd in dieser Welt, Freiburg 2018.
    K.S. Frank, Hg., Askese und Mönchtum in der Alten Kirche (WdF 409), Darmstadt 1975.
    B. McGinn, Geschichte der christlichen Spiritualität. Bs. 1. Von den Anfängen bis zum 12. Jahrhundert, Würzburg 1993.
    B. McGinn, Die Mystik im Abendland. Bd. 1. Ursprünge, Freiburg u.a. 1994.
    G. Theißen, Studien zur Soziologie des Urchristentums (WUNT 19),  Tübingen 3. Aufl. 1989.
    C. Trevett, Montanism. Gender, authority and the New Prophecy, Cambridge 1996.

     

    Zeit:                 Mittwoch 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr (1 SWS)
    Wöchentlich: 22.04.2020 - 22.07.2020
    Ort:                 Hörsaal 317
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 28.04.2020
    Dozent:          Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:                     

    Magister Theologiae:
    01-M2-1V5 (2013) Bestandteil des Moduls "Einführung in die Theologie aus historischer Sicht";
    01-M2-5V (2009) Bestandteil des Moduls "Einführung in die Theologie aus historischer Sicht";                                                      

    Bachelor Theologische Studien:
    01-BA-ThSt-GHTh-1V5 (2015) Bachelor Hauptfach oder Nebenfach "Grundlegung historische Theologie 2" im Modul "Grundlegung Historische Theologie";
    01-BATS-GHT-2 (2011) Bachelor Hauptfach oder Nebenfach "Überblick über die Kirchengeschichte 2" im "Grundmodul Historische Theologie";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009):
    01-KG-EFPT-1V Lehramt alle im Freien Bereich;

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015):
    01-LA-FB-THTh3 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich im Modul "Themen der Historischen Theologie 3";

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen:
    01-ASQ-KGWPTh3 Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven der Theologie 3.

    Zum Thema:
    Die Vorlesung führt in die Aufgaben, die Themen und Problemfelder der Patrologie ein; sie vermittelt eine erste Übersicht über die frühchristliche Literatur insgesamt und einige ihrer Schwerpunkte; daneben soll sie die Studierenden mit den wichtigsten Hilfsmitteln der Patrologie vertraut machen. Die Vorlesung, die zum Pflichtprogramm im Studiengang Magister Theologiae und den Bachelorstudiengängen gehört, kann auch im Freien Bereich der modularisierten Lehramtsstudiengänge und im ASQ-Bereich der Universität gewählt werden.

    Literatur:
    B. Altaner und A. Stuiber, Patrologie. Leben, Schriften und Lehre der Kirchenväter, Freiburg 8. Aufl. 1980;
    J. Barbel, Geschichte der frühchristlichen griechischen und lateinischen Literatur. Bd. 1 und 2, Aschaffenburg 1969;
    H.R. Drobner, Lehrbuch der Patrologie, Freiburg 1994;
    A. Hamman und A. Fürst, Kleine Geschichte der Kirchenväter, Freibur u.a. 2004;
    H. Kraft, Einführung in die Patrologie, Darmstadt 1991;
    Lexikon der antiken christlichen Literatur, hg. v. S. Döpp und W. Geerlings, Freiburg u.a. 3. erweit. Aufl. 2002.

    Zeit:                Donnerstag 13:00 – 14:00 Uhr (1 SWS)
    Wöchentl.:     23.04.2020 – 23.07.2020
    Ort:                 Hörsaal 317
    Anmeldung: Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 28.04.2020
    Dozent:         Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:
    Magister Theologiae:
    01-M9-1V1 (2013) "Wege christlichen Denkens und Lebens"; Moraltheologie oder Liturgiewissenschaft sind wählbares Prüfungsfach für die Gesamtmodulprüfung M9;
    01-M9-1V (2009) Teilmodul im Modul "Wege christlichen Denkens und Lebens";

    Bachelor Theologische Studien (2015):
    01-BA-ThSt-SQ-THT3 Bachelor-Hauptfach; Modul "Themen der Historischen Theologie 3".

    Bachelor Theologische Studien (2011)
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach im Modul "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; oder:
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach Wahlpflichtbereich Module "Historische Theologie 1-1 oder Historische Theologie 1-2"; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden (Absprache ist sinnvoll!);

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015):
    01-LA-RMGs-GAKG-1V3 Lehramt Realschule, Mittelschule, Grundschule Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte";
    01-LA-Gym-GAKG-1V3 Lehramt Gymnasium Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009):
    01-KG-CLCFFK-1 Lehramt alle; Bestandteil des Teilmoduls "Christliche Lebensführung und christologische Fragestellungen in der frühen Kirche" (im "Kirchengeschichtlichen Aufbaumodul" 01-KG-AM-GH und 01-KG-AM-RGY); die Vorlesung kann nur in Verbindung mit der Vorlesung "Die christologischen Fragestellungen der frühen Kirche" (Wintersemester) geprüft und verbucht werden;

    Zum Thema:
    Die Vorlesung thematisiert die zentralen Vollzüge christlichen Lebens in der Zeit der frühen Kirche, insbesondere die Geschichte des Katechumenats und der Taufe, die Entwicklung der frühchristlichen Mahlfeiern sowie die Ausformung und Veränderungen der altkirchlichen Bußpraxis.
    Die Vorlesung, die zum Pflichtprogramm im Studiengang Magister Theologiae und den Lehramtsstudiengängen gehört, kann auch in den Bachelorstudiengängen gewählt werden. Zu beachten sind dabei die Konditionen.

    Literatur:
    N. Brox, Kirchengeschichte des Altertums, Düsseldorf 6. Aufl. 1998.
    E. Dassmann, Kirchengeschichte I; II/2, Stuttgart u.a. 2. Aufl. 2000; 1996; 1999.
    A. Fürst, Die Liturgie der Alten Kirche. Geschichte und Theologie, Münster 2008.
    K.S. Frank, Lehrbuch der Geschichte der Alten Kirche, Paderborn 2. Aufl. 1997.
    B. Kleinheyer, Die Feiern der Eingliederung in die Kirche. In: GDK 7/1, Regensburg 1989, 1-95.
    R. Meßner, Feiern der Umkehr und Versöhnung. In: GDK 7/2, Regensburg 1992, 49-168.
    H.B. Meyer, Eucharistie. In: GDK 4, Regensburg 1989, 61-182.

    Zeit:               Donnerstag 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr (1 SWS)
    Wöchentl.:    23.04.2020 - 23.07.2020
    Ort:                Hörsaal 317
    Anmeldung: Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 28.04.2020
    Dozent:         Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:

    Bachelor Theologische Studien (2015):
    01-BA-ThSt-SQ-THT3 Bachelor-Hauptfach; Modul "Themen der Historischen Theologie 3".

    Bachelor Theologische Studien (2011)
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach im Modul "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; oder:
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach Wahlpflichtbereich Module "Historische Theologie 1-1 oder Historische Theologie 1-2"; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden (Absprache ist sinnvoll!);

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015) 2. Semester
    01-LA-Gym-GAKG-1V4 Bestandteil des Moduls "Grundlagen der Alten Kirchengeschichte";

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen
    01-LA-FB-KGWPTh3-1 Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektive der Theologie 3;
    01-ASQ-KGWPTh3 Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven der Theologie 3

    Zum Thema:
    Die Vorlesung ist einem altkirchlichen Theologen gewidmet, der durch seine ungewöhnliche Biographie, sein immenses Oeuvre und seine Wirkungsgeschichte nahezu alle anderen Kirchenväter (des lateinischen Westens) in den Schatten stellt, der dem Christentum freilich auch so manche Hypothek mit auf den Weg gegeben hat: Augustinus von Hippo. Hier soll eine erste Annäherung an ein schier unerschöpfliches Thema ermöglicht werden.

    Literatur:
    J. Barbel, Geschichte der frühchristlichen griechischen und lateinischen Literatur. Bd. 2, Aschaffenburg 1969, 35-66.
    P. Brown, Augustinus von Hippo. Erweiterte Neuausgabe, München 2000 (dtv).
    E. Dassmann, Augustinus – Heiliger und Kirchenlehrer, Stuttgart 1993.
    K. Flasch, Augustin. Einführung in sein Denken, Stuttgart 1980.
    W. Geerlings, Augustinus, Freiburg 1999.
    C. Horn, Augustinus, München 1995. C. Mayer (Hg.), Augustinus-Lexikon, Basel u.a. 1986ff.
    Weitere Literatur in der Vorlesung.

    Zeit:                 Dienstag 18:00 Uhr - 20:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentlich: 21.04.2020 - 21.04.2020
    Ort:                  Büro Dozenten, Raum 01.004,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:   nur bei Dozenten
    Dozent:           Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:
    Promovend/innen und Habilitand/innen im Fach Kirchengeschichte des Altertums, chr. Archäologie und Patrologie; nach Absprache mit dem Dozenten auch:

    Magister Theologie
    01-M23g-1 (Version 2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte"; bzw.
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (Version 2013) Magister Theologiae im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2" (für Verfasser/innen einer Magisterarbeit);

    Lehramt Katholische Religionslehre (Version 2009):
    01-KG-ThHT-1Ü Lehramt alle Freier Bereich im Modul "Themen historischer Theologie"; <2 ECTS> (für Verfasser/innen einer Zulassungsarbeit in diesem Fach);

    Lehramt Katholische Religionslehre (Version 2015):
    01-LA-FB-SSFTh1 oder SSFTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2"; <5 ECTS> (für Verfasser/innen einer Zulassungsarbeit in diesem Fach);

    Hinweis
    Dieses Forschungsseminar widmet sich ausgesuchten Fragestellungen der Patrologie und der Kirchengeschichte des Altertums. Sprachkenntnisse in Altgriechisch und Latein sind obligatorisch, weitere Kirchensprachen wünschenswert.
    Um vorherige persönliche Anmeldung beim Dozenten wird gebeten.

     

    Zeit:                 Mittwoch 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (2 SWS)
    Wöchentlich: 29.04.2020 - 24.07.2020
    Ort:                 Raum 03.018,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 14.04.2020
    Dozent:          Dr. Johannes Pfeiff

    Zielgruppe:
    Magister theologiae:
    01-M23g-1 (2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte";

    Bachelor Theologische Studien (2015):
    01-BA-ThSt-WPF-AKG-1Ü Bestandteil des Moduls "Alte Kirchengeschichte" im Wahlpflichtbereich; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-BA-ThSt-ThV1-1Ü oder 01-BA-ThSt-ThV2-1Ü Bestandteil des Moduls "Theologische Vertiefung 1 oder 2" für Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach im "Schwerpunktstudium"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015):
    01-LA-Gym-VAKG 1Ü Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Vertiefung Alte Kirchengeschichte“; dazu muss noch eine zweistündige Vorlesung belegt werden, oder:
    01-LA-FB-THTh1-1Ü Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich Bestandteil des Moduls "Themen der Historischen Theologie 1"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden;

    GWS (2015)
    01-LA-GWS-RKG2-1Ü Religion in Kultur und Gesellschaft 2; die zweistündige Übung muss zur Vorlesung belegt werden;

    Master 45 Theologische Studien (2015):
    01-MA-ThSt-HTh-1Ü Master-Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-HTh1-1Ü(bzw. HTh2-1Ü) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie1 bzw. 2" im Schwerpunkt Historische Theologie; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Master 120 Theologische Studien (2016):
    01-MA-ThSt-VAKG Master-Hauptfach Bestandteil des Moduls "Vertiefung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden; oder:
    01-MA-ThSt-SpAKG Master-Hauptfach: Bestandteil des Moduls "Spezialisierung Alte Kirchengeschichte"; die zweistündige Übung muss zusätzlich zur Vorlesung belegt werden.

    Zum Thema:
    Die Übung ergänzt und vertieft die Vorlesung "Performen zwischen Mystik und Devianz. Eine Geschichte der frühchristlichen Spiritualität". Die Teilnahme ist für alle verlinkten Module verpflichtend.

    Zeit:                 Mittwoch 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr (2 SWS)
    Wöchentlich: 22.04.2020 - 22.07.2020
    Ort:                  Seminarraum 1,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.03.2020 - 14.04.2020
    Dozent:           Dr. Daniel Greb

    Zielgruppe:
    Magister Theologie (2013)
    01-M23h-1 Vertiefende Kirchensprachen 1 oder
    01-M23j-1 Vertiefende Kirchensprachen 2.

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-SQ-KSpr1 Vertiefende Studien in Kirchensprachen1 oder
    01-BA-ThSt-SQ-KSpr2 Vertiefende Studien in Kirchensprachen2.

    Zum Thema:
    Karthago um 211 n. Chr.:  Die christliche Gemeinde der Stadt ist von akuter Verfolgung bedroht. Die persönliche Anfrage eines Freundes veranlasst Tertullian, sich ausführlich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie man als Christ angesichts dieser Situation zu reagieren habe: Fliehen oder standhalten?
    In Form einer deliberativen Rede rät der Theologe in seinem Trakat de fuga in persecutione vehement von jeder Flucht ab und fordert unerschütterliche Standhaftigkeit im Vertrauen auf den guten Willen Gottes, aus dem auch die Verfolgungen hervorgehen.
    In der Lektüreübung soll der Text Tertullians vor seinem historisch-religionsgeschichtlichen Hintergrund gelesen (übersetzt) und multiperspektivisch ausgedeutet werden.

    Hinweis:
    Die Übung richtet sich insbesondere an Studierende der Katholischen Religionslehre mit Zweitfach Latein, Studierende der Klassischen Philologie und Studierende mit vertieftem Interesse an der christlich-lateinischen Literatur.
    Die Übung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Klassische Philologie statt und kann von Studierenden als Übersetzungsübung Mittelstufe belegt werden.
    Voraussetzung:  Latinum bzw. geprüfte Sprachkenntnisse in Latein.

    Literatur:
    Textausgabe: De fuga in persecutione (ed. V. Bulhart, CSEL 76, Vindobonae 1957,  S. 17-43).
    Weitere Literatur in der Übung.

    Zeit:                Dienstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (2SWS)
    Wöchentlich: 21.04.2020 - 21.07.2020
    Ort:                  Seminarraum 4,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 14.04.2020, Max. 15 Teilnehmer
    Dozent:           Michael Bußer M. A.

    Zielgruppe:
    Magister Theologiae:
    01-M24-2S1 (2011 und 2013) Magister Theologiae im Modul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs" (01-M24 / Wahlpflichtseminare); oder:
    01-M23g-1 (2011) Magister Theologiae im Modul "Spezielle Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte"; bzw.:
    01-M23b-1V2 oder 01 M23c-1V2 (2013) Magister Theologiae im Modul "Theologische Weiterführung historische Theologie 1 bzw. 2";

    Bachelor Theologische Studien (2012)
    01-BATS-TWD1 (bzw. TWD2 oder TWD3 oder TWD4) Bachelor Hauptfach (85 ECTS oder 120 ECTS) Modul "Theologie im Wissenschaftlichen Diskurs 1" (bzw. 2 oder 3 oder 4); oder:
    01-BATS-HT1-1 oder 01-BATS-HT2-1 Bestandteil der Module "Historische Theologie 1-1" oder "Historische Theologie 1-2" im Wahlpflichtbereich; zur Verbuchung von BATS-HT-1 oder von BATS-HT-2 müssen insgesamt 3-4 SWS belegt und geprüft werden; Absprache ist sinnvoll! oder:
    01-BATS-HT1-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: Bestandteil des Moduls SPS1 "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie 1-1"; Verbuchungsregel und ECTS-Punkte s.o.; oder:
    01-BATS-SPS1-2 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach: zugehörig zum "Schwerpunktstudium / hier: Historische Theologie"; durch SPS1-2 können weitere 3ECTS-Punkte ins Schwerpunktstudium eingebracht werden; oder:
    01-BATS-SPS2-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach = Modul "Schwerpunktstudium / Seminar im wissenschaftlichen Diskurs" / Bestandteil des Schwerpunktstudiums (hier: Historische Theologie);

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-ThWD1 (bzw. ThWD2 oder ThWD3) Bachelor-Hauptfach Modul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 1-3"; oder:
    01-BA-ThSt-WPF-ThWD4 Bachelor-Hauptfach Wahlpflichtmodul "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 4"; oder:
    01-BA-ThSt-WPF-ThWD1 (bzw. ThWD2 oder ThWD3 oder ThWD4) Bachelor-Nebenfach Wahlpflichtmodule "Theologie im wissenschaftlichen Diskurs 1-4"; oder:
    01-BA-ThSt-SQ-SSFTh1 oder 01-BA-ThSt-SQ-SSFTh2 "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2";

    Lehramt Katholische Religionslehre (2009):
    01-KG-WPFS-1S Lehramt Realschule und Gymnasium "Wahlpflichtseminar zu einem zentralen Thema der Kirchengeschichte" (im Kirchengeschichtlichen Aufbaumodul 01-KG-AM-RGY); oder:
    01-KG-WM-1 Lehramt Gymnasium "Seminar zu speziellen Themen und Fragestellungen der Kirchengeschichte" ((im Wahlpflichtmodul "Spezialstudium Kirchengeschichte" 01-KG-WM); oder:
    01-KG-ThHT-1Ü Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Themen historischer Theologie".

    Lehramt Katholische Religionslehre (2015):
    01-LA-GymRs-SHTh Lehramt Gymnasium und Realschule "Seminar Historische Theologie" im Wahlpflichtbereich; oder:
    01-LA-FB-SSFTh1 oder 01-LA-FB-SSFTh2 Lehramt alle im Fachspezifischen Freien Bereich "Seminar zu speziellen Fragen der Theologie 1 oder 2";

    GWS (2015)
    01-LA-GWS-RKG1 Modul "Religion in Kultur und Gesellschaft 1" im gesellschaftswissenschaftlichen Studium;

    Allgemeine Schlüsselqualifikationen (2015)
    01-ASQ-SIFTh1 oder 01.ASQ-SIFTh2 Seminar zu interdisziplinären Fragen der Theologie 1oder 2 im ASQ-Pool;

    Master 45 Theologische Studien (2015):
    01-MA-ThSt-HTh3-1S(bzw. HTh4-1S bzw. HTh5-1S) Master- Zweitfach Bestandteil des Moduls "Historische Theologie3 bzw. 4 bzw.5" im Schwerpunkt Historische Theologie.

    Master 120 Theologische Studien (2016):
    01-MA-ThSt-SHTh1-1S (bzw. SHSt2-1S) Master-Hauptfach Modul "Seminar Historische Theologie 1 bzw. 2";
    Studierende im Promotionsstudium;

    Zum Thema:
    Das Seminar will die Anfänge der Primatsgeschichte erhellen; dazu wird nach der Bedeutung des Petrus im NT gefragt und anhand frühchristlicher Texte untersucht, welches Ansehen die römische Gemeinde in der Frühzeit des Christentums besaß, wie sich das Bischofsamt in Rom entwickelte, welcher Anspruch von römischen Bischöfen erhoben wurde und wie Bischöfe anderer Gemeinden darauf reagierten.
    Herangezogen werden griech. und lat. Quellen, die auch in dt. Übers. vorliegen. Ausreichende Sprachkenntnisse in Latein und Griechisch sind daher erwünscht und vorteilhaft, aber nicht unabdingbare Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.

    Literatur:
    Brox, N., Probleme einer Frühdatierung des römischen Primats.In: ders., Das Frühchristentum. Schriften zur Historischen Theologie,  Freiburg u.a. 2000, 179-200.
    Brox, N., Das Papsttum in den ersten drei Jahrhunderten. In:  M. Greschat, Hg.,  Gestalten der Kirchengeschichte.  Bd. 11. Das Papsttum I,  Stuttgart u.a. 1985, 25-42.
    Schatz, K., Der päpstliche Primat. Seine Geschichte von den Ursprüngen bis zur Gegenwart, Würzburg 1990, 5-70.
    Speigl, J., Die Päpste in der Reichskirche des 4. und frühen 5. Jahrhunderts. In: M. Greschat, Hg., Gestalten der Kirchengeschichte. Bd. 11.  Das Papsttum I. Stuttgart u.a. 1985,  43-55.
    Vries, W. de, Die Entwicklung des Primats in den ersten drei Jahrhunderten. In: Papsttum als ökumenische Frage, hg. von der Arbeitsgemeinschaft ökumenischer Universitätsinstitute, München - Mainz 1979, 114-133.

     

    Zeit:                 Donnerstag von 8.30 Uhr bis 10:00 Uhr
    Wöchentlich: 23.04.2020 - 23.07.2020
                             Vorbesprechung Donnerstag, 23.04.2020 9-10 Uhr
    Ort:                  Seminarraum 4,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:   Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 14.04.2020, Max. 15 Teilnehmer
    Dozent:           Kusser Nicolas

    Zielgruppe:
    Studierende im Studiengang Magister theologiae und in den Lehramtsstudiengängen, die sich auf die Akademische Sprachprüfung in Latein vorbereiten wollen (und für Katholische Religionslehre "Ausreichende Lateinkenntnisse", aber kein Latinum benötigen, auch für ihr zweites Lehramtsfach nicht).

    Zum Thema:
    Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer/innen auf die akademische Ergänzungsprüfung in Latein an der Kath.-Theol. Fakultät vorzubereiten. Dazu sollen speziell Texte der lateinischen Bibel, der Kirchenväter sowie Dokumente des zweiten Vatikanums ins Deutsche übersetzt und sprachlich analysiert werden, da solche Texte den Schwerpunkt der Prüfung bilden werden. Durch gelegentliches Wiederholen grundlegender Grammatik und Vokabulars sollen solide Lateinkenntnisse gewährleistet werden. Im Kurs wird vorwiegend gemeinsam gearbeitet, jedoch wird von den Teilnehmer/innen auch verlangt, zu Hause alleine Textabschnitte vor- und nachzubereiten.

    Hinweise:
    Vorbesprechung: 23.04.2020,09:00 Uhr, Seminarraum 4,  Bibrastr. 14.
    Voraussetzung sind grundlegende Lateinkenntnisse, z. B. durch mehrere Schuljahre Latein im Gymnasium, durch einen Sprachkurs im Zentrum für Sprachen oder im Institut für Altphilologie!
    Anders als bei diesen Sprachkursen können bei der Übung keine ECTS verbucht werden.

    Zeit:                 Mo 11-12 Uhr; Mo 14-15 Uhr;
                             Do 10-12 Uhr;
    Wöchentlich: 20.04.2020– 20.07.2020
    Ort:                 R 03.018, Seminarraum 1,  Seminarraum 3,  Bibrastr. 14
    Anmeldung:  Online über WueStudy vom 01.03.2020 bis 14.04.2020 Max. 10 Teilnehmer
    Dozenten:      Dr. Marian Giaciomn, Michael Bußer M. A.,  Dr. Daniel Greb

    Zielgruppe:
    Magister Theologiae
    01-M2-1Ü1 für Magister Theologiae im Modul "Einführung in die Theologie aus historischer Sicht";

    Lehramt Katholische Theologie Gymnasium (Version 2009)
    01-KG-MHT-1Ü für Lehramt Gymnasium im Kirchengeschichtlichen Basismodul (01-KG-BM-GYM);

    Lehramt Katholische Theologie (Version 2015)
    01-LA- GymRs-THOM-1Ü4 Methoden der Historischen Theologie Lehramt Realschule und Gymnasium im Modul "Theologische Orientierung und Methoden".

    Zum Thema:
    Einführung in Fragen der Historischen Theologie; Einübung spezieller Methoden und Umgang mit historischen Quellen (Editionen mit kritischen Apparaten, Übersetzungen, digitale Hilfsmittel, Recherche, Bücherkunde, Quellenkritik, hermeneutische Reflexion, Zitieren und Bibiliographieren historischer Quellen); Grundkenntnisse historischer Hilfswissenschaften (Archäologie, Kunstgeschichte).

    Hinweis:
    Die Veranstaltung am Montag bei Frau Dr. Giacomin ist eine zweistündige Veranstaltung. Deshalb verkürzt sich der Zeitraum der Übung. Die Übung findeta im Raum 03.018 in der Bibrastr. statt und beginnt am Montag, 20.04.2020 und endet am Montag, 08.06.2020.