piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Dogmatik

    Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Dogmatik

    Lehrstuhl für Dogmatik

    (v.l.n.r.: Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Prof. Dr. Martin Stuflesser, Lic. theol. Florian Klug, Gerhard Kardinal Müller, Prof. Dr. Otmar Meuffels, Prof. Dr. Jürgen Bründl)

    Neuveröffentlichung:

    Otmar Meuffels: Christsein im demokratischen Handeln. Trinitarische Einsichten - gesellschaftliche Interessen (RPT). Tübingen 2017.

    Jürgen Bründl/ Florian Klug (Hg.): Zentrum und Peripherie. Theologische Perspektiven auf Kirche und Gesellschaft. Festschrift für Otmar Meuffels (BamTS; 38). Bamberg 2017.

     

    Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Katholisch-Theologische Fakultät

    Sanderring 2

    97070 Würzburg

     

    Das Sekretariat ist vom 30.07.-31.08.2018 nicht besetzt.

     

    Sprechstunde während des Semesters:

    Prof. Dr. Otmar Meuffels: Di, 11-12 Uhr

    Florian Klug: Mo, 9-10 Uhr 

    Bibliothek (Zi 130)

    Im Semester von Montag und Mittwoch 10-16 Uhr, Dienstag 9-16 Uhr und Donnerstag von 10-15 Uhr.

    In den Semesterferien 10.9.-10.10.2018 Montag-Mittwoch 10-13 Uhr.

    Vom 16.07.-07.09.2018 bleibt die Bibliothek geschlossen.

     

    Neuveröffentlichung am Lehrstuhl für Dogmatik:

    Prof. Dr. Otmar Meuffels:

    - Christsein im demokratischen Handeln. Trinitarische Einsichten - gesellschaftliche Interessen, Tübingen: Mohr Siebeck, 2017. (Religion in Philosophy and Theology 96).

    - Das sakramentale Amt in der Ellipse von Zeugnis und Wahrheit inmitten der Moderne, in: Salzburger Theologische Zeitschrift, 21. Jahrgang, Heft 2, 2017, 273-287.

    - Eine Gottesrede in Resonanzen, in: George Augustin/Christian Schaller (Hrsg.), Der dreifaltige Gott, Herder 2017, 445-461.

    - Ius canonicum in communione christifidelium. Das Kirchenrecht als vitale Gestalt der Liebe Gottes, 2016.

    - Werbick Jürgen: Theologische Methodenlehre, in: Theologische Literaturzeitung, 2016.

    - Himmelwärts und weltgewandt. Kirche und Orden in (post-) säkularer Gesellschaft, in; Theologische Literaturzeitung, 2015.

    - Umbruch-Wandel-Kontinuität (312-2012). Von der Konstantinischen Ära zur Kirche der Gegenwart, in: Theologie und Wort Gottes im Horizont des Pluralismus, 2014.

    - Der Mut, die Wahrheit beim Namen zu nennen. Gedanken zur Dogmatik, in: MThZ 3/2013, S. 252-268.

    - Produktiver Dialog. Theologische Stimmen in einer demokratischen Gesellschaft, in: HK 7/2013, S. 367-372.


    Florian Klug:

    - Sprache, Geist und Dogma. Über den Einbruch Gottes in die Wirklichkeit des Menschen und dessen sprachliche Aufarbeitung. Paderborn u.a. 2016.

    - Michael Schmaus: Grundriss seines theologischen Denkens, in: Cornelius Keppler/ Justinus Pech (Hg.): Einflussreich, aber vergessen?. Theologische Denker aus der 1. Hälfte des20. Jahrhunderts (Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI Heiligenkreuz; 5). Heiligenkreuz 2016, S. 141-160.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Dogmatik
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82272
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2