Deutsch Intern
    Ostkirchliches Institut

    Vortrag 16. Oktober 2017

    Das Ostkirchliche Institut lädt zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Christian Felmy

    ORTHODOXIE UND REFORMATION

    Zeit: Montag, 16. Oktober 2017, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Förderverein "Freunde des Ostkirchlichen Instituts e.V."

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Festakt mit Buchpräsentation 29. Juni 2017

    BERICHT:

    www.bischof.bistum-wuerzburg.de/index.html/festakt-mit-buchpraesentation/661a8557-61a5-4ee8-8c17-14a9cf58b9f7

    EINLADUNG

    zum Festakt mit Buchpräsentation
    zusammen mit unserem Schirmherrn,
    S.E. Dr. Friedhelm Hofmann, Bischof von Würzburg:

    Donnerstag, 29. Juni 2017, 16:30 Uhr
    Festakt mit Buchpräsentation

    DAS CHRISTUSBILD
    Zu Herkunft und Entwicklung in Ost und West

    und

    Jubiläum
    des 70-jährigen Bestehens des
    Ostkirchlichen Instituts Würzburg


    Programm

    16:30 Uhr
    Eucharistiefeier mit S.E. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann
    Pfarrkirche St. Bruno (Steinbachtal 2)

    17:45 Uhr
    Festakt
    Pfarrsaal St. Bruno (Steinbachtal 2)

    Begrüßung
    Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Hannick
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg

    Grußwort des Schirmherrn
    S.E. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann

    Prof. Dr. Karlheinz Dietz
    Die Entstehung des Buches „Das Christusbild“

    Festvortrag
    Monsignore Prof. Dr. Giuseppe Ghiberti, Turin
    Das Grabtuch von Turin in Begegnung mit den Ostkirchen

    Anschließend wird herzlich eingeladen zum Festempfang.

    Wir freuen uns über Ihr Kommen
     
    Prof. Dr. Karlheinz Dietz
    Prof. Dr. Christian Hannick
    Carolina Lutzka, Dipl.-Theol., M.A.

    Veranstaltungsort:
    Ostkirchliches Institut Würzburg
    - Kirche und Pfarrsaal St. Bruno -
    Steinbachtal 2
    97082 Würzburg

    In Anlage finden Sie die Einladung mit dem Programm,
    welche Sie gerne an alle Interessierten weiterleiten können.
    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Um Anmeldung (per Mail, Fax, Tel. oder Post) wird gebeten bis 23. Juni 2017.


    Vortrag 22. Mai 2017

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Michel-Yves Perrin
    (École pratique des Hautes Études)

    KIRCHE IN SIRMIUM UND IM BALKANRAUM
    im 4. Jh. im Ringen um den Glauben von Nikäa

    Zeit: Montag, 22. Mai 2017, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Vortrag 28. November 2016

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Erich Lamberz
    (Bayerische Akademie der Wissenschaften, München)

    DIE ENTSCHEIDUNG FÜR DIE BILDERVEREHRUNG
    Das VII. Ökumenische Konzil (787).
    Die Akten im Lichte der neuen kritischen Edition

    Zeit: Montag, 28. November 2016, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    SYMPOSION 10.-12. November 2016

    SYMPOSION 10.-11. November 2016

    OSTKIRCHLICHE LITURGIE ZWISCHEN TRADITION, NORMEN UND REFORM
    Programm
    Donnerstag, 10. November 2016
    14.00-14.30
    PD Dr. Dr. Thomas Mark Németh:
    Begrüßung und Hinführung zum Thema

    14.30-15.30
    Dr. Vasyl’ Rudejko (Lviv):
    Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche auf dem Weg zu einer liturgischen Erneuerung

    15.30-16.00
    Kaffeepause

    16.00-17.00
    Prof. Dr. Ciprian Streza (Sibiu):
    Liturgische Krise der Orthodoxen Kirche in der heutigen säkularen Welt - ein Anlass zur Erneuerung?

    17.00-17.30
    Diskussion

    18.00
    Byzantinische Vesper in deutscher Sprache in der Pfarrkirche St. Bruno

    Freitag, 11. November 2016
    09.30-10.30
    Prof. em. Dr. Dr. Helmuth Pree (München/Fürstenzell):
    Fragen um Begriff und rechtliche Bedeutung des „ius liturgicum“ gemäß Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium

    10.30-11.00
    Kaffeepause

    11.00-12.00
    Prof. Dr. Péter Szabó (Budapest/Nyíregyháza):
    Return to the “Ancestral Traditions“ (Orientalium Ecclesiarum 6): Reasons and Meaning

    12.00-12.30
    Diskussion und Schlussreflexionen

    Das Symposion wird veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Fachvertretung für Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie der Kath.-Theol. Fakultät und unterstützt durch das Bistum Würzburg, den Universitätsbund Würzburg e.V., Renovabis und die Freunde des Ostkirchlichen Instituts e.V.


    Vortrag 24. Oktober 2016

    Das Ostkirchliche Institut lädt zum Gastvortrag ein:

    Erzpriester Constantin Miron
    (Brühl)

    ALS ORTHODOXER CHRIST IN DEUTSCHLAND

    Zeit: Montag, 24. Oktober 2016, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Förderverein "Freunde des Ostkirchlichen Instituts e.V."

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Vortrag 3. März 2016

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Bernard Lory
    (Institut National des Langues et Civilisations Orientales, Paris)

    DIE BULGARISCHE ORTHODOXE KIRCHE
    ZWISCHEN PATRIARCHAT UND OSMANISCHEM REICH
    Das Bulgarische Exarchat (1870-1912)

    Zeit: Donnerstag, 3. März 2016, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Jahresbericht 2015

    Vortrag 23. November 2015

    Das Ostkirchliche Institut lädt zum Gastvortrag ein

    Prof. Dr. Rudolf Prokschi
    (Universität Wien)

    AUF DEN SPUREN DES LÖWEN VON JUDA UND DER KÖNIGIN VON SABA
    Eindrücke von einer Äthipiopienreise (mit Bildern)

    Zeit: Montag, 23. November 2015, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Symposion 12.-13. November 2015

    DER ISLAM UND DIE CHRISTEN DES OSTENS

    Tagungsbericht:

    www.theologie.uni-wuerzburg.de/aktuelles/meldungen/single/artikel/der-islam-die-christen-des-ostens/

    Programm

    Donnerstag,      12. November 2015

    14.00-14.15       Begrüßung

                            PD Dr. Dr. Thomas Mark Németh

    14.15-15.00       Bischof Andrej (Dr. Ćilerdžić) (Wien):
                            Der Dialog der Orthodoxie mit dem Islam

    15.00-15.45       Großmufti Dr. Nedžad Grabus (Ljubljana):

                            Challenge of otherness in Muslim-Christian relations

    15.45-16.00       Diskussion

    16.00-16.30       Kaffeepause

    16.30-17.15       Dr. Jean-Marc Balhan SJ (Ankara):

                            Being a Christian in Turkey: Anthropological perspectives

    17.15-18.00       Alexej Klutschewsky (Wien):
                            Muslimisch-christliche Koexistenz im Tschetschenien

    18.00-18.45       Ass. Prof. Dr. Eva-Maria Synek (Wien):

                            Islamisch-orthodoxe Mischehen?

    18.45-19.00       Diskussion


    Freitag, 13. November 2015

    09.00-9.45        Dr. Carsten Walbiner (Birzeit):
                            Der Beitrag christlicher Araber zur arabisch-islamischen Zivilisation

    9.45-10.30        PD Dr. Dietmar Schon OP (Regensburg):
                            Die mittelalterliche Auseinandersetzung um „wahre Religion“ –
                            Orthodoxe Argumentationsmuster gegenüber dem Islam und ihr Kontext

    10.30-11.00       Kaffeepause     

    11.00-11.45       Prof. Dr. Hacik Rafi Gazer (Erlangen):
                            Die Begegnung der Armenier mit dem Islam – Einige Fallbeispiele

    11.45-12.30       Prof. Dr. Paul Brusanowski (Sibiu):

                            Die rumänischen Donaufürstentümer als autonome christliche
                            Staatsgebilde innerhalb der osmanischen Welt (15.-19. Jh.)

    12.30-13.00       Diskussion und Schlussreflexionen

    Das Symposion wird unterstützt durch das Bistum Würzburg, den Universitätsbund Würzburg e.V., Renovabis, die Pädagogische Stiftung Cassianeum und die Freunde des Ostkirchlichen Instituts e.V.


    Vortrag 2. Juli 2015

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Dr. Mihai-D. Grigore
    (Leibniz-Institut für Osteuropäische Geschichte Mainz)

    KONFESSIONELLE RELIGIONSPOLITIK IM DONAU-KARPATEN-RAUM
    des 16. und 17. Jahrhunderts

    Zeit: Donnerstag, 2. Juli 2015, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Präsentation 23. April 2015

    Herzliche Einladung zur Vortragsveranstaltung am

    Donnerstag, 23. April 2015, 18 Uhr

    Referenten:

    Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Hannick
    Carolina Lutzka, Dipl.-Theol., M.A.

    Thema:

    Byzantinisches monastisches Schrifttum im 11. Jahrhundert
    und seine Wirkung bei den Slaven

    Zur Vorstellung einer Neuerscheinung:

    Das Taktikon des Nikon vom Schwarzen Berge
    Griechischer Text und kirchenslavische Übersetzung des 14. Jh.
    Ediert von Christian Hannick in Zusammenarbeit mit

    Peter Plank, Carolina Lutzka und Tat’jana I. Afanas’eva
    Freiburg i.Br.: Weiher, 2014. 2 Bände, LXXIV, 1276 S.
    ISBN 978-3-921940-58-7

    Im Anschluß wird zu einem Empfang geladen

    Der Eintritt ist frei.


     

    Vortrag 26. März 2015

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Dr. Sebastian Kolditz
    (Universität Heidelberg)

    FERRARA-FLORENZ

    Zur Struktur und Wahrnehmung eines Dialogkonzils

    Zeit: Donnerstag, 26. März 2015, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Kongress 16.-18. Oktober 2014

    Internationaler Kongress
    am Ostkirchlichen Institut:

    DAS CHRISTUSBILD - HERKUNFT UND URSPRUNG IN OST UND WEST

    Programm und Tagungsbericht siehe nebenstehende Links sowie:

    Ankündigung:

    http://www.theologie.uni-wuerzburg.de/aktuelles/meldungen/single/artikel/das-christ/

    Kongreßbericht:

    http://www.theologie.uni-wuerzburg.de/aktuelles/meldungen/single/artikel/das-christ-1/

    Das "Turiner Grabtuch" ist als interdisziplinäres Forschungsobjekt par excellence eine einzigartige Herausforderung für den Intellekt und die wissenschaftlichen Fähigkeiten des Menschen. Seine angebliche Datierung ins Mittelalter ist inzwischen auch in den Naturwissenschaften nicht nur umstritten, sie wird selbst von maßgeblichen Spezialisten bezweifelt. Für die Geisteswissenschaften ergibt sich daraus das Paradoxon, dass dieses erst spät in der Überlieferung auftauchende Kreuzigungs-"Bild" ein Antlitz zeigt, welches der "kanonischen" Christusikone verblüffend ähnelt, aber offenbar am Ende der Entwicklung erscheint, obwohl es typologisch und aus mehreren anderen Gründen eher am Anfang stehen sollte.

    Dem Ostkirchlichen Institut ist es gelungen, Spezialisten aus zehn Ländern zu einem Kolloquium über Herkunft und Ursprung des Christusbilds zu versammeln. Drei Tage lang diskutieren Exegeten des Alten und Neuen Testaments, Patristiker und Philologen des Christlichen Orients, Historiker und Byzantinisten, Slavisten, Kunst- und Textilhistoriker miteinander. Dabei geht es nicht in erster Linie um die Alternative "echt oder unecht", vielmehr sollen die Erkenntnisse zur Geschichte und Verehrung des Christusbildes bis etwa 1200 n. Chr. vor dem aktuellen Wissenstand zum Turiner Grabtuch beleuchtet werden.

    Verantwortliche Kongreßleitung:

    Prof. Dr. Karlheinz Dietz (karlheinz.dietz@uni-wuerzburg.de)
    Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Hannick (hannick@uni-wuerzburg.de)
    Dipl.-Theol. Carolina Lutzka M.A. (clutzka@uni-wuerzburg.de)


    Vortrag 9. Dezember 2013

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Klaus Steinke
    (Universität Erlangen)

    DIE ALTGLÄUBIGEN IN BULGARIEN UND RUMÄNIEN

    Eine Minderheit der russischen orthodoxen Kirche in der Emigration

    Zeit: Montag, 9. Dezember 2013, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß findet der kleiner Empfang statt.

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Akademie-Abend 28. Nov. 2013

    Akademie-Abend
    Katholische Akademie Domschule
    Ostkirchliches Institut

    17 Uhr Kirche St. Bruno Vesper im byzantinischen Ritus

    18-20 Uhr Akademie-Abend
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum

    Referenten:
    PD Dr. Dr. Thomas Németh, Ostkirchliches Institut
    Dr. Hanna Ghoneim, Seelsorger der melkitischen Gemeinde in Wien

    Das Dekret »Orientalium Ecclesiarum« über die Katholischen Ostkirchen

    Im Anschluß findet ein Stehempfang statt

    Teilnahmegebühr: 7 Euro, ermäßigt 2 Euro

    Verbindliche Anmeldung über die Domschule:
    www.domschule-wuerzburg.de
    info@domschule-wuerzburg.de


    Symposion 25. Oktober 2013

    DIE ORTHODOXE KIRCHE IN DER HABSBURGERMONARCHIE
    im 18. und 19. Jahrhundert

    PROGRAMM

    10:00 Uhr           PD Dr. Dr. Thomas Mark Németh, Würzburg

    Die orthodoxe Kirche in der Habsburgermonarchie: Ihre strukturelle Entwicklung mit Schwerpunkt auf die österreichische Reichshälfte

    11:30 Uhr           Dozent Dr. Mihai Săsăujan, Bukarest

    Die Ministerkonferenzen des Wiener Hofes bezüglich der Orthodoxen in Siebenbürgen in der Mitte des 18. Jahrhunderts

                                        In der Mittagspause wird zu einem kleinen Imbiß geladen

    15:00 Uhr           Dozent Dr. Paul Brusanowski, Sibiu

    Die rumänisch-orthodoxe Volkskirche in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ihre Beziehung zum ungarischen Staat (bis 1918

    16:30 Uhr           Dozent Jovan Milanović, MTh, Sremski Karlovci

    The Canon Law in the Seminary of Sremski Karlovci (19th / early 20th century)

    18:00 Uhr           Diskussion und Schlußbetrachtungen


    Das Symposion wird unterstützt durch die Freunde des Ostkirchlichen Instituts e.V. und Renovabis



    Vortrag 6. Juni 2013

    Das Ostkirchliche Institut lädt zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Tonio Sebastian Richter (Leipzig)

    DAS ALLTÄGLICHE HEILIGE BEI DEN KOPTEN

    Gegenwart und Gebrauch der Heiligen Schriften im
    christlichen Ägypten nach Texten des 7.-8. Jahrhunderts

    Zeit: Donnerstag, 6. Juni 2013, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Vortrag 22. April 2013

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Prof. Dr. Michael Altripp

    DIE BILDAUSSTATTUNG DER BYZANTINISCHEN KIRCHE

    Hierarchen oder direkter Gottesbezug - ein neuer Deutungsansatz

    Zeit: Montag, 22. April 2013, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Feierstunde 1. März 2013

    Das Ostkirchliche Institut lädt herzlich ein zur
    Feierstunde anläßlich des

    80. Geburtstags von
    Prof. em. Dr. Jakob Speigl

    Gratulation durch den
    Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät
    Prof. Dr. Franz Dünzl

    Festvortrag von
    Prof. Dr. Josef Rist (Universität Bochum)

    KONSTANTIN - GELASIUS - JUSTINIAN

    Drei Beispiele für das Verhältnis von
    Staat und Kirche in der Spätantike

    Zeit: Montag, 1. März 2013, 15:00 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Im Anschluß wird eingeladen zu gemütlichem Beisammensein bei Kaffee und Kuchen!


    Vortrag 28. Januar 2013

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
    zum Gastvortrag ein:

    Dr. Bálint Kovács, Leipzig - Budapest

    ARMENIER IN SIEBENBÜRGEN UND UNGARN

    Volksreligiosität, Heiligenverehrung und Identität nach der Kirchenunion

    Zeit: Montag, 28. Januar 2013, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Vortrag 4. Dezember 2012

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft
    zum Gastvortrag ein:

    Dr. Andreas Schminck, Frankfurt a.M.

    DIE GEBURT CHRISTI IN DER BYZANTINISCHEN KUNST

    (mit Lichtbildern)

    Zum Thema:
    Nach einer kurzen Vorstellung der kanonischen und apokryphen Quellen zur Geburt Jesu (Evangelien des Lukas, des Matthäus und des Jakobus) und einem Hinweis auf die Geburtsmythen anderer antiker Gottheiten (Dionysos, Mithras, Sol invictus) werden in chronologischer Reihenfolge anhand ausgewählter Beispiele die wichtigsten Typen von Darstellungen der Geburt Christi (einschließlich der Anbetung durch die Magier und der Verkündigung an die Hirten) präsentiert, und zwar auf spätantiken römischen Sarkophagen und Elfenbeinen, Mosaiken in der ravennatischen Kirche Sant' Apollinare Nuovo und in griechischen Klöstern (Hosios Lukas, Daphni, Chora-Kloster in Konstantinopel), Miniaturen in Handschriften (Menologion Basileios' II.) und Fresken (Pantanassa-Kloster in Mistras).

    Zeit: Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:30 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    "Weltkirche im Steinbachtal"

    UNI-Pressebericht: "Weltkirche im Steinbachtal" (24.07.2012):

    http://www.theologie.uni-wuerzburg.de/aktuelles/meldungen/single/artikel/weltkirch/


    Symposion 22. Juni 2012

    DAS ARMENISCHE CHRISTENTUM

    Programm

    10:00 Uhr        PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Bonn

        Das armenische Christentum und die Allgemeine Kirche

    11:30 Uhr        Prof. Dr. Theo M. van Lint, Oxford

                            Grigor Magistros Pahlawuni -
                            Die armenische Kultur aus der Sicht
                            eines gelehrten Laien des 11. Jahrhunderts

    15:00 Uhr        Prof. Dr. Hacik Rafi Gazer, Erlangen

                            Das armenische Patriarchat von Konstantinopel.
                            Seine Entstehung, Geschichte und Gegenwart

    16:30 Uhr        Dr. Mikayel Arakelyan, Erevan/Würzburg

                            The Theme of Intercession
                            in the Iconographical Programme of
                            Armenian Gospel Books of the 16th - 17th Centuries

    17:30 Uhr        Prof. Dr. Christian Hannick, Würzburg
                            Schlußbetrachtungen

    Im Anschluß wird zu einem kleinen Empfang geladen


    Festakt 21. Juni 2012

    Einladung
    zum Jubiläum des 65-jährigen Bestehens
    des Ostkirchlichen Instituts Würzburg

    am Donnerstag, den 21. Juni 2012

    18 Uhr   Byzantinische Vesper in der Kirche St. Bruno (Steinbachtal 2)

    19 Uhr   Festakt im Pfarrsaal St. Bruno

                  Begrüßung durch den Direktor des Ostkirchlichen Instituts
    Dr.Dr. Thomas Mark Németh

                  Grußwort des Hochwürdigsten Herrn
    Bischof Dr. Gregor M. Hanke, Eichstätt

                  Grußwort des Dekans der Katholisch-Theologischen Fakultät
    der Universität Würzburg
    Prof. Dr. Franz Dünzl

                  Festvortrag
    Univ.-Prof. Dr. Hans Jürgen Feulner, Wien
    "Ex oriente lux": Die Ostkirchen und ihre Liturgien

    Anschließend wird herzlich eingeladen zum Festempfang


    Vortrag 14. Mai 2012

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft
    zum Gastvortrag ein:

    Univ.-Prof. Dr. Oliver Schmitt, Wien

    DIE OSMANISCHE EROBERUNG DES ORTHODOXEN BALKANS

    Ende des balkan-orthodoxen Commonwealth oder Beginn der pax ottomanica?

    Zeit: Montag, 14. Mai 2012, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Vortrag 15. März 2012

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft
    zu folgendem Vortrag ein:

    Dr. Stefan Reichelt, Leipzig

    GRIECHISCHE GELEHRTE IN DEUTSCHLAND

    Evgenios Vulgaris - Thomas Mandakasis - Nikiforos Theotokis
    in Halle und Leipzig und die orthodoxe Gemeinde zu Leipzig

    Zeit: Donnerstag, 15. März 2012, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Vortrag 13. Dezember 2011

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft zu folgendem Vortrag ein:

    Dr. Ekkehard Kraft (Heidelberg)

    "DIE NATION IST DIE KIRCHE"
    Die orthodoxe Kirche in Südosteuropa im Zeitalter des Nationalismus

    Zeit: Dienstag, 13. Dezember 2011, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Vortrag 10. November 2011

    Das Ostkirchliche Institut lädt zusammen mit der Südosteuropa-Gesellschaft zu folgendem Vortrag ein:

    Dr. Ioannis Zelepos (Wien)

    DIE KOLLYVADEN (1750-1820)
    Eine orthodoxe Reformbewegung und ihre Bedeutung für die Geistesgeschichte des osmanischen Südosteuropa im Zeitalter der Aufklärung

    Zeit: Donnerstag, 10. November 2011, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


    Studientag 1. Juli 2011

     

    DIE BIBEL IN DER SLAVISCHEN WELT

    im Spannungsfeld zwischen Orthodoxie, Reformation und Gegenreformation

     

    Programm

    10:00 Uhr        Prof. Dr. Hans Rothe, Bonn

                            Die historischen Grundlinien der Biblia Slavica.
                            Das Beispiel der polnischen Bibeln

    11:30 Uhr        Prof. Dr. Christian Hannick, Würzburg

                            Die Bibel im südslavischen Raum im Spannungsfeld
                            zwischen Orthodoxie, Katholizismus und Reformation

    15:00 Uhr        Prof. Dr. Marcello Garzaniti, Florenz

                            Die slavische Bibel: Von der Vielfältigkeit der
                            liturgischen Bücher zum einzigen Buch

    16:30 Uhr        Dr. Marina Bobrik, Berlin

                            Die Bibel in Rußland im 16.-18. Jahrhundert

     

    Im Anschluß wird zu einem kleinen Empfang geladen

     


    Vortrag 6. Juni 2011

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Vortrag von:

    P. Paulus Sati CSsR (Trier)

    CHRISTEN IM IRAK
    Vergangenheit und Gegenwart – Gibt es eine Perspektive für die Zukunft?

    Zeit: Montag, 6. Juni 2011, 18 Uhr c.t.
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg


     

    Vortrag 5. April 2011

    Das Ostkirchliche Institut und die Südosteuropa-Gesellschaft laden ein zum Gastortrag von:

    Prof. Dr. Rajko Bratož (Universität Ljubljana)

    KIRCHE UND BISCHÖFE IM WESTLICHEN BALKANRAUM IM FRÜHMITTELALTER

    Zeit: Dienstag, 5. April 2011, 18.00 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:

    Südosteuropa-Gesellschaft, Zweigstelle Würzburg
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 10. Februar 2011

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Vortrag von:

    Sr. Jelena Herasym MSsR (Lemberg/München)

    KLOSTERLEBEN IM BYZANTINISCHEN RITUS IN DER UKRAINE

    Neugründung der "Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser" in der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche

    Zeit: Donnerstag, 10. Februar 2011, 17.00 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag mit Buchpräsentation 25. Januar 2011

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Vortrag mit Buchpräsentation durch den Herausgeber:

    Pfarrer Bogdan Puszkar, Bamberg

    BYZANTINISCHE KIRCHENMUSIK IN DER UKRAINE HEUTE

    Eine Neuausgabe der liturgischen Gesänge für die Entschlafenen nach dem Ritus der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche (mit Musikbeispielen)

    Zeit: Dienstag, 25. Januar 2011, 18.30 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 16. Dezember 2010

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Vortrag von:

    Dr. Pavel Ermilov, Moskau

    ZUR SPANNUNGSREICHEN GESCHICHTE DER KIRCHE VON KONSTANTINOPEL

    Die Synoden von 1156-1157 - Wirklichkeit und Verzerrung in der byzantinischen und modernen Historiographie

    Zeit: Donnerstag, 16. Dezemverer 2010, 18.30 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    zusammen mit der
    Osteuropa-Gesellschaft, Zweigstelle Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 19. Oktober 2010

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Vortrag mit Buchpräsentation von:

    Dr. Ol'ga Sapozhnikova

    SERGIJ SHELONIN

    Ein russischer Gelehrter und Theologe im Kloster Solovki
    zur Mitte des 17. Jahrhunderts

    Zeit: Dienstag, 19. Oktober 2010, 18.30 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 28. Oktober 2010

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Gastvortrag von:

    Dr. Raffi Kantian

    DIE TÜRKEI UND IHRE ARMENIER

    Hypotheken der Vergangenheit - Chancen der Zukunft

    Zeit: Donnerstag, 28. Oktober 2010, 18.30 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Südosteuropa-Gesellschaft (SOG), Zweigstelle Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 17. Mai 2010

    Das Ostkirchliche Institut lädt ein zum Gastvortrag von:

    Dr. Carsten-Michael Walbiner, Bonn

    DER UNTERGANG DES CHRISTLICHEN MORGENLANDES?
    Zur Lage der Christen in der arabischen Welt


    Dr. Carsten-M. Walbiner ist Fachbereichsleiter für den Nahen Osten beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Bonn

    Zeit: Montag, 17. Mai 2010, 19.00 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 3. Dezember 2009

    Einladung zum Vortrag

    Das Ostkirchliche Institut Würzburg lädt zusammen mit der SOG-Zweigstelle Würzburg zum Vortrag ein:

    Prof. Dr. Christian Hannick

    DAS SCHÖNE UND DAS ERHABENE
    IN DER BYZANTISCHEN MUSIK
    (mit Musikbeispielen)


    Zeit: Donnerstag, 3. Dezember 2009, 18.00 Uhr
    Ort: Ostkirchliches Institut, Vortragsraum, 1. OG, 
    Steinbachtal 2a, 97082 Würzburg

    Veranstalter:
    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Südosteuropa-Gesellschaft, Zweigstelle Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73
    Fax 0931 / 7 84 19 79


    Vortrag 16. Juni 2009

    Einladung zum Gastvortrag

    Das Ostkirchliche Institut Würzburg lädt zusammen mit der SOG-Zweigstelle Würzburg und dem Lehrstuhl für Slavistik der Universität Würzburg zum Gastvortrag ein:

    Herr Prof. Dr. Rainer Stichel

    DIE HEILSTATEN GOTTES IM ALTEN BUNDE

    Johann Joachim Winckelmann deutet
    eine russische Ikone der Dreifaltigkeit


    Zeit: Dienstag, 16. Juni 2009, 20.15 Uhr
    Ort: Domerschulstraße 13, Hörsaal 3 (113), 1. OG, 
    97070 Würzburg

    Herr Prof. Dr. Stichel hatte bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2007 den Lehrstuhl für Byzantinistik an der Universität Münster inne.

    Veranstalter:
    Univ.-Prof. Dr. Christian Hannick
    Südosteuropa-Gesellschaft, Zweigstelle Würzburg
    Lehrstuhl für Slavische Philologie
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg
    Tel. 0931 / 31-2863 oder 31-2864

    Ostkirchliches Institut an der Universität Würzburg
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg
    Tel. 0931 / 7 84 19 73 


    Frühjahrs-Symposion 3. April 2009

    EINLADUNG ZUM VORTRAG

    Sr. Faustyna Kądzielawa SFCC, Wien

    KLÖSTER IM AUFBRUCH

    Erfahrungen einer katholischen Ordensfrau in einem russisch-orthodoxen Nonnenkloster

    Sr. Faustyna ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theologie und Geschichte des christlichen Ostens in Wien. Sie wird in Wort und Bild Einblick geben in das Klosterleben in Rußland, an dem sie einige Zeit teilgenommen hat.

    Zeit: Freitag, 3. April 2009, 18.30 Uhr
    Ort: Ostkirchlichen Institut (Vortragsraum)
    Steinbachtal 2a
    97082 Würzburg

    Im Anschluß wird zu einem kleinen Empfang geladen.

    Rundbrief des Ostkirchlichen Instituts Dezember 2008 mit Jahresrückblick


    Contact

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Find Contact

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin