piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft

    Wissenschaftspreis Kulinaristik 2016 ging an Guido Fuchs

    08.11.2016

    Heidelberg/Würzburg/Hildesheim – Für seine Verdienste um eine „kulinaristische Theologie“ wurde Ende Oktober dem Liturgiewissenschaftler Prof. Dr. Guido Fuchs vom Kulinaristikforum e.V. der „Wissenschaftspreis Kulinaristik“ verliehen. Die Auszeichnung wurde ihm im Heidelberger Prinz Carl-Palais im Rahmen eines Festaktes überreicht. 

    Fuchs’ Forschungsschwerpunkt „Kulinaristik und Religion“ ist außerordentlich facettenreich: Verschiedene theologische Fachgebiete wie Liturgie, Bibelwissenschaften, Geschichte oder Ethik verknüpft er mit der Themenvielfalt rund um Essen und Trinken. Er untersucht, wo und wie sich diese im kirchlichen und alltäglichen Kontexten zeigen und erklären lassen. Themen sind zum Beispiel „Gastlichkeit in den Gemeinden“, „Essen und Trinken im Gottesdienst“, „Tischgebet und Tischkultur“. Dabei ist es ihm immer ein Anliegen, die Ergebnisse seiner Forschungen so zu publizieren, dass sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sind. 

    Guido Fuchs, 1953 in Göppingen geboren, leitet das „Institut für Liturgie- und Alltagskultur“ in Hildesheim und ist seit fast 30 Jahren Schriftleiter und Herausgeber der Gottesdiensthilfe „Liturgie konkret“ (Verlag Friedrich Pustet, Regensburg). Außerdem lehrt er als außerplanmäßiger Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

    Das 2008 gegründete Kulinaristikforum e.V. versteht sich als Netzwerk für Wissenschaft, Kultur und Praxis rund um die Themen Essen, Trinken und Gastlichkeit. Die rund 70 Mitglieder kommen aus verschiedenen  Forschungsdisziplinen und aus der Praxis. Verankert ist das Forum in der Rhein-Neckar-Region und ist bundesweit tätig.

    Seit 2010 verleiht das Kulinaristik-Forum den Wissenschaftspreis Kulinaristik und würdigt damit Personen oder Institutionen, die sich aus Sicht des Forums besondere Verdienste um das Wissen von der Bedeutung des Essens und der Gastlichkeit im Aufbau der Kultur(en), in der Verständigung zwischen den Menschen und im Leben des Einzelnen erworben haben. Der Wissenschaftspreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Bisheriger Sponsor ist EDEKA Südwest. Vorsitzender der Jury ist der Präsident des Max Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel  in Karlsruhe, Prof. Gerhard Rechkemmer.

    Info-Links:

    Institut für Liturgie- und Alltagskultur: www.liturgieundalltag.de

    Kulinaristik-Forum: www.kulinaristik.net

    Zurück