piwik-script

English Intern
    Nachwuchsgruppe „Herrschaft“ (Dr. Katharina Ebner)

    Dr. Katharina Ebner

    geboren 1986 in Starnberg

    2006-2013 Studium der Germanistik, katholischen Theologie und Philosophie in München und London.

    2010 Bakkalaureat an der Hochschule für Philosophie, München

    2011 Masterabschluss im Fach Philosophie am Heythrop College (University of London)

    2012 1. Staatsexamen mit den Fächern Deutsch und kath. Religion an der LMU München

    2013 Diplom der katholischen Theologie

    2012-2017 Promotionsstudium in katholischer Theologie im Rahmen des Internationalen Graduiertenkollegs „Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts“ an der LMU München

    WS 2014/15 Visiting Student am King’s College London

    2016-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Moraltheologischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Projekt Neue Lebensformen der Familie. Theologisch-ethische Sondierungen und normative Orientierungen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             sowie im SFB-Transregio 127 Biologie der xenogenen Zell- und Organtransplantation, Teilprojekt Z01: Ethische und juristische Fragen, psycho-soziale Bedeutung, Öffentlichkeitsarbeit, Vorbereitung klinischer Studien an der LMU München

    2017 Promotion zum Dr. theol. mit dem Thema „Religion im Parlament. Homosexualität als Gegenstand parlamentarischer Debatten im Vereinigten Königreich und in der Bundesrepublik Deutschland (1945-1990)“, betreut durch Prof. Dr. Franz Xaver Bischof und Prof. Dr. Claudia Lepp an der LMU München

    seit 2019 Leiterin der Nachwuchsgruppe Herrschaft an der Theologischen Fakultät der JMU Würzburg

    Monographie

    Religion im Parlament. Homosexualität als Gegenstand parlamentarischer Debatten im Vereinigten Königreich und in der Bundesrepublik Deutschland (1945–1990). Göttingen: V & R 2018.

    Aufsätze und Beiträge

    What Do German Dioceses Have to Offer for Families? A Survey of Different Approaches and Programmes. In: Marriage, Families & Spirituality 25 (2019), 49-61.

    Moral, Recht, Religion. Rechtspolitische Reformen in der Bundesrepublik vor dem Hintergrund religiöser Wandlungsprozesse in den 1960er Jahren. In: Andreas Henkelmann, Christoph Kösters, Rosel Oehmen-Vieregge, Mark Edward Ruff (Hg.): Katholizismus transnational. Beiträge zur Zeitgeschichte und Gegenwart in Westeuropa und den Vereinigten Staaten, Münster: Aschendorff 2019, 363-380.

    (zusammen mit Maria Mesner): Attempted Disobedience: Humanae Vitae in West Germany and Austria. In: Alana Harris (Hg.): The Schism of ’68. Catholics, Contraception and ‘Humanae Vitae’ in Europe, 1945-1975. Basingstoke: Palgrave Macmillan 2018, 121-158.

    (zusammen mit Jochen Sautermeister und Jochen Ostheimer): Einleitung. Xenotransplantation als gesellschaftliche und ethische Herausforderung. In: Jochen Sautermeister (Hg.): Tierische Organe in menschlichen Körpern. Biomedizinische, kulturwissenschaftliche, theologische und ethische Zugänge zur Xenotransplantation, Münster: Mentis 2018, 13-23.

    (zusammen mit Benedikt Schmidt): Bestandsaufnahme und Perspektiven: Impulse aus der Gender-Forschung und Theoriebildung für die theologische Ethik anhand ausgewählter Beiträge. Eine systematisch strukturierende Literaturumschau. In: Katharina Klöcker, Thomas Laubach, Jochen Sautermeister (Hg.): Gender - Herausforderung für die christliche Ethik, Freiburg i. Br.: Herder 2017, 239-259.

    Religiöse Argumente in rechtspolitischen Debatten des Deutschen Bundestags an den Beispielen Schwangerschaftsabbruch und Homosexualität, in: Claudia Lepp, Harry Oelke, Detlef Pollack (Hg.): Religion und Lebensführung im Umbruch der langen 1960er Jahre, Göttingen: V & R 2016, 315-334.

    Herausgeberschaften

    Katharina Ebner, Tosan Kraneis, Martin Minkner, Yvonne Neuefeind, Daniel Wolff (Hg.): Staat und Religion – Neue Anfragen an eine vermeintlich eingespielte Beziehung, Tübingen: Mohr Siebeck 2014.

    Berichte und kleinere Beiträge

    Eine Reaktion auf den „Organmangel“. „Xenotransplantation“ – Tierische Zellen, Gewebe und Organe für den Menschen?. In: Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln Nr. 35 vom 30. August 2019, 17.

    (mit Claudius Bachmann und Jochen Sautermeister) Wie wollen wir leben?. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.). E-Learningkurs Digitale Ethik 2018.

    (mit Claudius Bachmann und Jochen Sautermeister) Der vermessene Mensch: Big Data in der Medizin. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.). E-Learningkurs Digitale Ethik 2018.

    Forschungsbericht: Religion als Argument? Eine vergleichende Untersuchung über religiöse Argumentationsweisen im politischen Diskurs in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien (1945-1989). In: Mitteilungen zur Kirchlichen Zeitgeschichte 9 (2015), 159-164.

    (zusammen mit Raphael Rauch und Daniel Wolff): Tagungsbericht zu Staat und Religion – Neue Anfragen an eine vermeintlich eingespielte Beziehung. In: JuristenZeitung 69 (2014), 457-459.

    Diskussionsbericht zum Vortrag von Tine Stein. In: Katharina Ebner et al. (Hg.): Staat und Religion – Neue Anfragen an eine vermeintlich eingespielte Beziehung, Tübingen: Mohr Siebeck 2014, 44-48.

    Übersetzungen

    Roger Burggraeve, Vom Erkennen zum Anerkennen des Anderen: Die Dynamik vertrauter Liebe, die sich "verunendlicht", in: Aldegonde Brenninkmeijer-Werhahn (Hg.): EHE. Bestand und Wandel im Miteinander, Münster: LIT 2017, 49-59.

    Roberto Dell'Oro, Sollen wir auf Heilung hoffen? Die Erziehung eines Kindes mit Autismus, in: Aldegonde Brenninkmeijer-Werhahn (Hg.): EHE. Bestand und Wandel im Miteinander, Münster: LIT 2017, 225-236.

    Marie-Jo Thiel, Die Kunst des Lebens im Alter, in: Aldegonde Brenninkmeijer-Werhahn (Hg.): EHE. Bestand und Wandel im Miteinander, Münster: LIT 2017, 237-250.

    Robert C. Koons, Dual Agency: A Thomistic Account of Providence and Human Freedom. In: Eleonore Stump, Georg Gasser, Johannes Grössl (Hg.): Göttliches Vorherwissen und menschliche Freiheit. Beiträge aus der aktuellen analytischen Religionsphilosophie, Stuttgart: Kohlhammer 2015.

    Rezensionen

    Dobbelaere, K./Pérez-Agote, A. (Hg.), The Intimate. Polity and the Catholic Church. Laws about Life, Death and the Family in So-called Catholic Countries, Leuven 2015. In: ZKG 127 (2016), 284-286.

    Ostheimer, J./Vogt, M. (Hg.): Die Moral der Energiewende. Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie. Stuttgart: 2014. In: Ethica 23 (2015) 1, 94-96.

    2008-2012 Stipendiatin der Grundförderung des Cusanuswerks (Bischöfliche Studienförderung)

    2012-2015  Stipendiatin bzw. Wissenschaftliche Angestellte im Rahmen des von der DFG geförderten Internationalen Graduiertenkollegs Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts

    2013-2014 Mentee bei LMUMentoring zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen (Mentorin: Prof. Dr. Birgitta Kleinschwärzer-Meister)

    2015 Stipendiatin des Deutschen Historischen Instituts Londons (Archivstipendium der Max-Weber-Institute im Ausland)

    2016 Stipendiatin des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte Mainz

    2018 Promotionsförderpreis der Münchener Universitätsgesellschaft für die Dissertation