piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Theologische Ethik - Moraltheologie

    Aktuelles

    Workshop - Theologie wird Wissenschaft

    Theologie wird Wissenschaft
    Ansätze zum Prozess ihrer Verwissenschaftlichung im 12. Jahrhundert

    Mit dem bedeutenden technischen und wirtschaftlichen Aufschwung im 12. Jahrhundert war zugleich ein epochaler sozialer, kultureller und geistiger Aufbruch verbunden. In den aufblühenden Städten entstehen mit den Kathedralschulen neue Bildungseinrichtungen, die gegenüber den bisherigen Klosterschulen in den Vordergrund treten. Große Teile des antiken Bildungsguts werden wieder aufgegriffen und rezipiert. Damit sieht sich aber auch die Theologie angesichts des zunehmenden, auch säkularen Wissens vor der Herausforderung, sich selbst in ihrer Methode zu reflektieren und sich in ihrer Wissenschaftlichkeit neu zu formieren. Es beginnt ein Prozess zunehmender Verwissenschaftlichung der Theologie, der sich im 13. Jahrhundert mit dem Entstehen der Universitäten noch verstärkt.

    Der Workshop bietet anhand ausgewählter Beispiele verschiedener Autoren eine Einführung und einen Überblick in diese für das Werden der Theologie entscheidende Entwicklung.

    • Termin: Mittwoch, 29. Januar 2020, 10.00 - 13.00 Uhr
    • Ort: Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg, Theodor-Kramer-Saal, Domerschulstraße 17, 97070 Würzburg
    • Referentin: Prof. Dr. Mechthild Dreyer, Professorin für Philosophie des Mittelalters und ihre Wirkungsgeschichte, Leiterin des Arbeitsbereichs Ältere Philosophiegeschichte an der Universität Mainz


    Anmeldungen werden per E-Mail an l-moraltheologie@uni-wuerzburg.de bis zum 17. Januar 2020 erbeten.