piwik-script

Intern
Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft

Apl. Prof. Dr. Dr. Christof Müller

Apl. Prof. Dr. Dr. Christof Müller

Apl. Prof. und wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Augustinus-Forschung an der Universität Würzburg und Projektleiter des Augustinus-Lexikons

Sprechstunde

nach Vereinbarung  

Kontakt

Dominikanerplatz 4
97070 Würzburg

Tel.

+49 (0) 931-3097305

Fax

+49 (0) 931-3097304

Web

www.augustinus.de

Mail

cmueller@augustinus.de

Lebenslauf

1981-1983 Studium der Kath. Diplomtheologie in Frankfurt/M. an der Philos.-Theol. Hochschule St. Georgen mit Erwerb des Vordiploms Theologie und des Bakkalaureats in Philosophie
1985-1988 Studium der Fächer Kath. Theologie, Philosophie und Dtsch. Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit Abschluß Magister Artium (mit Auszeichnung)
1988-1992 Promotion in Kath. Theologie zum Thema „Geschichtsbewußtsein bei Augustinus“ und Erlangung des Dr. phil. (summa cum laude) in Gießen
1992-1996 Anstellung als Assistent am Lehrstuhl für Kath. Systematische Theologie (Prof. C. Mayer), Lehraufträge, Mitarbeit am internationalen Forschungsprojekt Augustinus-Lexikon, Aufbaustudium Datenverarbeitung und Programmierung
seit 1996 Anstellung als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Akademie derWissenschaften Mainz, Arbeitsstelle Augustinus-Lexikon, Würzburg, daneben Habilitationsprojekt in Fundamentaltheologie (Betreuer Prof. Elmar Klinger, Universität Würzburg)
seit 1999 Mitherausgeber und Wissensch. Beirat des Augustinus-Lexikons, Würzburg (Angestellter der Akademie der Wissensch. und der Literatur in Mainz)
2001/02 Aufbauseminar Kommunikationstraining (Zusatzausbildung unter dem Dach der Kirchlichen Telefonseelsorge Fulda), seitdem ehrenamtliche Mitarbeit in der Telefonseelsorge Fulda
2001 Habilitation in Fundamentaltheologie und Vergleichender Religionswissenschaft (Universität Würzburg); Thema der Habilitationsschrift: „Die Eschatologie des Zweiten Vatikanischen Konzils“
seit 2006 Wissenschaftlicher Leiter im Zentrum für Augustinus-Forschung an der Universität Würzburg (ZAF)
seit 2010 Privatdozent am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft innerhalb der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg
seit 2011 Leiter des Internationalen Forschungsprojekts Augustinus-Lexikon und dessen Hauptherausgeber
seit 2013 Wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Augustinus-Forschungan der Universität Würzburg im Rahmen einer Akademie-Professur
2014 Ernennung zum apl. Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Würzburg

 

Publikationen

  • Geschichtsbewußtsein bei Augustinus. Ontologische, anthropologische und universalgeschichtlich/heilsgeschichtliche Elemente einer augustinischen "Geschichtstheorie", Dissertation, Würzburg 1993.
  • Die Eschatologie des Zweiten Vatikanischen Konzils. Die Kirche als Zeichen und Werkzeug derVollendung, Habilitationsschrift, Frankfurt a.M. 2002.

  • Das Augustinus-Lexikon - ein internationales Forschungsprojekt, in: Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft kathol.-theologischer Bibliotheken 40 (1993), 59-63.
  • Geschichte, heilige Geschichte, Heilsgeschichte - zum Begriff "historia" bei Augustinus, in: Nach den Anfängen fragen, Festschrift G. Dautzenberg, hg. v. C. Mayer, K.H. Müller u. G.Schmalenberg, Gießen 1994, 739-764.
  • Krisenbewußtsein und Geschichtsbewußtsein bei Augustinus, in: Krisen und Umbrüche in der Geschichte des Christentums, Festschrift M. Greschat, hg. v. W. Kurz, R. Lächele u. G. Schmalenberg, Gießen 1995, 93-106.
  • Christlicher Glaube und die Ideen der Aufklärung, in: Christlicher Glaube und religiöse Bildung, Festschrift F. Kriechbaum, hg. v. H. Deuser u. G. Schmalenberg, Gießen 1995, 187-206.
  • Ein Paradigma der augustinischen Lehre vom 'bonum'. Sermo Dolbeau 16 über Matthaeus 12,33, in: Augustin Prédicateur (395-411). Actes du Colloque International de Chantilly (5-7 septembre 1996), éd. G. Madec, Paris 1998, 293-302.
  • Confessiones, Buch 13 - Der ewige Sabbat. Die eschatologische Ruhe als Zielpunkt der Heimkehr zu Gott, in: Die Confessiones des Augustinus von Hippo. Einführung und Interpretationen zu den dreizehn Büchern, hg. v. N. Fischer u. C. Mayer, Freiburg 1998, 603-652.
  • Beten als Befreiung. Augustinische Pastoraltheologie im Problemfeld von göttlicher Gnade und menschlicher Freiheit, in: Oratio. Das Gebet in patristischer und reformatorischer Sicht (Festschrift A. Schindler), hg. v. E. Campi, L. Grane u. A.M. Ritter, Göttingen 1999, 97-110.
  • Das Corpus Augustinianum Gissense auf CD-ROM und das Augustinus-Lexikon, in: Literary and Linguistic Computing 14 (1999), 430-436.
  • Die Reich-Gottes-Eschatologie des Zweiten Vatikanischen Konzils im Spannungsfeld von ‚Kirche’ und ‚Welt’, in: Theologie und Glaube 92 (2002), 177-194.
  • Die Kirche als „Zeichen und Werkzeug“ der Vollendung. Die Suche des II. Vatikanums nach einer eschatologischen Pragmatik für die Kirche in der „Welt von heute“, in: Münchner Theologische Zeitschrift 54 (2003), 171-183.
  • Die augustinische ‹memoria› als Ort der Vermittlung von Welt, Selbst und Gott: Online-Veröffentlichung unter www.augustinus.de (10/2003).
  • Die Zweitauflage des Corpus Augustinianum Gissense auf CD-ROM - das Gießener Augustinus-Corpus auf dem Weg in alle Welt, in: Gießener Universitätsblätter 36 (2003), 129-132.
  • Das Dekret über die Missionstätigkeit der Kirche Ad gentes, in: Vierzig Jahre II. Vatikanum. Zur Wirkungsgeschichte der Konzilstexte, hg. v. F.X. Bischof u. S. Leimgruber, Würzburg 2004, 316-333.
  • Augustins Geschichtsdenken angesichts von Moderne und Postmoderne, in: Augustinus und seine Bedeutung für die Gegenwart, hg. v. G. Böhm, Würzburg 2004, 37-47.
  • Confessiones 13. ‹Der ewige Sabbat› - die eschatologische Ruhe als Ziel der Schöpfung, in: Schöpfung, Zeit und Ewigkeit. Confessiones 11-13, hg. v. N. Fischer u. D. Hattrup, Paderborn 2005, 155-167.
  • Augustinus, in: Licht der Erde. Die Heiligen, hg. v. M. Langer, München 2006, 209-218.
  • Spätantike Sinnsuche und postmoderne Gegenwart, in: Die Tagespost 61 (vom 15.01.2008) 5.
  • Suchender in Zeiten des Umbruchs. Der Kirchenlehrer Augustinus ist immer neu zu entdecken, in: Bayernkurier 13 (vom 03.04.2010) 22.
  • Die Einheit im Herzen gewinnen. Die Eucharistielehre des heiligen Augustinus von Hippo ist auch ökumenisch wegweisend, in: Die Tagespost 64 (vom 18.01.2011) 6.
  • Lebendige Tradition. Die Aktualität Augustins und unsere Aktivitäten im Zentrum für Augustinus-Forschung: Online-Veröffentlichung unter www.augustinus.de (6/2012).
  • Tagungsbericht: Die Kritischen Editionen der ‚Epistulae’ Augustins (Würzburg, 20.-22.8.2012): Veröffentlichung in den Internet-Foren AHF (12/2012) und H-Soz-u-Kult (1/3013).
  • Tagungsbericht: Kampf oder Dialog? (Rom, 25.-29.9.2012): Veröffentlichung in den Internet-Foren AHF (12/2012) und H-Soz-u-Kult (1/2013)2.
  • Krisenzeiten – Augustinische Impulse für die Welt und die Kirche von heute, in: Augustinus. Ein leidenschaftlicher Gottsucher (hrsg. von B. Kirchgessner), St. Ottilien 2013, 147-178.
  • Die Einheit im Herzen gewinnen. Augustinus – Eucharistie – Ökumene. Vortrag im Rahmen des Nationalen Eucharistischen Kongresses 2013 in Köln: Online-Veröffentlichung unter www.augustinus.de (6/2013).
  • Von Unheil und Heil. Geschichten und Geschichte bei Augustinus von Hippo, in: Gott in der Geschichte, hg. von M. Delgado u. V. Leppin, Fribourg/Stuttgart 2013, 99-115.
  • Tagungsbericht: Spätantike Briefkorrespondenz zwischen Kommunikation und Publikation, in: Bollettino di Studi latini 44 (2014) 624f.
  • Sokrates bei Sören Kierkegaard und Romano Guardini, in: Mitteilungen der Sokratischen Gesellschaft 54 (2015) 34-47.
  • Polemik oder Protreptik? Apologetische Ansätze in De ciuitate dei und einigen korrespondierenden Epistulae, in: Kampf oder Dialog? Begegnung von Kulturen im Horizont von Augustins ‹De ciuitate dei› ..., Würzburg 2015, 83-102.
  • Zwischen Erstausgabe und digitaler Plattform – die Präsenz Augustins bei Schwabe, in: Schwabe-Magazin 1/2016, 10 f.
  • Von Gott gepackt. Warum der heilige Augustinus bis heute fasziniert, in: Die Tagespost 69 (vom 17.07.2016) 7.
  • Text - Subtext - Context. On the Way to a Comprehensive Commentary of the Augustinian Letters: Introduction, in: Revue d’Études Augustiniennes 62 (2016) 59-66.
  • Einführung in den Themenhalbband Kommunikation und Publikation. Beiträge zur Epistolographie und zum Briefkorpus Augustins, in: Augustiniana (Leuven) 67 (2017) 7-15 (mit C. Tornau).
  • Glaubensvermittlung für Anfänger. Ein Streifzug durch Augustinus’ Werk «De catechizandis rudibus» im Horizont der Neuevangelisierung, in: Die Tagespost 71 (vom 25.01.2018) 15.

  • Corruptio-incorruptio, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 2, 47-53.
  • Deuotio, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 2, 309-313.
  • Diabolus (mit C. Bianchi), in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 2,381-396.
  • Dogma, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 2, 578-5813.
  • Petilianus, in: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Aufl., Bd. 8, Freiburg 1999, 85.
  • Femina, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 2, 1266-1281.
  • Finis, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 17-29.
  • Forma (mit F.-B. Stammkötter), in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff.,Bd. 3, 45-52.
  • Generatio, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 109-113.
  • Historia, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 366-378.
  • Infinitum, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 592-597.
  • Innocentia, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 610-613.
  • Ionas, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 730-735.
  • Liberum arbitrium, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. C. Mayer u.a., Basel 1986 ff., Bd. 3, 972-980.
  • Nouerim me, nouerim te, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. R. Dodaro/C. Mayer/C. Müller, Basel 1986 ff., Bd. 4, 225 f.
  • Nunc-tunc, in: Augustinus-Lexikon, hg. v. R. Dodaro/C. Mayer/C. Müller, Basel 1986 ff., Bd. 4, 237-243.
  • Praesentia dei (De –), in: Augustinus-Lexikon, hg. v. R. Dodaro/C. Mayer/C. Müller, Basel1986 ff., Bd. 4, 879-884.

  • Augustinus-Lexikon, hg. von C. Mayer u.a., Basel 1986 ff.
  • Corpus Augustinianum Gissense a Cornelio Mayer editum (CAG - CD-ROM), Basel 1995 (2. Auflage 2004; online-Datenbank: www.cag3.net.
  • C. Mayer/A.E.J. Grote/C. Müller (Hg.): Gnade - Freiheit - Rechtfertigung. Augustinische Topoi und ihre Wirkungsgeschichte, Mainz/Stuttgart 2007.
  • G. Förster/A.E.J. Grote/C. Müller (Hg.), Spiritus et Littera. Beiträge zur Augustinus-Forschung. Festschrift zum 80. Geburtstag von Cornelius Petrus Mayer OSA, Würzburg 2010.
  • C. Mayer/C. Müller(Hg.), Augustinus: Bildung - Wissen - Weisheit. Beiträge des VI. Würzburger Augustinus-Studientages vom 5. Juni 2008, Würzburg 2011.
  • C. Mayer/C. Müller/G. Förster (Hg.), Augustinus – Schöpfung und Zeit. Zwei Würzburger Studientage ..., Würzburg 2012.
  • C. Mayer/C. Müller/G. Förster (Hg.), Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik. Beiträge des 9. Würzburger Augustinus-Studientages, Würzburg 2013.
  • C. Müller (Hg.), Kampf oder Dialog? Begegnung von Kulturen im Horizont von Augustins ‹De ciuitate dei›. Internationales Symposion Institutum Patristicum Augustinianum, Roma, 25.-29. September 2012, Würzburg 2015.
  • G. Förster/C. Müller (Hg.), Von Menschenwerk und Gottesmacht. Der Streit um die Gnade im Laufe der Jahrhunderte. Beiträge des 11. Würzburger Augustinus-Studientages, Würzburg 2016.
  • C. Müller/C. Tornau (Hg.), Kommunikation und Publikation. Beiträge zur Epistolographie und zum Briefkorpus Augustins = Augustiniana (Leuven) 67,1 (2017).
  • C. Müller/G. Förster (Hg.), Augustinus – Christentum – Judentum. Ausgewählte Stationen einer Problemgeschichte. Beiträge des 13. Würzburger Augustinus-Studientages vom 12./13. November 2015, Würzburg 2018.
  • C. Müller/G. Förster (Hg.): Dialog und Dialoge bei Augustinus. Vermehrte Beiträge des 14. Würzburger Augustinus-Studientages vom 17. Juni 2016, Würzburg 2019.