piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Dogmatik

    Forschungsprofil

    Möglichkeiten und Grenzen der Erfahrung Gottes

    Die Auseinandersetzung mit theologischen und philosophischen Positionen der im weitesten Sinn als Post-Moderne bezeichneten geistesgeschichtlichen Gemenlage der Gegenwart steht im besonderen Fokus der Forschung. 

    Intra- und interdisziplinäre Forschung

    Der Aufgabenstellung des Faches entsprechend verfügt Dogmatik über ein hohes intra- und interdisziplinäres Potential. Innerhalb der wissenschaftlichen Theologie entstehen enge Bezüge zur Exegese und zur Kirchengeschichte genauso wie zur Praktischen Theologie. Wichtigste außertheologische Gesprächspartnerin ist die Philosophie. Prinzipiell ist der Austausch mit allen Human- und Sozialwissenschaften und im Hinblick auf die Schöpfungstheologie auch mit den Naturwissenschaften für die innovative Kraft der Dogmatik konstitutiv.

    Herrmann-Schell

    Mit dem vom Würzburger Bischof Paul-Werner Scheele gegründeten Herman-Schell-Institut ist dem Lehrstuhl für Dogmatik eine Einrichtung angegliedert, die sich der Erforschung von Leben und Werk des Würzburger Theologen und Universitätsrektors Herman Schell widmet und zu diesem Zweck eine nahezu vollständige Sammlung der Literatur von und zu Herman Schell verwaltet. Zudem beheimatet das Schell-Institut eine bedeutende reformationsgeschichtliche, vor allem der Calvin-Forschung verpflichtete Bibliothek.


    Projekte am Lehrstuhl

     

    • Die ecclesia ab Abel im Horizont der kirchlichen Selbstbestimmung. Eine dogmengeschichtlich-reflexive Studie
       (Habiliationsprojekt von Dr. Florian Klug)
       
    • Time, Hope, Truth. An inquiry in Christian Irony‘
      (Forschungsvorhaben)

       


    Abgeschlossene Arbeiten

    • Schmitt, Felix, Der Teufel als Symbol und Metapher. Ein Vergleich zwischen Theologie und Unterhaltungsbranche am Beispiel der Serie ‚Lucifer‘ (2019)
       
    • Fleckenstein, Felix, Adam, Kain und die Sünde. Eine systematische Skizze von Gen 2,4-4,16 (2019)
       

    Abschlussarbeiten in Arbeit:

    • Wichary, Sylwia, Black Metal als theologischer Topos. Eine Untersuchung von dogmatischer Seite