piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft

    Der Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft gratuliert Dr. phil. Benjamin Leven zur erfolgreichen Promotion im Fach Liturgiewissenschaft

    27.02.2013
    Prof. Dr. Wolfgang Altgeld (Zweitbetreuer), Prof. Dr. Martin Stuflesser (Erstbetreuer), Dr. Benjamin Leven, Prof. Dr. Wolfgang Weiß (Zweitbetreuer)

    Der Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft konnte heute zu einem kleinen Empfang einladen, um den Abschluss einer Promotion im Fach Liturgiewissenschaft zu feiern. Herr Benjamin Leven M.A. hatte am Vormittag sein Promotionskolloquium bestanden und damit sein Promotionsverfahren erfolgreich abgeschlossen.

    Die Dissertation von Dr. phil. Benjamin Leven trägt den Titel: „Liturgiereform und Frömmigkeit
Prozessionen. und Andachten im Bistum Würzburg 1945–1975“

    Eine Zusammenfassung der Dissertation finden Sie hier.

    Die Dissertation von Dr. Leven ist im Rahmen des DFG-Projektes „Zur ortskirchlichen Wirkungseschichte der Liturgiereform des II. Vatikanischen Konzils“ entstanden, bei dem Dr. Leven als Wissenschaftl. Mitarbeiter für den Zeitraum von drei Jahren mitgewirkt hat.

    Nach Beendigung seiner Tätigkeit am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft bei dem mittlerweile abgeschlossenen DFG-Projekt ist Dr. Leven mittlerweile am Deutschen Liturgischen Institut (DLI) in Trier als Schriftleiter der Zeitschrift „gottesdienst“ tätig.

    Das Team des Lehrstuhls für Liturgiewissenschaft gratuliert Herrn Dr. Leven herzlich zu seiner erfolgreichen Promotion im Fach Liturgiewissenschaft und wünscht ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen!

    Zurück