piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Kirchenrecht

    Online-Gastvortrag von Frau Prof. Dr. Judith Hahn

    26.01.2021

    „Fragile Ordnung. Soziologische Beobachtungen zur kirchlichen Rechtswirklichkeit“

    am 26.01.2020, 18 Uhr c.t.

     

    Kann die rechtssoziologische Theoriebildung zum Verständnis des kirchlichen Rechts beitragen? Welche soziologischen Gruppen lassen sich binnenkirchlich unterscheiden und wie werden diese Gruppen durch das Kirchenrecht beeinflusst? Ist das kanonische Recht faktisch immer noch ein Klerikerrecht, das zur Integration der einfachen Gläubigen in die Kirche als (Rechts-)Gemeinschaft ungeeignet ist? Muss man – in soziologischer Perspektive – das kirchliche Recht als inflationär oder als deflationär bezeichnen? Lässt sich Kirchenrecht in einer sich pluralisierenden Kirche und Gesellschaft überhaupt noch legitimieren und wie kann man einen Konsens über „richtiges“, also allgemein akzeptiertes, wirkmächtiges und die kirchliche Gemeinschaft lebensnah förderndes Recht erzielen?

    Auf diese oder ähnliche Fragen wird Frau Prof. Hahn, die mit der innovativen Studie „Grundlegung der Kirchenrechtssoziologie“ eine interdisziplinäre Brücke zwischen Soziologie und Kirchenrechtswissenschaft geschlagen und dabei einen kritischen Blick auf die Realität des Rechts in der katholischen Kirche geworfen hat, in ihrem Vortrag genauer eingehen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit der Referentin.

    Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

     

    Kontaktinformation: Prof. Dr. Martin Rehak, Lehrstuhl für Kirchenrecht, Bibrastr. 14, 97070 Würzburg, Tel. 0931/31-82179.

     

    Plakat

     

    Zurück