piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit

    Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/14

    Vorlesungen

    011500 Historische Ekklesiologie (2 SWS)
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Vorlesung über ausgewählte Grundfragen der Ekklesiologie in historischer Perspektive. Thematisiert werden u.a. Päpstlicher Primat und KonziliareIdee, das Verhältnis zwischen Ortskirche und Gesamtkirche, Fragen zur Diözesanleitung (Generalvikariat, Domkapitel, Diözesansynoden) sowiedie Rolle der Laien.

    Literatur: Spezielle Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben.

    0115002 Kirche im Mittelalter und in der Reformationszeit (1 SWS)
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Einführungsvorlesung über die Grundlinien der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kirchengeschichte: "Inkulturation" der christlichen Botschaftin die pagane Lebenswelt; Ausbildung organisatorischer Strukturen; Verhältnis von geistlicher und weltlicher Gewalt; Entwicklung des Papsttums;Reformation und Konzil von Trient.

    Literatur: Arnold Angenendt, Das Frühmittelalter. Die abendländische Christenheit von 400 bis 900, Stuttgart (2. Aufl.) 1995; Isnard W. Frank,Kirchengeschichte des Mittelalters (Leitfaden Theologie 14), Düsseldorf (4. Aufl.) 1997; Klaus Schatz, Allgemeine Konzilien - Brennpunkte derKirchengeschichte (UTB 1976), Paderborn u.a. 1997; Wolfgang Reinhard, Reichsreform und Reformation 1495-1555, Stuttgart (10. Aufl.) 2001;Heinrich Lutz, Reformation und Gegenreformation (OGG 10), München (5. Aufl.) 2002.

    Seminare

    0115600 "Kirchliche Zeitgeschichte". (2 SWS)
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Das Seminar will in die spezifischen Themen, Fragestellungen, Methoden und Probleme der kirchlichen Zeitgeschichte einführen. Geplant ist u.a.eine Exkursion zur „Kommission für Zeitgeschichte“ in Bonn.

    0116500 Darwin auf dem Index? Evolutionismus und kirchliche Bücherzensur im 19. und 20. Jahrhundert. (2 SWS)
    Dozentin: Dr. Maria Cristina Giacomin

    Inhalt: Darwins Evolutionstheorie wurde im 19. Jh. nicht selten instrumentalisiert, um die Bibel an sich und die katholische Lehre in Frage zu stellen undatheistische und materialistische Weltdeutungen zu begründen. Es wundert also nicht, dass die jesuitische Zeitschrift Civiltà Cattolica an vordersterFront gegen die Verfechter der Evolution stand. Aber wie reagierte der Hl. Stuhl? Auf dem Index sucht man den Namen Darwins vergeblich. Aufder anderen Seite zeigen Dokumente aus der Inquisition und der Indexkongregation, dass sich die römischen Behörden mit einzelnen katholischenWissenschaftlern beschäftigten, die einen Brückenschlag zwischen Evolutionstheorie und Glauben versuchten. Im Seminar sollen anhand vonArchivmaterial die entsprechenden Indexprozesse untersucht werden, um einen Innerblick in die Haltung des Hl. Stuhls zum Evolutionismus zugewinnen und Gründe und Hintergründe von Urteilen und Verurteilungen herauszuarbeiten.

    Literatur: Mariano Artigas/Thomas F. Glick/Rafael A. martínez, Negotiating Darwin. The Vatican confronts evolution 1877-1902, Baltimore 2006; KlausUnterburger, Bedrohte Brückenschläge. Die Evolutionslehre und die kirchliche Buchzensur, in: Herder Korrespondenz 63 (2009), 87-91; Raf De Bont,Rome and Theistic Evolutionism: The Hidden Strategies behind the ‚Dorlodot Affair‘, 1920-1926, in: Annals of Science 62 (2005), 457-478; DominikBurkard, Augustinus – ein Kronzeuge für die Evolutionstheorie? (Gescheiterte) Versuche einer Versöhnung von Theologie und Naturwissenschaft,in: Cornelius Mayer/Christoph Müller/Guntram Förster (Hg.), Augustinus – Schöpfung und Zeit (Res et Signa. Augustinus-Studien 9), Würzburg2012, 109-143.

    0115800 Vorstellung von Zulassungsarbeiten, Diplomarbeiten sowie Dissertationsprojekten
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Das Oberseminar dient der Begleitung und Diskussion der aktuell im Entstehen begriffenen Arbeiten. Besprochen werden auch Methoden, Struktur und praktische Arbeitsschritte.

    Übungen

    0115200 Vertiefungskolloquium zur Vorlesung "Kirche im Mittelalter und in der Reformationszeit" (1 SWS)
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Die Veranstaltung dient der Vertiefung des laufenden Vorlesungsstoffes und soll den TeilnehmerInnen Möglichkeit zu Rückfragen geben. Sie ist gleichzeitig als Hilfe zur Prüfungsvorbereitung gedacht.

    0115300 Vertiefungskolloquium zur Vorlesung "Historische Ekklesiologie" (1 SWS)
    Dozent: Prof. Dr. Dominik Burkard

    Inhalt: Die Veranstaltung dient der Vertiefung des laufenden Vorlesungsstoffes und soll den TeilnehmerInnen Möglichkeit zu Rückfragen geben. Sie istgleichzeitig als Hilfe zur Prüfungsvorbereitung gedacht.

    0116900 Methoden der Historischen Theologie (1 SWS)
    Dozentin: Dr. Maria Cristina Giacomin

    Inhalt: Einführung in Fragen der Historischen Theologie; Einübung spezieller Methoden und Umgang mit historischen Quellen (Editionen mit kritischen Apparaten, Übersetzungen, digitale Hilfsmittel, Recherche, Bücherkunde, Quellenkritik, hermeneutische Reflexion, Zitieren und Bibiliographieren historischer Quellen); Grundkenntnisse historischer Hilfswissenschaften (Archäologie, Kunstgeschichte)

    0117000 Deutsche Schrift in Quellen des 19. und 20. Jahrhunderts. (2 SWS)
    Dozentin: Dr. Maria Cristina Giacomin

    Inhalt: Vermittlung von praktischen Fertigkeiten im Umgang mit handschriftlichen Quellen aus dem deutschen Sprachbereich des 19. und frühen 20.Jahrhunderts. Die Studierenden erwerben die Kompetenz, in deutscher Kurrentschrift verfasste Quellen und Texte selbständig zu lesen.

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82268
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2