piwik-script

Intern
    Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie

    PD Dr. Dr. Thomas Mark Németh

    PD Dr. Dr. Thomas Németh

    Geb. 1974 in Wien

    Studien 

    • 1992-1998 Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Juridischen Fakultät der Universität Wien
    • 1992-1999 Diplomstudium der Katholischen Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
    • 2003 Promotion Dr. jur., 2004 Dr. theol. an der Universität Wien (Diss. über die Synoden der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche; siehe Bibliographie: „Eine Kirche nach der Wende“)
    • 2013 Habilitation an der Universität Wien, venia docendi für das Fach "Theologie und Geschichte des christlichen Ostens"

    Beruflicher Werdegang und Kooperationen

    •  Seit 2000 regelmäßige Kooperation mit der Ukrainischen Katholischen Universität (Lemberg; UCU) in Lehre und Forschung; derzeit arbeit an der ukrainischen Übersetzung der Monographie "Eine Kirche nach der Wende" und Förderung der 2014 zwischen der UCU und der Universität Würzburg abgeschlossenen Partnerschaft
    • 2003-2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter im vom Fonds für wissenschaftliche Forschung (FWF) geförderten Projekt “Orthodoxe Kanonisten und Theologen in der Donaumonarchie“ (Leiter: Univ.-Prof. Dr. Richard Potz, Institut für Recht und Religion, Universität Wien)
    • 2005-2009 Advokat am bischöflichen Diözesangericht Eisenstadt
    • Seit 2005 Fachvertreter für Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Würzburg
    • Seit 2009 Direktor des Ostkirchlichen Instituts der Universität Würzburg (OKI; AN-Institut) und Mitglied in der Schriftleitung der Zeitschrift "Ostkirchliche Studien"
    • Seit 2018 Leiter des Projekts „Einrichtung und Koordinierung von Lehrgängen zur Vermittlung ostkirchlicher Kompetenzen“ (in Verbindung mit der Fachvertretung für Ostkirchengeschichte) 

    Interessens- und Forschungsschwerpunkte

    •  Traditionsbegriff und theologische Rezeption in den Ostkirchen, insbesondere den katholischen Ostkirchen byzantinischer Tradition
    • Geschichte des christlichen Ostens, insbesondere Verfassungs-, Wissenschafts- und Kulturgeschichte der Orthodoxie in der Habsburgermonarchie
    • Recht der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche (im Zusammenhang mit meiner Mitarbeit an der Kodifikation des Partikularrechts dieser Kirche)
    • Liturgische Praxis und Normen der Kirchen byzantinischer Tradition
    • Ikonen als Phänomen der Theologie

    Kirchliche und wissenschaftliche Funktionen sowie Mitgliedschaften

    • Ehrenamtliche Mitarbeit als Diakon und Priester in der Würzburger Gemeinde der ukrainischen griechisch-katholischen Personalpfarrei St. Nikolaus (Bamberg)
    • Mitglied in der Schriftleitung der Zeitschrift „Ostkirchliche Studien“  
    • Mitglied der Arbeitsgruppe zur Kodifikation des Partikularrechts der Ukrainischen Griech.-Kath. Kirche 
    • Konsultor für die Kodifikation des Partikularrechts der Ungarischen Griech.-Kath. Kirche
    • Konsultor der Stiftung PRO ORIENTE (Wien)
    • Kassier der Gesellschaft für das Recht der Ostkirchen (Wien)
    • Mitglied der Ökumenekommission der Diözese Würzburg
    • Mitarbeit im Projekt „Confessio et Imperium“ (in Zusarb. mit dem IKGS München u. dem IEG Mainz)
    • Mitglied der Gesellschaft für das Studium des Christlichen Ostens 

    Ikonenmalerei

    • 1987-1991 Ausbildung in russischer Ikonenmalerei durch Erzpriester Chrysostomos Pijnenburg in der Ikonenmalschule der Russischen Orthodoxen Kathedrale zum Hl. Nikolaus in Wien
    • Ausstellungen von Ikonen und Abhaltung von Ikonenmalkursen
    • Leitung eines Ikonenmalseminars in Verbindung mit dem Hauptseminar „Die Theologie der Ikonen“ (SS 2006) im OKI Würzburg.

    Bibliographie

    Monographien

    • Eine Kirche nach der Wende. Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche im Spiegel ihrer synodalen Tätigkeit (=Kirche und Recht 24), Freistadt 2005.
    • Josef von Zhishman (1820-1894) und die Orthodoxie in der Donaumonarchie (= Kirche und Recht 27), Freistadt 2012.

    Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften 

    • Діяльність Синодів УГКЦ після виходу Церкви з підпілля (1990-2002 рр.). Aвтореферат дисертацiї (ukr.), in: Богословія 67 (2003) t. 1-2, 95-104.
    • Joseph Ritter von Zhishman und die Errichtung der orthodoxen theologischen Fakultät in Czernowitz, in: Ostkirchliche Studien 54 (2005) 279-291, wiederabgedr. (mit ukr. Übers.) in: Minikosmos Bukowina – Kulturleistungen eines Landstriches. Beiträge der internationalen wissenschaftlichen Konferenz anlässlich des 130. Jahrestages der Czernowitzer Universität am 3.-4.10.2005, hrsg. v. Bukowina Zentrum an der Nationalen Jurij-Fedkowitsch Universität Czernowitz und der Österreich Kooperation, Czernowitz 2006, 28-41; 189-201.
    • Gem. mit A. Klutschewsky u. E.M. Synek, Das Statut der Russischen Orthodoxen Kirche,  in: Kanon 19 (2006) 41-72.
    • Religion und Gesellschaft in der Ukraine seit 1991, in: H. Behr, M. Hildebrandt (Hrsg.), Politik und Religion in der Europäischen Union. Zwischen nationalen Traditionen und Europäisierung, Wiesbaden 2006, 395-426.
    • Religionsrecht in der Ukraine, in: C. G Fürst, R. Potz (Hrsg.), Die Kirchen in Europa (=Kanon 20), Egling 2008, 118-135.
    • "Canons of the Particular Law” of the Ukrainian Greek-Catholic Church: A Critical Report, in: Š. Marinčák (Hrsg.), Sväté Tajomstvá na kresťanskom Východe (=Orientalia et Occidentalia 3), Košice 2008, 351-368.
    • Kommentar zu EGMR 14.09.2007 (Svyato-Mykhaylivska Parafiya  /. Ukraine) 77.703/01, in: Österreichisches Archiv für Recht und Religion 55 (2008) Heft 3, 110-122.
    • Zum Partikularrecht der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche, in: Ostkirchliche Studien 58 (2009) 311-318.
    • Autonome Orthodoxe Gemeinden in Cisleithanien, in: C.G. Fürst, R. Potz (Hrsg.), Autonomie in den Ostkirchen (=Kanon 21), Hennef 2010, 82-102.
    • Restitution of Church Property in Ukraine, in: M. Moravčiková (Hrsg.), Reštitúcie cirkevného majetku/Restitutions of Church Property, Bratislava 2010, 21-34 (slowak. Übers. in Parallelausg.)
    • Йозеф Чижман (Josef Zhishman): жизнь, труды и значение для православного церковного права, in: Русское богословие: традиция и современность: Сборник статей (russ. Übers. v. L. S. Nikiforova), Moskau 2011, 90-102.  
    • Heilige und Heiligenverehrung in der Orthodoxie, in: W. Weiß (Hrsg.), HeiligSEIN und SeligSPRECHEN. Reflexionen zur Heiligenverehrung anlässlich der Seligsprechung von Georg Häfner (= Würzburger Theologie 8), Würzburg 2012, 129-145.
    • Eine vielfältige Landschaft. Die Ukraine und ihre Kirche, in: HK 66 9/2012, 465-469.
    • Ikone und Liturgie (mit niederl. Übers.), in: M.  Salwinski, J. Heutink (Hrsg.), Ikonostase - Bild und Glaube. Russische Ikonen aus deutschen und Niederländischen Museen und Privatsammlungen 15. bis 20. Jahrhundert. Kunsthalle Schweinfurt, Schweinfurt 2012, 46-51, 76.
    • Zur Teilnahme von Laien an der Kirchenverwaltung in der Orthodoxen Kirche der Donaumonarchie, in: V. Leontaritou, K. Bourdara, E. Papagianni (Hrsg.), ΑΝΤΗΚΗΝΣΩΡ - ANTECESSOR (FS S. Troianos), Athen 2013, 1149-1166.
    • Das Zweite Vaticanum und die Ostkirchen. Rückblicke und Ausblicke, in: Der Christliche Osten 68 (2013) 216-223.
    • Josef Zhishmans Antrittsrede zum Beginn seiner ostkirchenrechtlichen Vorlesungen im Wintersemester 1867/68, in: B.Schinkele (u.a. Hrsg.), Recht - Religion - Kultur (FS R. Potz), Wien 2014, 519-536.
    • Moralischer und geistiger Beistand. Die Kirche der Ukraine und der Majdan, in: HK 68 4/2014, 182-186.
    • Die orthodoxe Kirche in der Habsburgermonarchie. Geschichte und Strukturen, in: Ostkirchliche Studien 63 (2014) 6-19.
    • Die Orthodoxen in der Steiermark und ihre Versuche einer Gemeindegründung im ausgehenden 19. Jahrhundert, in: E. Güthoff, S. Haering (Hrsg.), Ius quia iustum (FS H. Pree = Kanonistische Studien und Texte 65),Berlin 2015, 207-220.
    • Das neue Partikularrecht der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche - eine erste Stellungnahme, in: M. Graulich, Th. Meckel, M. Pulte (Hrsg.), Ius canonicum in communione christifidelium (FS H. Hallermann = Kirchen- und Staatskirchenrecht 23), Paderborn 2016, 467-477.
    • Нещодавні структурні зміни в Українській Греко-Католицькій Церкві (2011–2016): прогрес, проблеми та питання без відповіді, пов’язані із створенням нових митрополій (ukr. Übers. v. R. Skakun), in: Наукові записки Українського Католицького Університету 8 – Серія Богослов’я 3, L’viv 2016, 211–230 = aktualisierte Fassung von:
    • Recent Structural Developments in the Ukrainian Greek-Catholic Church (2011-2015). Progress and Challenges by the Erection of New Metropolias, in: G. Ruyssen (Hrsg.), Il diritto canonico orientale a cinquant'anni dal Concilio Vaticano II. Atti del simposio di Roma, 23-25 aprile 2014, Pontificio Istituto Orientale/Pontificia Università San Tommaso d'Aquino "Angelicum" (=Kanonika 22), Rom 2016, 393-407.
    • Ehe, Scheidung und Wiederheirat. Die orthodoxe Praxis im Blick der katholischen Kirche, in: D. Burkard (Hrsg.), Die christliche Ehe - erstrebt, erlebt, erledigt? Fragen und Beiträge zur aktuellen Diskussion im Katholizismus (= Würzburger Theologie 15), Würzburg 2016, 217-258.
    • Das orthodoxe Konzil von Kreta. Offene Fragen und Perspektiven, in J. Bründl, F. Klug (Hrsg.): Zentrum und Peripherie. Theologische Perspektiven auf Kirche und Gesellschaft (FS O. Meuffels = Bamberger Theologische Studien 38), Bamberg 2017, 325-334.
    • Die Disziplinarordnung für den Klerus der griechisch-orientalischne Metropolie der Bukowina und von Dalmatien (1908). Ein unveröffentlichter Dokumentenentwurf aus der Endzeit der Habsburgermonarchie, in: Chr. Ohly, W. Rees, L. Gerosa (Hrsg.), Theologia Iuris Canonici (FS L. Müller = Kanonistische Studien und Texte 67), Berlin 2017, 743-467.
    • Katholische Ostkirchen als Herausforderung für die Theologie, in: ContaCOr 19 (2017) Sonderausgabe: Et renovabis faciem facultas, 91-102.
    • Überlegungen zum theologischen Verständnis von Ikonen, in: C. Roll, A. Bosselmann-Ruickbie, C. Blänsdorf, H. Stege (Hrsg.), Das Freisinger Lukasbild. Eine byzantinische Ikone und ihre tausendjährige Geschichte, Paderborn 2018, 77-85.
    • Liturgische Reformen – (k)ein Thema in den Ostkirchen?, in: M. Stuflesser, T. Weyler (Hrsg.), Liturgische Normen: Begründungen, Anfragen, Perspektiven (= Theologie der Liturgie 14), Regensburg 2018, 221-228.
    • Gem. mit E. M. Synek, Zur Kulturträgerschaft der Orthodoxen und der Griechisch-katholischen Kirche für Romanen, Ruthenen und Serben, erscheint demnächst in: Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. 10, erscheint 2019.

    Lexikonartikel

    • 1. Art. Religiöse Autorität – orthodox, 2. Art. Bestattung – orthodox, 3. Art. Diakon – orthodox, 4. Art. Diakonenweihe – orthodox, 5. Art. Eheschließung – ostkirchlich, 6. Art. Eparchie – ostkirchlich, 7. Art. Exarch – ostkirchlich, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht Bd. 1 (2018), 8. Art. Hierarchenrat – ostkirchlich, 9. Art. Hierarchie – orthodox, 10. Art. Heiligsprechungsverfahren – orthodox, 11. Art. Friedhof – orthodox, erscheint demnächst in: ebd. Bd. 2 (2019).

    Rezensionen und Tagungsberichte 

    • Rezension zu: D. J. Dunn, The Catholic Church and Russia. Popes, Patriarchs, Tsars and Commissars, Burlingot, VT 2004, in: De Processibus Matrimonialibus 13 (2006) 259–261.
    • Rezension zu: A. Butzkamm, Faszination Ikonen, Paderborn 2006, in: Ostkirchliche Studien 57 (2008) 369–371.
    • Rezension zu: R. Potz, E.M. Synek, Orthodoxes Kirchenrecht. Eine Einführung (= Kirche und Recht 25), Freistadt 2007, in: Ostkirchliche Studien 57 (2008) 179–182.
    • Rezension zu: J. Koslowski, Die Ikone der heiligen Dreifaltigkeit des Andrej Rublev, Paderborn 2008, in: Ostkirchliche Studien 61 (2012) 342f.
    • Rezension zu: E. G. Farrugia (Hrsg.), Da Benedetto XV a Benedetto XVI (= Orientalia Christiana Analecta 284), Rom 2009, in: Ostkirchliche Studien 62 (2013) 370–371.
    • Rezension zu: Acta VIII. Conventus Velehradensis Anno 2007 (= Edice Hlas Velehradu 27; Fórum Velehrad 3), Olomouc 2011, in: Ostkirchliche Studien 63 (2014) 177–178.
    • Vorwort: Die Orthodoxe Kirche in der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert.  Ostkirchenkundliches Symposion am 25. Oktober 2013, in: Ostkirchliche Studien 63 (2014) 3f.
    • Einführung: Der Islam und die Christen des Ostens, Symposion am 12. und 13. November 2015:  in: Ostkirchliche Studien 2016 (65) 3f.
    • Rezension zu: Andriy Mykhaleyko, Die katholischen Ostkirchen (= Bensheimer Hefte 113; Die Kirchen der Gegenwart 3), Göttingen 2012, in: Ostkirchliche Studien 64 (2015) 371f.
    • „Ostkirchliche Liturgie zwischen Tradition, Normen und Reform“– Hinführung zum Thema des Symposions, in: Ostkirchliche Studien 66 (2017) 201–205.