piwik-script

Deutsch Intern
    Catholic theology

    Werkstattgespräch „Offenbarung – Tradition – Geschichte – Lehramt“

    12/12/2019

    Impulsreferate von Prof. Dr. Michael Seewald und Dr. Magnus Lerch

    Dr. Magnus Lerch (links) und Prof. Dr. Michael Seewald (rechts)

    Wer hat die Macht, über eine ein für alle Mal ergangene Geschichtsoffenbarung Gottes zu befinden? Wie lässt sich über die Verbindlichkeit von Tradition in der Kirche entscheiden? Kurz: In welchem Verhältnis stehen Offenbarung, Tradition, Geschichte und Lehramt zueinander? – Diese Fragen stehen im Zentrum eines Werkstattgesprächs des Lehrstuhls für Fundamentaltheologie, bei dem Prof. Dr. Michael Seewald (Münster) und Dr. Magnus Lerch (Wien) mit Studierenden und Interessierten diskutieren werden.

     

    Zeit & Ort 

    Freitag, 10. Januar 2020, 15.00-19.00 Uhr & Samstag, 11. Januar 2020, 09.00-12.00 Uhr

    Katholisch-Theologische Fakultät
    Seminarraum 1
    Bibrastraße 14
    97070 Würzburg

     

    Impulsreferate

    Öffentliches Impulsreferat von Dr. Magnus Lerch am Freitag, 10. Januar 2020

    • 15.00 Uhr: Probleme der Offenbarungstheologie
    • 17.15 Uhr: Zum Verhältnis von Tradition und Geschichte

    Öffentliches Impulsreferat von Prof. Dr. Michael Seewald am Samstag, 11. Januar 2020

    • 9.00Uhr: Dogma im Wandel. Zur lehramtlichen Normierung von Geschichte

     

    Zur Person 

    Prof. Dr. Michael Seewald lehrt Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Münster. Seine jüngsten Bücher beschäftigen sich mit Fragen der Kirchenreform (Reform. Dieselbe Kirche anders denken. Freiburg 2019) und der Geschichtlichkeit von Dogmen (Dogma im Wandel. Wie Glaubenslehren sich entwickeln. Freiburg 2018).

    Dr. Magnus Lerch ist Universitätsassistent am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte der Universität Wien. Er arbeitet derzeit an einem Habilitationsprojekt, das sich u.a. diesen Fragen widmet.

     

    Anmeldung

    Um vorherige Anmeldung wird gebeten: l-fundamentaltheologie@theologie.uni-wuerzburg.de 

    Die Teilnahme ist kostenlos und auch an nur einem der beiden Termine möglich.

    Herzliche Einladung an alle Interessierten!

     

    Back