piwik-script

Deutsch Intern
    Chair for Fundamental Theology and Comparative Religious Studies

    Verwundbarkeit bei Emmanuel Levinas

    Workshop: Verwundbarkeit bei Emmanuel Levinas – ihre Bedeutung für die interdisziplinäre Vulnerabilitätsforschung
    Date: 02/01/2019, 10:00 AM - 3:30 PM
    Location: Wittelsbacherplatz 1, Würzburg, -1.105 (Keller des Gebäudes, Haupteingang geradeaus, nach links und wieder links die Treppe hinunter)
    Speaker: Dr. Jutta Czapski, Berlin

    Programm

    • Begrüßung. Vorstellung der neuen Mitglieder der Forschungsgruppe
    • Austausch zum Forschungsstand
    • Vorstellung von „Voices of Faith“, Petra Dankova
    • Themenschwerpunkt: Verwundbarkeit bei Emmanuel Levinas – ihre Bedeutung für die interdisziplinäre Vulnerabilitätsforschung
    • Resonanz: Weiterarbeit mit Levinas
    • Absprache zur Weiterarbeit der Research Group

    Der Workshop ist für alle Interessierten offen. Sie sind herzlich eingeladen!

    Prof. Dr. Hildegund Keul und Priv.-Doz. Dr. Thomas Müller

    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Bitte melden Sie sich an: h.keul@theologie.uni-wuerzburg.de oder thomas.mueller1@uni-wuerzburg.de

    Ein Workshop im Kontext des DFG-Forschungsprojekts „Verwundbarkeiten. Eine Heterologie
    der Inkarnation im Vulnerabilitätsdiskurs“ DFG-Projektnummer 389249041

    Prof. Dr. Hildegund Keul, Katholisch-theologische Fakultät,

    www.vulnerabilitätsdiskurs.de

    Back