piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft

    "pro multis" - Diskussion um Abendmahlsworte

    02/19/2007

    "pro multis" - Wie viele sind eigentlich viele? Im Zuge der Übersetzung des Missale Romanum 2002 in die jeweiligen Volkssprachen wird diese Frage neuerdings diskutiert. Im Deutschen heißt es im Einsetzungsbericht des Hochgebetes "für alle", im Lateinischen steht "pro multis" (streng übersetzt: "für viele"). Die aktuelle Diskussion hat das Deutsche Liturgische Institut aufgegriffen und einige Beiträge zusammengestellt. Mehr dazu hier: www.liturgie.de/liturgie/index.php

    Im Dritten Hochgebet heißt es beispielsweise: „Denn in der Nacht, da er verraten wurde, nahm er das Brot und sagte Dank, brach es, reichte es seinen Jüngern und sprach: NEHMET UND ESSET ALLE DAVON: DAS IST MEIN LEIB, DER FÜR EUCH HINGEGEBEN WIRD. Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch, dankte wiederum, reichte ihn seinen Jüngern und sprach: NEHMET UND TRINKET ALLE DARAUS: DAS IST DER KELCH DES NEUEN UND EWIGEN BUNDES, MEIN BLUT, DAS FÜR EUCH UND FÜR ALLE VERGOSSEN WIRD ZUR VERGEBUNG DER SÜNDEN. TUT DIES ZU MEINEM GEDÄCHTNIS."

     

    Back