piwik-script

Deutsch Intern
    Nachwuchsgruppe „Herrschaft“ (Dr. Katharina Ebner)

    Lehre

    im Wintersemester 2020/2021

    Sebastian Dietz

    Übung: Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten

    Termine: Do, 14.00 – 16:00 Uhr

    Beschreibung:

    Der Kurs "Wissenschaftliches Arbeiten" führt Sie in die grundlegenden wissenschaftlichen Arbeitstechniken der Katholischen Theologie ein.  Ein erster Überblick über die verschiedenen theologischen Disziplinen sowie die unterschiedlichen literarischen Gattungen wird durch Übungen zum eigenständigen Recherchieren und sachgemäßen Zitieren ergänzt. In Blended-learning-Szenarien werden Ihnen vielfältige Lernmöglichkeiten angeboten, um die gelernten Grundlagen in der praktischen Anwendung zu vertiefen. Regelmäßiges Feedback durch die Dozentin und ihre KommilitonInnen verhelfen Ihnen zu einem strategischen und systematischen Vorgehen und schaffen so beste Lernvoraussetzungen für Ihr weiteres Studium. Am Ende dieses Kurses sollen Sie in der Lage sein, wissenschaftliche Arbeiten eigenständig und reflektiert verfassen und präsentieren zu können.

    Dieses Teilmodul richtet sich an alle Studienanfänger (außer BA mit Nebenfach Theologie) der Katholischen Theologie und wird für die Magisterstudierenden durch die Veranstaltung der Universitätsbibliothek 41-IK-Theo-1Ü2 „Informationskompetenz für Studierende der Katholischen Theologie“ ergänzt.

    Seminar: Praktische Theologie (Christliche Sozialethik)

    Termine: Mi, 12:00 – 14:00 Uhr

    Beschreibung:

    „Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.“
    Dieses fälschlicherweise auch Darth Vader zugeschriebene Zitat stammt eigentlich vom französischen Denker Michel Foucault (Foucault, Der Wille zum Wissen, 22. Auflage, Frankfurt 2019, S. 94).

    Beschäftig man sich mit Problemen der Macht, kommt man nur schwerlich am Namen Foucault vorbei. Er kann diesbezüglich als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden. Gleichzeitig ist seine Analytik von Macht keine, die sich in einem einfachen Satz einer Definition problemlos wiedergeben ließe. Sie besteht vielmehr aus verschiedenen Aspekten, die außerdem stets geschichtlichen Veränderungen unterliegen. In diesem Seminar sollen darum ausgewählte Textausschnitte aus verschiedenen Werken Foucaults behandelt werden, die zentrale Merkmale seiner Analysen des komplexen Phänomenbereichs der Macht behandeln. So soll ein fundiertes Verständnis des Begriffs der „Macht“ bei Foucault erarbeitet werden, mit dessen Hilfe auch aktuelle Phänomene betrachtet werden können.

    Dr. Katharina Ebner

    Seminar: Systematische Theologie (Theologische Ethik)
    Macht und Machtmissbrauch (digitales Angebot)

    Termine: Do, 10:00 – 12:00 Uhr

    Beschreibung:

    Die Rede von Macht und Machtstrukturen in der Kirche hat in jüngerer Zeit stark an Resonanz gewonnen. Im Seminar werden Sie sich mit verschiedenen Analyseinstrumenten vertraut machen, die subtile wie offenkundige Machtverhältnisse offenlegen. Ein Schwerpunkt des Seminars wird die Auseinandersetzung mit Phänomenen des Machtmissbrauchs innerhalb von Kirche sein. Wie lässt sich die Ungeheuerlichkeit der Ereignisse fassen und welche zugrundeliegenden Probleme und Ursachen lassen sich ausmachen? Was können Wege der Aufarbeitung sein und welche Herausforderungen bleiben? Und wie können Theolog*innen damit umgehen? Welche Perspektiven und Aufgaben ergeben sich? 

    Seminar: Systematische Theologie (Theologische Ethik)
    Zentrale Texte der kirchlichen Lehrverkündigung zu Fragen der Ethik (digitales Angebot)

    Termine: Mo, 12:00 – 14:00 Uhr

    Beschreibung:

    Konzilsdokumente, Enzykliken und apostolische Schreiben sind Beispiele für die kirchliche Lehrverkündigung. In ihnen wird kirchliche Lehre entfaltet und aktualisiert. Im Seminar werden Sie eine Auswahl dieser Schreiben untersuchen, die sich ethischen Problemlagen widmen. Dazu werden Sie sie historisch sowie systematisch einordnen und sich mit ihrem Anspruch, ihrer Rezeption und der Kritik daran beschäftigen.  

    Dr. Benedict Schöning

    Seminar: Biblische Theologie (Altes Testament)
    Kompetente Vorbereitung auf das Staatsexamen

    Termine: Samstag, 09.01.2021, 10.00 – 18.00 Uhr,

                     Samstag, 16.01.2021, 10.00 – 18.00 Uhr,

                     Samstag, 06.02.2021, 10.00 – 18.00 Uhr.

    Hinweis: 

    Das Seminar wird als Blended-Learning Seminar gestaltet. Die Präsenztermine finden – je nach Möglichkeiten in Zeiten von Corona – als Blocktermine statt.
    Der Termin zur ersten Besprechung per Zoom wird im Dezember 2020 per Umfrage ermittelt.

    Beschreibung:

    In diesem Seminar werden zentrale Themen alttestamentlicher Theologie behandelt. Die Themen orientieren sich dabei auch an den Themen des Staatsexamens und können auf diese Weise der Prüfungsvorbereitung für das schriftliche und/oder mündliche Staatsexamen dienen. Die Auswahl der Themen richtet sich dabei nach Ihrem individuellen Bedarf. Daher eignet sich dieses Seminar über die Staatsexamensvorbereitung hinaus auch zur Vorbereitung von Qualifikationsarbeiten zu alttestamentlichen Fragestellungen in allen Studiengängen. Entlang Ihrer individuellen fachlichen Interessen, fokussiert dieses Seminar auf die notwendigen Methoden-, Selbst-, und Sozialkompetenzen für die eigenständige Erschließung eines Themenfeldes. Sie vertiefen dabei neben den Inhalten auch Ihre Fähigkeit, kollaborativ und planmäßig Techniken und Methoden anzuwenden, um sich Themenfelder effizient zu erschließen und zu dokumentieren.