piwik-script

Deutsch Intern
    Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie

    Lehrveranstaltungen

    Vorlesung Sommersemester 2020

    01250000 Vertiefungsvorlesung zur Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie. Die Kirchen der byzantinischen Tradition in Geschichte und Gegenwart

    Termin: Block Donnerstag, den 02.07.2020 von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
                             Freitag, den 03.07.2020 von 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
                             Besprechungszimmer 4 im Kilianeum
                             Samstag, 04.07.2020 von 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
                             Seminarraum 3,  Bibrastr. 14
    Dozent:           Dr. Andrij Mykhaleyko
    Zielgruppe:
    Magister Theologie (2009/2013)
    01-M23a-1V für Magister Theologie im Modul "Kirche und kirchliche Sendung:  Regional, ökumenisch und weltweit;

    Bachelor Theologische Studien (2012)
    01-BATS-OST-1 Bachelor-Hauptfach und Bachelor Nebenfach Schwerpunktstudium oder Wahlpflichbereich im Teilmodul Ostkirchenkunde und Ökumenische Theologie;

    Bachelor Theologische Studien (2015)
    01-BA-ThSt-WPF-OKG Bachelor-Hauptfach und Bachelor-Nebenfach Bestandteil des Moduls "Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie" im Wahlpflichtbereich; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden, diese wird im WS 20202/2021 angeboten.
    01-BA-ThSt-SQTHTh2-1V Themen der Historischen Theologie 2;

    Lehramt Katholische Theologie (2015)
    01-LA-Gym-VOKG-1V Lehramt Gymnasium Bestandteil des Wahlpflichtmoduls "Vertiefung Ostkirchengeschichte"; dazu muss noch eine zweistündige Übung belegt werden, diese wird im WS 2020/2021 angeboten;
    01-LA-FB-THTh2-1V Lehramt Freier Bereich "Themen der Historischen Theologie2".

    Inhalt:
    In der heutigen globalisierten Welt ist für Theologinnen und Theologen, Religionslehrerinnen und Religionslehrer nicht nur ein gutes Grundwissen über die Vielfalt der christlichen Kirchen, sondern auch über die Hintergründe der bis heute bestehenden Kirchenspaltungen und zwischenkonfessionellen Spannungen von großer Relevanz. Denn gerade die letzteren werden nicht nur in den Herkunftsländern der jeweiligen Ostkirche ausgetragen,  sondern auch in jenen Staaten, in denen die Mitglieder dieser Kirchen ihre neue Heimat gefunden haben.
    In der Veranstaltung werden anhand der ausgewählten Themen und Quellen die historische Entwicklung der Kirchen der byzantinischen Tradition (orthodox und katholisch), ihr Verhältnis zur Katholischen Kirche vorgestellt und die Hintergründe der Spannungen und Spaltungen zwischen Rom und Orthodoxie analysiert. Außerdem werden in der Vorlesung der Beitrag der byzantinischen Kirchen zum ökumenischen Dialog sowie gegenwärtige Herausforderungen, mit denen diese Kirchen konfrontiert werden, behandelt.