piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie

    Katharina Pultar

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin

    Dipl.-Theol. Katharina Pultar M.A.

    Anschrift (Dienst)
    Universität Würzburg
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums,
    christliche Archäologie und Patrologie
    Bibrastr. 14
    97070 Würzburg

    Tel: 0931 31 81867
    Mail

     

    Postanschrift für Pakete
    Universität Würzburg
    Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums
    und Patrologie
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Foto Rimbach

    Wissenschaftlicher Werdegang

    2007: Abitur am altsprachlichen Gymnasium Theresianum in Mainz
    2008 – 2009: Studium der Pharmazie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    2009 – 2015: Studium der Katholischen Theologie, Philosophie und Lateinischen Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    WS 2011/12: Auslandssemester an der Osaka Gakuin University, Osaka, Japan (International Exchange Program)
    2011 – 2014: Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Kirchengeschichte, Abt. Altertum und Patrologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    2012 – 2013: Studentische Hilfskraft in der Abteilung Altes Testament der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Mitarbeit am HThKAT-Band zum Buch Levitikus)
    2014: Diplom in Katholischer Theologie
    2014: Preis des Gutenberg Lehrkollegs der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für die Diplomarbeit "Zwischen Förderung und Verfolgung. Untersuchungen zum Verhältnis von Christentum und japanischer Staatlichkeit, bekannten Martyrien auf japanischem Boden und deren Rezeption im 16. und 17. Jahrhundert"
    2014 – 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Kirchengeschichte, Abt. Altertum und Patrologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    2015: Magistra Artium in den Fächern Philosophie, Katholische Theologie und Lateinische Philologie
    2021 – 2022: Studienleiterin an der Akademie des Bistums Mainz, Erbacher Hof
    Seit 2016: Doktorandin am Seminar für Kirchengeschichte, Abt. Altertum und Patrologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Prof. Dr. Heike Grieser); Arbeitstitel der Dissertation: Aspekte des Christseins bei Sulpicius Severus, Salvianus von Marseille und Caesarius von Arles
    Seit 1. April 2022: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Hochschuldidaktische Weiterbildungen

    Rheinland-Pfalz-Zertifikat für Hochschuldidaktik (2015 – 2019)
    Fortbildung zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken der Campusweiten Schreibwerkstatt Mainz (2015 – 2021)
    Hochschuldidaktische Weiterbildung "Theologie lehren lernen" (WiSe 2017/ 2018)

    Mitglied des Arbeitskreises Patristik (Forum für jüngere deutschsprachige Patrolog*innen)
    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Kirchenhistoriker und Kirchenhistorikerinnen im deutschen Sprachraum (Nachwuchsgruppe)
    Mitglied der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte
    Mitglied im Netzwerk "Theologie und Hochschuldidaktik"

    "Sklaven von Natur aus"? Die servitus bei Thomas von Aquin, in: Priesching, Nicole/ Grieser, Heike (Hg.): Theologie und Sklaverei von der Antike bis in die frühe Neuzeit (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit 14), Hildesheim u.a. 2016, 91-132. (zzgl. Quellenanhang); Volltext: http://hdl.handle.net/10900/89953 / http://dx.doi.org/10.15496/publikation-31334)

    Proseminar zur Einführung in Gegenstand und Methodik der Historischen Theologie (Publikation im Rahmen der Fortbildung zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken der Campusweiten Schreibwerkstatt der JGU Mainz)