piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen

    Verabschiedung von Verena Sauer (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)

    11/11/2022

    Verena Sauer (Mag. theol.) hat zum 30.09.2022 den Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen verlassen.

    Verena Sauer, wissenschaftliche Mitarbeiterin, hat Ende September den Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen verlassen und ist als Studienleiterin zu Theologie im Fernkurs gewechselt. Sie wurde jetzt mit einer kleinen Feier vom Lehrstuhl verabschiedet.

    Prof. Dr. Barbara Schmitz würdigte dabei Frau Sauers Einsatz in ihrer Rolle als wissenschaftliche Mitarbeiterin, die sie seit September 2017 ausgeübt hatte. Während ihres Studiums der Katholischen Theologie an der Universität Würzburg war sie bereits zuvor als studentische Tutorin 2016/17 für den Lehrstuhl tätig sowie mehrere Semester als studentische Hilfskraft an der Fachvertretung für Ostkirchengeschichte. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin setzte sie am Lehrstuhl und in der Fakultät wichtige Impulse: So gehörte sie beispielsweise in der Lehre zu den Dozierenden des Seminars „Theologie für Greenhorns“, ein Angebot für Studierende nichttheologischer Fächer und eine Initiative des akademischen Mittelbaus der Fakultät. Zudem ist sie Mitherausgeberin eines Publikationsprojekts des Mittelbaus, im dem die Beitragenden das Fremde als Impulsgeber für ihre theologische Forschung in den Blick nehmen.

    In ihrer Doktorarbeit forscht sie zu Konzepten der Trauma- und Resilienzforschung und untersucht die Adäquatheit dieser Konzepte für die Exegese des alttestamentlichen Textes Klagelieder 3. Es handelt sich um einen Text, der im Buch der Klagelieder poetisch und inhaltlich hervorsticht. Die hinter dem Text vermuteten traumatischen Erfahrungen des Untergangs Jerusalems 587 v. Chr. werden reflektiert und theologisch gedeutet. Dabei forciert die Arbeit die im Text festgehaltenen resilient patterns, insbesondere Haltungen und Handlungen des Aushaltens und Gestaltens von Krisenerfahrungen, woran Rezipient*innen früher und heute über die paradigmatische Funktion des Textes andocken können.

    Neben ihrer Arbeit am Lehrstuhl wirkte Verena Sauer außerdem von 2017-2022 als Pastoralassistentin für die Diözese Würzburg im Pastoralen Raum St. Benedikt Schwarzach am Main. Im Sommer 2022 konnte sie die Ausbildung zur Pastoralreferentin in der Diözese Würzburg sehr erfolgreich abschließen.

    Dem Zweiklang von wissenschaftlicher Theologie und pastoraler Arbeit geht sie nun auch in ihrer neuen Tätigkeit als Studienleiterin für Theologie im Fernkurs nach. Dort wird sie vor allem als Ansprechpartnerin für den Pastoraltheologischen Kurs des Fernkurses tätig sein, fernstudiendidaktische Aufgaben erfüllen und in den Bereichen Entwicklung und Lehre mitarbeiten.

    Das Team des Lehrstuhls wünscht Verena Sauer von Herzen alles Gute bei ihrer neuen Aufgabe!

    Back