piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen

    Meldungen

    Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen in Unterfranken machen im laufenden Jahr unter anderem die Jüdische Gemeinde Würzburg, die katholische und evangelische Kirche in Unterfranken, der Regierungsbezirk Unterfranken und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg auf 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland aufmerksam. Weitere Informationen finden Sie hier

    more

    Der Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen sucht zum Wintersemester 2021/22 eine(n) studentische(n) Tutor(in) für das alttestamentliche Hebräisch-Tutorium.

    more

    Einladung zur Informationsveranstaltung am Do., 29.04.21 - weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier

    more

    Unter diesem Titel findet im Sommersemester 2021 ein Seminar des Lehrstuhls für Altes Testament in Kooperation mit der AV-Medienzentrale und der Domschule Würzburg statt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung kreativer Vermittlungsformen auf theologisch-wissenschaftlicher Basis zur Aufklärung über Antisemitismus sowie Klischees und Vorurteile über das Judentum.

    more

    Mit den Lehrveranstaltungen von Barbara Schmitz sind die Studierenden der Katholischen Theologie höchst zufrieden. Die Professorin wurde nun mit dem „Preis für gute Lehre“ des Wissenschaftsministeriums ausgezeichnet.

     

    more

    The study of the Septuagint (LXX), specifically the deuterocanonical books, and early Jewish prayers have gained attention in recent years. The eleven essays in this volume offer various exegetical or theological insights into select prayers known from the deuterocanonical books.

    more

    “The Early Reception of the Torah”, edited by Barbara Schmitz and Maximilian Häberlein (Würzburg), Kristin de Troyer and Joshua Alfaro (Salzburg), contains the papers presented at the 2017 meeting of the SBL Program Unit on Deuterocanonical and Cognate Literature in Boston, MA.

    more

    Julia Rath, Doktorandin der Katholischen Theologie, wurde in das neu geschaffene Marianne-Plehn-Programm aufgenommen. Diese Fördermaßnahme bringt herausragenden Promovierenden einige Vorteile.

    more