Prof. emer. Hans-Joachim Schulz feiert 80. Geburtstag

Prof. emer. Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim Schulz (Foto: wks 24.3.2002)

15.02.2012, 10:19 Uhr

1978 bis 1997 Professor für Ostkirchengeschichte und ökumenische Theologie an der Würzburger Katholisch-Theologischen Fakultät

(POW/cet) Am Samstag, 18. Februar 2012, feiert Professor Dr. Hans-Joachim Schulz, langjähriger Inhaber des Lehrstuhls für Ostkirchengeschichte und ökumenische Theologie an der Universität Würzburg, seinen 80. Geburtstag. Der Emeritus verbringt seinen Ruhestand in Gaibach bei Volkach.

1932 in Berlin geboren, studierte Schulz in Rom Theologie. 1956 empfing er in Aachen die Priesterweihe und wechselte im Anschluss nach Innsbruck, wo er als Schüler von Karl Rahner und Josef Andreas Jungmann im Jahr 1958 promovierte. Bis 1961 wirkte er anschließend im Bistum Aachen in der Seelsorge, ehe er für die Habilitation freigestellt wurde. Diese erfolgte 1964 in Münster für die Fächer Liturgiewissenschaft und Theologie der Ostkirchen. Im Anschluss wirkte Schulz an der Hochschule in Königstein/Taunus und von 1968 bis 1978 als Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Bochum.

1978 übernahm Schulz die Professur am Lehrstuhl für Geschichte und Theologie des Christlichen Ostens in Würzburg, den er bis zu seiner Emeritierung im September 1997 innehatte. Lange Jahre wirkte er zusätzlich als Mitglied in der Ökumene-Kommission und in der Katholisch-Orthodoxen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz. Weiter engagierte er sich im Beirat des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik in Paderborn und als Konsultor der Gesellschaft Pro Oriente in Wien. Von 1982 bis 1993 war Schulz auch mit der Seelsorge für die Pfarrei Gaibach beauftragt.

Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit ist die Überlieferungsgeschichte, vor allem des Ostens, auf den Gebieten Liturgie und kirchliche Lehre. Für seine Arbeiten zur Geschichte der byzantinischen Liturgie verlieh ihm 1992 das Päpstliche Institut für Orientalische Studien in Rom die Ehrendoktorwürde. International bekannt ist Schulz unter anderem als Mitherausgeber des „Handbuchs der Ostkirchenkunde“. Viele seiner Beiträge und Bücher wurden in Fremdsprachen übersetzt.

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert Professor Schulz sehr herzlich zu seinem Geburtstag.